Natur Görlitz

Berzdorfer See

Berzdorfer See

 

Natur pur in Stadtnähe mit Aktivangebot

Nur wenige Minuten von den Prachtbauten der historischen Görlitzer Altstadt entfernt eröffnet sich ein Naturparadies: 960 ha glitzernde Wasserfläche, Sandstrände und das satte Grün der 420 m hohen Landeskrone im Blick, dem nahen Görlitzer Hausberg. Hier können Urlauber und Einheimische abtauchen und entspannen.

Hier im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien kommen Familien und Freizeitbesucher mit ganz unterschiedlichen Interessen auf ihre Kosten: der 16km lange, größtenteils asphaltierte Rundweg führt vorbei an Badestellen, Spielplätzen und durch ein Naturschutzgebiet. Am Ufer und der direkten Umgebung genießen Radfahrer, Skater und Wanderer zu jeder Jahreszeit die Natur und die Ausblicke. Wassersportler wie Surfer, Segler, Stand-Up-Paddler können am Berzdorfer See ihre Leidenschaft  voll ausleben.

Einfach nur Baden ist natürlich auch möglich – ins glasklare und erfrischende Seewasser kann man gleich von mehreren Strandbereichen aus eintauchen.

Badesaison 2018

Die Badesaison 2018 am Berzdorfer See startete am 1. Mai. Gebadet werden darf am Nordost-Strand, an der Halbinsel und an der Blauen Lagune. Das Baden ist bis 7. Oktober möglich.

Ein Hundestrand befindet sich südlich von Deutsch Ossig.

Surfer haben am Nordoststrand einen Zugang zum See. Nicht erlaubt in dieser Saison ist Kitesurfen. Trotz mehrerer Vorstöße bei der LMBV und der Unteren Wasserbehörde ist es nicht gelungen, eine Lösung dafür zu finden. Grund sind mehrere Vorkommnisse in den vergangenen Jahren, die zur Gefährdung beteiligter Personen und zu Stromausfällen im Görlitzer Stadtgebiet führten. „Wir bleiben am Thema dran, denn unser Berzdorfer See ist wegen seiner Windverhältnisse besonders geeignet für Kitesurfer“, verspricht Oberbürgermeister Siegfried Deinege.

Höhepunkte

Fest an der Blauen Lagune: 20. bis 22. Juli

3. Görlitzer Seewoche: 28. Juli bis 5. August

 

Alle Veranstaltungen zum Download

Aktuelle Broschüre Berzdorfer See zum Download

Sommer am See

Entspannen am See, aktiv zu Rad und Boot, Kultur erleben und Gastronomie genießen – so lässt sich der Sommer am Berzdorfer See vergnüglich verbringen. Vielfältige Erlebnisangebote werden während des Sommers die Strandbereiche, den Rundweg, den Hafen und natürlich den See selbst beleben. Als Höhepunkte warten das Fest an der Blauen Lagune mit Internationaler Segelregatta und die 3. Seewoche.

Sportlich startet die Seewoche, welche sich diesmal auf Deutsch Ossig und seine grüne Uferpromenade konzentriert. Gleich zu Beginn können sich Interessierte beim Fahrradevent von Little John Bikes und beim Bogenschießen ausprobieren. Es gibt ein kommentiertes Schausegeln des SV Schönau-Berzdorf e.V. und die DLRG wird auf dem Wasser Schauübungen vorführen.

Die Milchbar Görlitz lockt während der Seewoche nicht nur mit köstlichem Eis, sondern auch mit einer Reihe von Musikevents: sei es die stimmungsvolle Schlagernacht mit Stargästen, das Rockkonzert mit Madrigal oder der Abend mit der Löbauer Newcomerband Stereo Pilot. Magische Unterhaltung wird es zudem mit einer Zaubershow geben. Nur ein paar Schritte weiter kann man sich auf der Carari-Wiese kulinarischen Gaumenfreuden hingeben: Einmal mehr wird hier die beliebte Marmeladenmeisterschaft ausgetragen und zum Frühstück am See geladen.

Ob Naturgenießer, Familien oder Sportsfreunde – jeder findet etwas für sich und kann auf seine Art das Seefeeling erleben.

Leinen los: Segel-Highlights und Sportaktivitäten auf dem See

Wer auf dem See mit Tuchfühlung zum klaren Wasser unterwegs sein möchte, hat in der Saison 2018 erstmals die Möglichkeit, am Nordoststrand Tretboote und Stand-Up Paddling Boards auszuleihen und damit den See zu erkunden. Auch große Boards für bis zu sechs Personen bietet die „Symphonie der Freizeit“ hier an. Zum Erlernen des Stand-Up Paddlings gibt es individuelle oder Gruppenkurse, die man mit Familie und Freunden ausprobieren kann, sich aber auch für Schulklassen und Teambuilding-Events eignen. Unser Tipp: Die geführten Touren zum Sonnenaufgang und -untergang.

Segler und solche, die es werden wollen, stechen am Hafen Tauchritz oder am Segelstützpunkt Blaue Lagune in See. Während die „Symphonie der Freizeit“ Segelkurse für Kinder und Erwachsene im Hafen macht, finden in der Blauen Lagune zusätzlich eine Reihe von Veranstaltungen statt: Angefangen von den Segeltrainings für Kinder und Jugendliche an den Samstagen und dem Internationalen Kinder-Segelcamp über die Internationale Segelregatta „Dreiländercup“ bis zur Absegel-Regatta.

Sportler ohne Segel kommen beim Triathlon Zgorzelec am 15. Juli und beim erstmals ausgetragenen „Swim 'n' Run“-Wettbewerb am 12. August auf ihre Kosten.

Der Triathlon Zgorzelec erfolgt auf der olympischen Distanz (1.5km Schwimmen, 40km Rad, 10km Laufen) und auf der Kurzdistanz (750m Schwimmen, 20km Rad, 5km Laufen). Gestartet wird mit der Schwimmetappe im Berzdorfer See, bevor es dann weiter geht in Richtung Zgorzelec, wo die Teilnehmer im Stadion schließlich die Ziellinie überqueren werden.

Einen ebenso spannenden Wettkampf – auch zum Zuschauen – verspricht das „Swim 'n' Run“-Event vom Europamarathon-Verein. Schüler, Jugendliche und Erwachsene können sich auf verschiedenen Streckenlängen am Hafen Tauchritz miteinander messen. Die Bootsrampe wird dabei als idealer Ein- bzw. Ausstieg aus dem Wasser dienen.

Sportlich am See

Stand-up Paddling, Tretbootfahren und Segeln im Hafen

Website: http://symphonie-der-freizeit.de

 

Segeln an der Blauen Lagune

Website: www.segeln-am-berzdorfer-see.de

 

Triathlon Zgorzelec

Start am See und Ziel im Stadion Zgorzelec: 15. Juli

Website: http://triathlonzgorzelec.pl/de

 

„Swim 'n' Run“

am Hafen Tauchritz: 12. August

Website: www.egz-triathlon.de

 

Hafen Tauchritz

Zum Hafenbetreiber

Genießen am See

Restaurant- und Wellness-Hotel in Hafennähe: Insel der Sinne www.inseldersinne.de

Restaurant am Wasserschloss Tauchritz: Gut am See http://gut-am-see.de

Erlebnisgastronomie von Carari in Deutsch Ossig: www.carari.de

Milchbar Görlitz in Deutsch Ossig: www.facebook.com/MilchbarGoerlitz

Auf den Geschmack kommen und wohlfühlen

Gehobene Gastronomie oder doch Eis und Bratwurst – am See kommen alle auf ihren Geschmack. Das Restaurant und Wellness-Hotel Insel der Sinne, das Gut am See, der HafenKiosk und die Gastronomie an der Blauen Lagune laden Ausflügler zum Verweilen ein. Zusätzlich dazu gibt es um den See noch mehrere Einkehrmöglichkeiten und Imbissstände.

„Sommer am See“ heißt, auch neue erfrischende Angebote entdecken zu können wie das erst im Mai eröffnete See-Lounge-Restaurant der Insel der Sinne. Auf der weitläufigen Seeterrasse direkt über dem Wasser wird gehobene mediterrane Küche samt köstlichen Fischspezialitäten serviert – dazu genießt man den idyllischen Blick auf den See. Bei Regentropfen ist man im komplett verglasten Pavillon bestens geschützt. Ab Mitte Juli empfängt die Insel der Sinne, ein 4-Sterne-Wellness-Hotel, seine ersten Übernachtungsgäste, die sich hier rundum verwöhnen lassen können.

Großer See mit Geschichte

Wo sich heute zahlreiche Badegäste im Sommer tummeln, war bis vor wenigen Jahren noch ein Braunkohletagebau. Von der 250 Jahre alten Bergbautradition in der niederschlesischen Oberlausitz erzählt der riesige Schaufelradbagger 1452 in Hagenwerder. Ehemalige Kumpel führen auf Anfrage bis auf 24 Meter hinauf auf das Tagebaugroßgerät. In Görlitz-Königshufen erinnert die Hoffnungskirche an das Dorf Deutsch Ossig am heutigen Berzdorfer See, das 1988 in großen Teilen dem Tagebau weichen musste.

Am Südufer des Sees richtet die Ausstellung im „Haus am See“ in Tauchritz den Blick auf den hier betriebenen Braunkohleabbau sowie die damit verbundenen landschaftlichen Veränderungen. Auch werden in den fünf Räumen das frühere Leben und die Gewerke im Ort thematisiert. Gemeinschaftlich engagieren sich hier die Evangelische Versöhnungskirchengemeinde Görlitz, der Heimatverein Tauchritz e.V. und der Oberlausitzer Bergleute e.V.

Tagebaugeschichte

Schaufelradbagger 1452

Führungen mit fachkundiger Begleitung auf Anfrage

Website: www.bagger1452.de

 

Haus am See in Tauchritz

Ausstellung – in dieser Saison mit dem Schwerpunkt Hobbys und Kreatives am Berzdorfer See

Website: www.versoehnung-goerlitz.de

Lust auf ein spannendes Angebot?

Vom Bergbau zum Urlaubsparadies

Gruppenreise

Ankommen am See

 

Mit dem Auto

von Görlitz auf der B99 Richtung Zittau

Mehr zum Parken am See

Sie wechseln in den Bereich Bürger.

 

Mit dem Bus

Linie E: ab Görlitz-Weinhübel (Straßenbahn-Endhaltestelle Linie 3) bis Deutsch Ossig – Hagenwerder Bahnhof – Hagenwerder Ort – Sportzentrum – Tauchritz/West – Blaue Lagune

Website: www.vgg-goerlitz.de

 

Mit dem Zug

Zugnummer OE65: Görlitz – Görlitz/Weinhübel – Hagenwerder – und weiter nach Ostritz und Zittau

Website: www.odeg.de

Viele Wege führen zum See

In nur wenigen Minuten erreichen Sie mit Bus, Zug, Auto oder per Fahrrad auf dem Oder-Neiße-Radweg Richtung Süden den Berzdorfer See direkt vor den Toren der Stadt Görlitz. Insgesamt 5 Parkplätze mit mehr als 1000 Stellflächen werden während der Saison bewirtschaftet. Sie befinden sich an der Zufahrt zum Nordoststrand, am Hafen und an der Blauen Lagune.

Unser Tipp: Am See angekommen, gibt es zwei malerische Rundwege um den Berzdorfer See. Dabei lohnt sich auch eine Wanderung zum Aussichtsturm an der Westseite des Sees. Von hier aus bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf den See und die Umgebung bis hin zum Zittauer Gebirge und Isergebirge.

Bei Anregungen, Hinweisen und Fragen zum Berzdorfer See:  see@europastadt-goerlitz.de

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen