Aktuelles Görlitz

Spendenaufrufe

Blutspende und Plasmaspende in Görlitz

Blutspendezentrum Görlitz
Zeppelinstraße 43
02828 Görlitz
Telefon: 03581 3211-50

hier finden Sie die Blutspendetermine des DRK für das Stadtgebiet Görlitz

Spendenaufruf für die Markierung des 15. Meridians in Görlitz

In Görlitz ticken die Uhren am genauesten, denn die Stadt liegt exakt auf dem 15. Längengrad östlich von Greenwich. Der Meridianstein befindet sich nahe der Stadthalle und informiert darüber, dass hier die mitteleuropäische Zeit bestimmt wird.
Im Jahr 2011 wurde der Verlauf des 15. Meridians im Bereich der Zufahrt zur Stadtbrücke mit Hilfe einer blauen Linie auf der Straße und durch eine Informationstafel kenntlich gemacht. Leider hält Farbe nicht ewig, denn unzählige Autos haben seitdem diese Linie überquert und Witterungseinflüsse spielten dabei ebenso mit.
Mit Unterstützung eines Görlitzer Ingenieurbüros wurde eine technische Lösung entwickelt, der auch der Technische Ausschuss der Stadt Görlitz zustimmte.
Da die Stadt Görlitz Eigentümer dieses Straßenabschnittes ist, steht einer Umsetzung eigentlich nichts mehr im Wege. Jedoch werden dazu etwa 20.000 Euro gebraucht, Geld – das die Stadt nicht hat oder was zu Lasten anderer freiwilliger Aufgaben ginge.
„Um den 15. Meridian weiter in das Bewusstsein der Bevölkerung bringen zu können, würde ich mich freuen, wenn möglichst viele mit einer Spende helfen“, so Oberbürgermeister Siegfried Deinege.
Wenn auch Sie wollen, dass diese Idee umgesetzt wird, können Sie sich mit einem finanziellen Betrag gern beteiligen.

Bankverbindung

Ihre Spende überweisen Sie bitte auf das Konto 234905000 (BLZ: 85050100) bei der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien unter dem Verwendungszweck: 15. Meridian.

Spendenbescheinigung

Für eine Spendenbescheinigung bitten wir Sie, Ihre volle Anschrift zum Verwendungszweck anzugeben. Sie können sich aber auch gern an Manuela Neumann, Sachbearbeiterin im Amt für Stadtfinanzen unter der Telefonnummer 03581-671597 wenden oder ihr eine E-Mail schicken: m.neumann@goerlitz.de

Spendenaufruf für eine Sammlung aus über 200 Einzelstücken

Was bleibt von uns, wenn wir gehen?

Auf jeden Fall viele Fotos. Als es die noch nicht gab und man doch ein Andenken der/des Verstorbenen bewahren wollte, nahm man zum Beispiel Haare. Man bewahrte sie auf in einer kleinen Schachtel oder es wurde sogar ein Bild daraus gefertigt. Mancher mag sich gruseln bei diesem Gedanken, aber Haarbilder waren eine nicht untypische Gedenkform in so mancher Wohnstube oder Küche des frühen 19. Jahrhunderts. Dazu schrieb man ein Gedicht zum Trost und für neue Hoffnung, auch Zeilen zur Mahnung, dass wir alle sterben müssen und deshalb unsere Zeit nutzen sollen. Derartige Texte wurden vielmals auch reich verziert mit Blümchen und Engeln … vieles mutet heute kitschig an. Aber es hat die Menschen getröstet, und es steht uns nicht zu, es zu verurteilen. Im Gegenteil: Wir haben die Pflicht des Erhalts dieser historischen Volkskultur.

Inzwischen haben wir aus Spenden eine ungewöhnliche Sammlung gekauft, Bilder – gemalt, gesägt, gedruckt, gestickt, aus Haaren gewickelt, aus Perlen gefädelt … Die meisten Stücke sind 100 – 150 Jahre alt und beeindruckende Zeugnisse der Volkskunst. Es ist eine Sammlung zu Leben und Tod, zum Gedenken und Erinnern, zum Ermahnen und Erfreuen. Noch liegen alle Exponaten in Kisten verpackt. Aber wir wollen die Stücke in einer Ausstellung in der Alten Trauerhalle auf dem Städtischen Friedhof zeigen. Doch bis dahin ist es ist noch ein langer Weg, auf dem wir weiterhin auf Spenden angewiesen sind.

Spendenstand am 4. September 2018 (nach Ankauf der Sammlung): 3.194,87 €

 

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, diese einzigartige Sammlung aus über 200 Einzelstücken in Görlitz zu erhalten - eine Sammlung mit viel Trauerkultur, eine Sammlung fürs Leben!

Bankverbidnung:

IBAN: DE94 8505 0100 0000 0441 99
BIC: WELADED1GRL
Institut: Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

Kontakt:
Evelin Mühle
Eigenbetrieb Städtischer Friedhof Görlitz

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen