Wirtschaft Görlitz

Wissenschaft und Forschung

Wissenschaft und Forschung in Görlitz

Wichtige neue Impulse für den Wirtschaftsstandort Görlitz kommen nicht nur vonseiten der ansässigen Unternehmer, aktiven Initiativen und den Wirtschaftsförderern der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH. Sie gehen auch von den etablierten Wissenschafts- und Forschungsinstitutionen in Görlitz aus.

Wirtschaft und Wissenschaft profitieren dabei gegenseitig in Kooperationen voneinander. Während die Forscher ihre Neuentwicklungen in den Unternehmen zur praktischen Anwendung führen können, gewinnen Unternehmer dadurch einen entscheidenden Wissensvorsprung und eine höhere Wettbewerbsfähigkeit. Auch für sich neu ansiedelnde Firmen liefern die Wissenschafts- und Forschungstätigkeiten deshalb ein wesentliches Argument für den Standort Görlitz.

Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG)

Die Hochschule Zittau/Görlitz zählt zu den forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands. Innerhalb einer großen Bandbreite an Forschungsfeldern haben sich drei wesentliche Forschungsschwerpunkte herausgebildet: Energie und Umwelt, Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft sowie Werkstoffe-Struktur-Oberflächen.

Mehr lesen

Fraunhofer-Gesellschaft

Im Rahmen gemeinsamer Forschungsprojekte mit der Hochschule Zittau/Görlitz betreibt die renommierte Fraunhofer-Gesellschaft am Standort Görlitz seit 2017 u.a. eins von deutschlandweit sechs „Lernlaboren Cybersicherheit“.

In dem vom Bund geförderten Lernlabor werden neue Verfahren und Lösungen für die IT-Sicherheit von kritischen Infrastrukturen wie Strom- und Wasserversorgung entwickelt. Die Forscher simulieren dabei Cyberattacken und suchen nach Schwachstellen. Ziel ist die schnelle Erkennung und Verhinderung von Hackerangriffen.

Mehr lesen

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Die Naturforschung hat in Görlitz eine lange Tradition. Seit über 200 Jahren untersuchen in Görlitz WissenschaftlerInnen die Biodiversität, Systematik und Ökologie von Tieren und Pflanzen sowie geologische Fragestellungen. Hervorgegangen aus der Naturforschenden Gesellschaft zu Görlitz, gehört das Museum für Naturkunde seit 2009 mit rund 120 Mitarbeitenden als eigenes Institut zur Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und damit der Leibniz-Gemeinschaft an.

Mehr lesen

Bildquelle: Foto Hochschule: Hochschule Zittau/Görlitz, Foto Senckenberg: Senckenberg Gesellschaft, Sven Tränkner

Quelle: Senckenberg, Sven Tränkner
Quelle: Senckenberg, Sven Tränkner
Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen