Wirtschaft Görlitz

Newsblog Wirtschaft

Newsblog Wirtschaft

– Aktuelle Informationen zu Förderprogrammen, Terminen und Projekten

Für die Umsetzung von neuen Projekten und Beförderung von Investitionen gibt es zahlreiche Unterstützungsformate, die über die regulären Förderprogramme hinausgehen. Insbesondere durch den Strukturwandel, die Energiewende und auch die europäische Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg ergeben sich laufend neue Chancen und Möglichkeiten.

Damit Sie den Überblick behalten, trägt die Wirtschaftsförderung der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH hier regelmäßig relevante Informationen, Antragsfristen, Veranstaltungen und weiterführende Links zusammen. Nutzen Sie die Chancen für Ihre Investition in die Zukunft am Standort Görlitz.

Aktuelle Pressemitteilungen zu Aktionen, Maßnahmen und Meldungen der Wirtschaftsförderung lesen Sie weiterhin in der Rubrik Aktuelles

Informationen zu Hilfen und Unterstützungsprogrammen für Unternehmen mit Blick auf die Corona-Pandemie finden Sie hier.  

Kontakt: Team Wirtschaftsförderung, Tel. +49 3581 47570, wirtschaft@europastadt-goerlitz.de 

Foto: Paul Glaser

20. Januar 2022

Sachsen sucht den UNTERNEHMER DES JAHRES 2022

Noch bis zum 4. Februar können sich Unternehmen um den Preis als "Sachsens Unternehmer des Jahres" bewerben oder von anderen dafür vorgeschlagen werden.

Gesucht werden Persönlichkeiten, die ihr Unternehmen nachhaltig und gleichzeitig wirtschaftlich erfolgreich lenken.
Gründer, die sich mit einer innovativen Geschäftsidee auf den Markt gewagt und dort behauptet haben. Und Unternehmer, die mit den vorhandenen Ressourcen am besten umgehen.

Eine fachkundige Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern führender sächsischer Medien- und Wirtschaftsunternehmen, wählt aus allen eingegangenen Bewerbungen »Sachsens Unternehmer des Jahres« aus.
Die Preisverleihung findet am 13. Mai 2022 im wunderschönen Ambiente der Gläsernen Manufaktur von VW in Dresden statt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Unternehmerpreis

19. Januar 2022

Förderung Transformationsmanagement im Rahmen von REACT-EU

Um die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Sachsen zu stärken, fördert Sachsen das "Transformationsmanagement".


Im Rahmen dieser Förderung werden KMU bei der Einstellung und Beschäftigung von hochqualifiziertem Personals unterstützt. Das können beispielsweise Hochschulabsolventen, Forscher oder Ingenieure sein.
Das geförderte Personal hat die Aufgabe, im Unternehmen ein Projekt zur Unterstützung der Krisenbewältigung und zur Vorbereitung einer digitalen, grünen und stabilen Erholung der Wirtschaft durchzuführen.

Gefördert werden maximal 50% der Personalkosten für einen Zeitraum bis höchstens 31.12.2022.

Anträge können bei der SAB Sachsen eingereicht werden: Transformationsmanagement

17. Januar 2022

Coronahilfen aktuell

Ab sofort können wieder Anträge für Härtefallhilfen gestellt werden. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich durch die "Prüfenden Dritten" (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, etc.).
Die Antragsfrist endet am 30. April 2022.

Seit dem 14.01.2022 können Direktantragstellende die Neustarthilfe 2022 beantragen.In den folgenden Wochen wird die Antragstellung auch über prüfende Dritte möglich.

Seit dem 7.01.2022 kann die Überbrückungshilfe IV beantragt werden.

 

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf unserer Corona-Hilfeseite für Unternehmen.

13. Januar 2022

Förderprogramm "go-digital" wird fortgeführt

Am 01. Januar 2022 ist die neue Richtlinie für das Förderpgrogramm "go-digital" des Bundeswirtschaftsministeriums in Kraft getreten. Damit wird das Programm bis 2024 fortgeführt.

Kleine und mittlere KMU sowie Handwerksbetriebe werden mit dem Programm bei der Digitalisierung ihrens Unternehmens in den Bereichen IT-Sicherheit, Digitale Markterschließung, Digitalisierte Geschäftsprozesse, Datenkompetenz
und Digitale Markterschließung unterstützt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

13. Januar 2022

Umfrage der Universität Leipzig zum Innovationsgeschehen

Wie entstehen Innovationen in KMU? Und wie werden diese gestaltet?
Mit dieser Frage beschäftigen sich die Universität und das Frauenhofer Institut Leipzig in einer aktuellen Utnersuchung.
Identifiziert werden sollen insbesondere die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren in der Innovationsleistung von KMU, um sie zukünftig bedarfsorientiert bei ihren Innovationsprozessen und der digitalen Transformation unterstützen zu können.

Dazu wird eine ausgeprägte Datenbasis als Grundlager der Untersuchung benötigt.
Nehmen Sie sich daher Zeit und beteiligen Sie sich an der Umfrage.

Hier gehts direkt zum Fragebogen: Innovationsfähigkeit durch Kompetenzentwicklung

10. Januar 2022

Freistaat bezuschusst auch 2022 die Neuanschaffung von Lastenfahrrädern

Seit März 2021 fördert der Freistaat Sachsen Lastenfahrräder als modernes Verkehrsmittel.
In diesem Jahr stehen für die Förderung insgesamt 700.000 Euro zur Verfügung.

Der Freistaat Sachsen fördert damit die Neuanschaffung von fabrikneuen Lastenfahrrädern und elektrisch unterstützten Lastenfahrrädern (Pedelecs) bis 1 Kubikmeter Transportvolumen und/oder bis 150 Kilogramm Nutzlast.


Für die Anschaffung eines Lastenfahrrads gibt es einen Zuschuss in Höhe von bis zu 500 Euro. Der Zuschuss je Lastenpedelec beläuft sich auf bis zu 1.500 Euro. Je Antragsteller sind jährlich bis zu fünf Lastenfahrräder oder Lastenpedelecs förderfähig. Die Räder können als baulich einspurige oder mehrspurige Fahrräder konstruiert sein und müssen eine Lasten-Zuladung von mindestens 40 Kilogramm (zuzüglich Fahrergewicht) ermöglichen.

Weitere Informationen und die Antragsunterlagen erhalten Sie hier: Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV)

7. Januar 2022

Bewerbungsphase für SENovation-Award 2022 gestartet

Unter dem Begriff AgeTech tummeln sich technologische Lösungen für alles, was das Leben im Alter - aber durchaus auch in jungen Jahren - unterhaltsamer, mobiler, kommunikativer, abwechslungsreicher, sicherer und gesünder macht.

Mit dem „SENovation Award“, dem Gründerpreis Demografie, werden Start-ups und Geschäftsideen ausgzeichnet, die Lösungen für eine alternde Gesellschaft anbieten.
Bewerben können sich Start-ups und Unternehmensgründende in der Seed-Phase, die mit ihrer Geschäftsidee vornehmlich eine ältere Zielgruppe im Blick haben.

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2022

Weitere Informationen: https://www.senovation-award.de/

6. Januar 2022

IHK-Webinar „Von Generation zu Generation“ am 2. Februar 2022

Irgendwann wird er für jedes Unternehmen ein Thema: Der Wechsel in der unternehmerischen Verantwortung.

Die Unternehmensnachfolge ist für beide Seiten ein einschneidender Schritt. Das Lebenswerk zu sichern und an einen Nachfolger zu übergeben, ist für Unternehmer in der Regel nicht leicht.

Gewinnen Sie Einblicke in das Thema, lernen Sie ein Praxisbeispiel kennen und erfahren Sie mehr über steuerliche Aspekte.

Das kostenfreie Seminar findet am 2. Februar 2022 um 18 Uhr online statt.

Weitere Infos: Infos & Anmeldung

4. Januar 2022

Antragsfristen verlängert

Die Antragsfristen für die Überbrückungshilfe III Plus, Förderzeitraum Juli bis Dezember 2021 und für die Neustarthilfe Plus, Förderzeitraum Oktober bis Dezember 2021 wurden bis 31.03.2022 verlängert.

Weiterhin gelten die erleichterten Zugangsregelungen zum Kurzarbeitergeld länger, aktuell bis zum 31.03.2022.

23. Dezember 2021

IHK Webinare am 20. und 27.01.2022

Online starten - Sichtbar werden!
Stöbern, informieren, kaufen - wie Händler mit Social Media neue Zielgruppen erreichen

Die Experten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel geben Anregungen und vermitteln Fachwissen zum Thema Social Media und informieren zu praxisnahen Anwendungen.
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um den Handel der Zukunft und gibt konkrete Antworten auf die Fragen: Wie tickt meine Kundschaft heute und in Zukunft? Wie können Händler den neuen Anforderungen gerecht werden?

Das kostenfreie Webinar „Online starten - Sichtbar werden“ findet am 20.01.2022, ab 18:00 Uhr statt.

Weitere Infos: Infos & Anmeldung

 

Ihr gutes Recht - Aktuelles Steuerrecht 2022

In dem Webinar wird über die Änderungen im Bilanz- und Steuerrecht informiert, über deren Auswirkungen auf das Buchungsverfahren gesprochen und auf aktuelle Gesetzespläne und Urteile eingegangen.
Zudem gibt es Hinweise u. a. zu den Überbrückungshilfen I bis III, zu Jahresabschlüssen in der Krise, zum Doppelbesteuerungsabkommen mit Polen und Tschechien, zur Gesundheitsförderung und der
Gewinnerzielung bei Photovoltaik-Anlagen.

Das Webinar findet am Donnerstag, 27.01.2022, von 10:00 bis 11:30 Uhr, statt. Bitte melden sie sich bis zum 20.01.2022 online an: Infos & Anmeldung

 

 

21. Dezember 2021

Regionale Fachkräfteallianz startet 11. Projektaufruf

Die regionale Fachkräfteallianz des Landkreises Görlitz fördert Projekte zur Fachkräftegewinnung und -sicherung im Landkreis Görlitz. Zuwendungsempfänger können Kommunen und weitere Träger (natürliche Personen, juristische Personen oder Personenvereinigungen) sein, welche Maßnahmen im Landkreis Görlitz durchführen. Für die Maßnahmen stehen 2022 voraussichtlich rund 310.000 Euro zur Verfügung.

Förderschwerpunkte sind unter anderem die Fachkräftesicherung unter den Bedingungen des digitalen Wandels, Fachkräftekampagnen und -veranstaltungen sowie Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, Etablierung von Branchen- und Unternehmensverbünden, Maßnahmen zur Kooperation von Hochschule und Wirtschaft, Studien- und Handlungskonzeptionen in Bezug auf die Fachkräftesicherung, Maßnahmen zur Einbindung von Benachteiligten und von Menschen mit Migrationshintergrund sowie Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Anträge können vom 1. bis zum 31. Januar 2022 werden. Die Einreichung, der den Vorgaben der Sächsischen Aufbaubank entsprechenden vollständigen Unterlagen, erfolgt an die regionale Fachkräfteallianz:

Landratsamt Görlitz
Amt für Kreisentwicklung
z.H. Bernd Böhlke
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz

Das aktuelle Handlungskonzept und der ausführliche Aufruf können unter www.kreis-goerlitz.de und https://unbezahlbar.land/fachkraefteallianz eingesehen werden.

Für detaillierte Auskünfte steht Philipp Lehmann (03581 32901-36, E-Mail: philipp.lehmann@wirtschaft-goerlitz.de) zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen und Downloads der für die Einreichung erforderlichen Unterlagen können auf der Internetseite der Sächsischen Aufbaubank www.sab.sachsen.de unter dem Suchbegriff „Fachkräfterichtlinie Teil B Ziffer I“ abgerufen werden.

 

20. Dezember 2022

Store of the Year 2022 gesucht

Der Handelsverband Deutschland (HDE) sucht die Gewinner des Handelsimmobilienpreises „Store of the Year 2022“ in den Kategorien Food, Fashion, Home / Living, Out of Line und Concept Store.

Teilnehmen können Handelsbetriebe, die Ende 2020 oder im Jahr 2021 ein neues Geschäft eröffnet oder ein bestehendes umgebaut oder komplett umgestaltet haben.

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2022

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Handelsverband Deutschland

 

1. Dezember 2021

Bewerbungsphase für den Sächsischen Gründerpreis gestartet

Am 30. November 2021 ist die Bewerbungsphase für den Sächsischen Gründerpreis gestartet. Bis 9. März 2022 können innovative Gründungs- und Geschäftsideen eingereicht werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website https://www.futuresax.de/gruenden/saechsischer-gruenderpreis.

29. November 2021

Erhöhte Sachbezugsgrenze ab 1. Januar 2022

Ab dem 1. Januar 2022 wird die steuerliche Sachbezugsfreigrenze für Arbeitnehmer auf 50 Euro pro Monat angehoben. Davon profitieren vor allem Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihren Lohn teilweise in Form von bestimmten Sachbezügen (z. B. als Waren oder Dienstleistungen) erhalten.

Bislang mussten solche geldwerten Vorteile bereits dann lohnversteuert werden, wenn in der Summe mehr als 44 Euro im betreffenden Kalendermonat gewährt wurden.

25. November 2021 

Überbrückungshilfe und Neustarthilfe Plus werden bis März 2022 verlängert

Der Bund hat die Corona-Wirtschaftshilfen bis ins Jahr 2022 verlängert.
Davon profitieren auch sächsische Unternehmen und Soloselbstständige, die von den Maßnahmen der bis 12. Dezember 2021 geltenden Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung betroffen sind – etwa Händler auf Weihnachtsmärkten.
Das aktuell geltende Instrument der Überbrückungshilfe III Plus wird als Überbrückungshilfe IV für die Monate Januar bis Ende März 2022 fortgeführt.


Ebenso wird die aktuell geltende Neustarthilfe Plus für Selbstständige für die Monate Januar bis Ende März 2022 fortgesetzt.
Für Weihnachtsmärkte, die aktuell besonders betroffen sind, werden erweiterte Möglichkeiten im Rahmen der neuen Überbrückungshilfe IV zur Verfügung gestellt.

Weitere Information und Antragstellung über: Bundesministerium

25. November 2021

Kurzarbeitergeld - Die Bundesagentur für Arbeit informiert

Aufgrund der aktuellen sächsischen Corona-Notfallverordnung (gültig vom 22.11.-12.12.2021) wurden die
FAQ „Fragen und Antworten zum Thema Kurzarbeitergeld“ auf der Internetseite der RD Sachsen angepasst.

Bitte beachten Sie insbesondere die rechtlichen Auswirkungen einer kompletten Betriebsschließung von Unternehmen,
wenn eine Fortführung des Unternehmensbetriebes im Rahmen von 2G möglich wäre.

Dirket zu den FAQ: Arbeitsagentur

19. November 2021

Förderprogramm RUBIN - Regionale unternehmerische Bündnisse für Innovation

Mit dem Förderprogramm "RUBIN - Regionale unternehmerische Bündnisse für Innovation" will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in strukturschwachen Regionen Prozesse anstoßen, die langfristig zu einer wettbewerbsfähigen Profilbildung der Region führen.
RUBIN richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die gemeinsam mit anderen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in einem Bündnis aus ca. 7-12 Partnern die Kompetenzen ihrer Region
in einem thematisch fokussierten Feld mit hohem Innovations- und Wachstumspotenzial zusammenführen. Das Förderprogramm ist technologie- und themenoffen angelegt.

Bis zum 1. Februar 2022 können sich regionale Bündnisse um eine RUBIN-Förderung bewerben, indem sie beim zuständigen Projektträger eine Skizze einreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Rubin

19. November 2021

Förderprogramm "Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge - Unternehmen und Kommunen"

Das BMVI hat ein oft nachgefragtes Förderprogramm zu Ladeinfrastruktur für Flotten- und Mitarbeiterfahrzeuge veröffentlicht.
Besonderheiten (Auszug):

  • Zuschuss für Erwerb und Errichtung von Ladepunkten mit jeweils bis 22 kW, inklusive Netzanschluss/Batteriespeicher und Nebenarbeiten
  • max. 900 Euro pro Ladepunkt
  • insbesondere nicht öffentlich zugängliche Ladeeinrichtungen für betriebseigene/kommunale Flottenfahrzeuge und privat genutzte Fahrzeuge von Beschäftigten; darüber hinaus Ladeeinrichtungen an Stellplätzen im öffentlichen Raum zur exklusiven gewerblichen Nutzung (z.B. für Carsharing und Taxen/Chauffeurfahrzeuge)
  • Nutzung erneuerbarer Energie & Steuerbarkeit vorausgesetzt
  • für Unternehmen und kommunale Körperschaften (insbesondere Gebietskörperschaften, unselbstständige Eigenbetriebe, Gemeindeverbände, Zweckverbände); mit Unterschieden bei Bedingungen und Beantragungsprozess

Dieses und weitere Förderprogramme finden Sie auch in der "Arbeitshilfe Hinweise Förderung Ladeinfrastruktur" der Sächsischen Energieagentur

2. November 2021

Neues Angebot für sächsische Unternehmen auf www.heimat-für-fachkräfte.de

Biete Arbeit, suche Fachkraft – so heißt es auch in sächsischen Unternehmen immer häufiger. Um einen weiteren Beitrag für genau diejenigen zu leisten, die volle Auftragsbücher haben und dringend Fachkräfte benötigen, hat das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) nun das Angebot des Fachkräfteportals erweitert. Speziell für sächsische Unternehmen und Wirtschaftsakteure gibt es auf den Internetseiten »Heimat für Fachkräfte« ab sofort auf extra konzipierten Themenseiten übersichtlich gebündelt relevante Informationen und Tipps beispielsweise zu Recruiting-Prozessen, Qualifizierungsmöglichkeiten, Themen des Arbeitsschutzes, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge.

2. November 2021

Unterstützung für eine erfolgreiche Ausbildung

Mit der Assistierten Ausbildung der Arbeitsagentur lässt sich die Kluft zwischen den Erfordernissen Ihres Betriebes und dem Potenzial Ihrer Auszubildenden überbrücken. Das Ziel: Junge Menschen beginnen in Ihrem Betrieb eine Berufsausbildung und schließen diese erfolgreich ab. Sie als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber gewinnen eine motivierte Fachkraft. Die Kosten für das Azubi-Training übernimmt die Arbeitsagentur Bautzen. Weitere Informationen finden Sie hier.

22. Oktober 2021

Sonderfond des Bundes für Kulturveranstaltungen

Zur Unterstützung von Kulturveranstaltungen stellt der Bund bis zu 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung.
Mit der Unterstützung soll der Neustart in der von der Corona-Pandemie belasteten Veranstaltungsbranche unterstützt und Risiken minimiert werden.

Der Sonderfond hilft mit den zwei Modulen Wirtschaftlichkeitshilfe und Ausfallabsicherung.
Weitere Informationen erhalten Sie hier: Sonderfond Kulturveranstaltungen

Bei Nachfragen zum Sonderfonds wenden Sie sich bitte auch an die zentrale Hotline und die Service-E-Mail.
Service-Hotline 0800 6648430
E-Mail: service@sonderfonds-kulturveranstaltungen.de

5. Oktober 2021

BMVI startet Ausschreibung für das Deutschlandnetz

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat die Ausschreibung für das Deutschlandnetz gestartet. Unternehmen und Unternehmenskonsortien können ab sofort in den Wettbewerb um den Zuschlag zum Aufbau und Betrieb von etwa 900 Schnellladestandorten in ganz Deutschland einsteigen. Das Deutschlandnetz soll die Grundversorgung mit Schnellladeinfrastruktur im Mittel- und Langstreckenverkehr mit rund 8.000 zusätzlichen Schnellladepunkten sicherstellen. Dabei ergänzt es die bereits vorhandenen großen Schnellladestandorte und sorgt so deutschlandweit für eine flächendeckende und bedarfsgerechte Schnellladeinfrastruktur.

Mehr dazu hier.

22. September 2021

Mit Qualifizierung die Wettbewerbsfähigkeit sichern

Die Arbeitsagentur Bautzen berät zu Weiterbildung und Fördermöglichkeiten

Die demografische Entwicklung, Automatisierung und Digitalisierung sowie der Kohleausstieg führen zu einem Strukturwandel in der Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt. Das Lernen hört heute nicht mehr mit dem Abschluss der Ausbildung auf. Betriebe sollten für ihre Zukunftsfähigkeit JETZT die richtigen Weichen stellen und das Potenzial ihrer Beschäftigten in Richtung der Anforderungen von morgen entwickeln. Mit dem Qualifizierungschancengesetz und dem Arbeit-von-morgen-Gesetz wurden die bestehenden Möglichkeiten zur Förderung von Weiterbildungen Beschäftigter weiter verbessert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Agentur für Arbeit Bautzen

13. September 2021

Förderprogramm »Berufliche Weiterbildung Sachsen« - Antragstellung ab 15. September

Sachsen steht vor einem tiefgreifenden Wandel der Arbeitswelt.
Die Qualifzierung und Weiterbildung von Arbeitskräften ist dabei ein zentrales Element für die Bewältigung des Transformationsprozesses.

Hier setzt das neue Förderprogramm »Berufliche Weiterbildung Sachsen« an, für welches sechs Millionen Euro aus dem REACT-EU-Programm für die Förderung der beruflichen Weiterbildung bereit stehen.
Die neue Förderung knüpft an das erfolgeiche Programm "Weiterbildungsscheck" an.

Das neue Programm »Berufliche Weiterbildung Sachsen« unterstützt bis 2023 die Teilnahme an Angeboten der beruflichen Weiterbildung, insbesondere zum Erwerb, Auf- und Ausbau digitaler Kompetenzen
sowie von fachlichen und fachübergreifenden Kompetenzen, die für den ökologischen und strukturellen Wandel benötigt werden. Dabei werden insbesondere Zielgruppen mit einem erhöhten Förderbedarf unterstützt.
Es werden Maßnahmen der individuell berufsbezogenen und der betrieblichen Weiterbildung gefördert, die den spezifischen Bedarfen der Beschäftigten beziehungsweise der Unternehmen und sonstigen
Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern entsprechen.

Anträge können ab dem 15. September 2021 bei der SAB gestellt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der SAB: Berufliche Weiterbildung Sachsen

13. September 2021

Überbrückungshilfe III Plus und Neustarthilfe Plus bis 31. Dezember 2021 verlängert

Aufgrund andauernder Einschränkungen in Teilen der Wirtschaft wegen der Coronapandemie verlängert die Bundesregierung die
Überbrückungshilfe III Plus für alle Unternehmen und die Neustarthilfe Plus für Solo-Selbstständige.

Inhaltlich sind die Hilfen annähernd deckungsgleich mit den noch laufenden Hilfen bis September 2021.

Die Programme werden aktuell angepasst, die FAQ vervollständigt und die Antragstellung über die Plattform
http://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/ vorbereitet.

Weitere Informationen finden Sie hier: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

13. August 2021

Steuerliche Begünstigung von Forschungsvorhaben

Alle steuerpflichtigen Unternehmen in Deutschland können ihre Forschungsausgaben steuerlich begünstigen lassen.
Informationen zum Bescheinigungs- und Antragsverfahren hat die Bescheinigungsstelle Forschungszulage nun in einem Erklärvideo auf Ihrer Homepage zusammen gestellt.
Hier gehts zum Video und weiteren Informationen: Bescheinigungsstelle Forschungszulage (BSFZ)

12. August 2021

Corona-Hilfsfonds für sächsische Start-ups ausgeweitet

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen (MBG) unterstützt pandemiebetroffene Start-ups im Freistaat nun mit noch mehr Kapital. Der von der MBG verwaltete Corona-Start-up-Hilfsfonds (CSH) wurde zwischenzeitlich auf 40 Millionen Euro aufgestockt und die maximale Finanzierungssumme auf 2 Millionen Euro pro Start-up angehoben. Dafür hatten sich die MBG, die SAB, das Land und der Bund gemeinsam eingesetzt.

In diesem Zusammenhang wurde auch die Laufzeit des Fonds ausgedehnt: Gründerinnen und Gründer können noch bis zum 31.12.2021 von dem Hilfsfonds profitieren.

Weiter Informationen finden Sie hier.

21. Juli 2021

»Sachsenkredite« fördern Gründungs- und Wachstumsgeschehen im sächsischen Mittelstand

Das Sächsische Kabinett hat eine Neukonzeption des Förderprogramms »Gründen und Wachsen« beschlossen. Zu den wesentlichen Neuerungen zählen die Einführung von Tilgungszuschüssen, die Wiederbelebung des Hausbankenprinzips bei der SAB und die Digitalisierung aller Verfahrungsschritte. 

Ab August 2021 können Anträge für die Sachsenkredite "Gründen und Wachsen" sowie "Universal" gestellt werden. Die Antragstellung der Sachsenkredite erfolgt über die Hausbanken, mit denen erstmals ein digitaler Datenaustausch mit der SAB ermöglicht wird.

Mit den Sachsenkrediten werden zwei attraktive Darlehensprogramme zur Unterstützung der gewerblichen Wirtschaft geboten.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier oder auf der Website der SAB.

 

20. Juli 2021

LIFE-Programm: Ausschreibung Vorschlagseinreichung gestartet

Die erste LIFE-Ausschreibung zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen des neuen LIFE-Programms 2021-2027 sind veröffentlicht. Das EU-Förderprogramm LIFE finanziert seit 1992 in den EU-Mitgliedstaaten wichtige Modellvorhaben in den Kernbereichen Umwelt-, Klima- und Naturschutz. Ziel ist es, umweltfreundliche, innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sowie Best Practice in Europa zu etablieren und die entsprechende Politik und Verwaltungspraxis weiterzuentwickeln.

Das Programm gliedert sich in vier Unterprogramme:

  • Natur und biologische Vielfalt,
  • Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität,
  • Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel
  • saubere Energiewende.

Das LIFE-Team hat auf den LIFE-Programmseiten weiterführendes Material veröffentlicht, um Antragsteller durch das neue LIFE-Programm und die Ausschreibungen zu führen. Dort finden Sie Präsentationen und zusätzliches Informationsmaterial über das neue LIFE-Programm und seine Besonderheiten, wie z.B. Bewertungskriterien, Art der Projekte und wie man sich erfolgreich bewirbt.

Auf dem Internet-Portal der Europäischen Kommission für Finanzierungs- und Ausschreibungsmöglichkeiten, können Sie alle LIFE-Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen sowie weitere Anweisungen zur Einreichung der Anträge finden. Vorschläge können nur elektronisch über dieses Portal eingereicht werden. Ein Tutorial, das durch den Antragsprozess führt, ist verfügbar. Auf einer speziellen Seite zur Unterstützung von Bewerbern gibt es einen Online-Leitfaden, der durch alle Schritte des Bewerbungsprozesses führt, ein Tool zur Partnersuche und FAQs.
 

20. Juli 2021

Förderprogramm „Dekarbonisierung in der Industrie“

Das Bundesumweltministerium (BMU) fördert Projekte im Bereich der energieintensiven Industrien, die zum Ziel haben, prozessbedingte Treibhausgasemissionen, die nach heutigem Stand der Technik nicht oder nur schwer vermeidbar sind, weitgehend und dauerhaft zu reduzieren. Gefördert werden sowohl Erforschung und Entwicklung, Erprobung und Demonstration als auch Investitionen in entsprechende innovative Klimaschutztechnologien. Das Programm richtet sich insbesondere an die Stahl-, Chemie-, Zement-, Kalk- und Nichteisenmetallindustrie, aber auch an weitere energieintensive Branchen.
 
Informationen zum Förderprogramm finden Sie auf der Website des BMU oder auf der Website des Projektträgers Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI).

13. Juli 2021

Kompetenzzentrum Handel: Wie optimiere ich meinen Onlineshop? - Selbsttest und Leitfaden

Das Kompetenzzentrum Handel bietet Betreiber*innen von Onlineshops Orientierungshilfe an. Anhand eines Fitness-Checks können Sie Ihren Onlineshop bewerten lassen und herausfinden, wie fit Ihr Onlineshop ist und an welchen Stellen möglicherweise Optimierungspotential besteht.

Die dafür zugrunde gelegten Kriterien berücksichtigen unter anderem: Auffindbarkeit, Sucheinstellungen, rechtliche Informationen, Benutzerführung, Bestellvorgang, Kundenbindung und Verkaufskanäle.

Als Auswertung erhalten Sie Empfehlungen und Verbesserungsvorschläge zu den abgefragten Punkten, um Ihren Shop zu optimieren.

Über den Der Fitness-Check können Sie den Selbsttest und den Leitfaden abrufen. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

05. Mai 2021

Pressemitteilung LK GR: STARK – Der Startschuss fällt: von der Kohle hin zur Zukunft
 

Die Arbeitsgruppe Strukturwandel im Landkreis Görlitz nimmt ihre Arbeit auf. Ab Mai unterstützen zehn neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH (ENO) tatkräftig bei der Entwicklung, Beantragung und Umsetzung von Projektideen.
 
„Wir freuen uns darauf, den Strukturwandel zusammen mit unserer Entwicklungsgesellschaft und dem Aufbau neuer personeller Ressourcen aktiv unterstützen zu können. Neben der transparenten Information der Bevölkerung im Landkreis Görlitz wird die Arbeitsgruppe Strukturwandel alle möglichen Projekte greifbar machen und den Antragstellern aus dem Landkreis als Unterstützung zur Seite stehen. Vor allem aber wollen wir zum Mitmachen einladen“, erklärt Landrat Bernd Lange. Mit interessanten Formaten, aber auch im direkten Dialog sollen die Bürgerinnen und Bürger bald ihre Ideen für den regionalen Innovationsprozess einbringen. Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden für das große Projekt Strukturwandel nach einer zweiwöchigen Einarbeitungszeit ab Mitte Mai „in die Fläche“ gehen, um eine möglichst große Bandbreite von Akteuren zur Teilnahme an der Entwicklung von neuen Projekt- und Geschäftsideen im Landkreis zu begeistern und zu unterstützen.
 
Die Arbeitsgruppe (AG) Strukturwandel ist in drei Bereiche unterteilt: das Kommunal-, das Innovations- und das Assistenzteam.
 
Das Kommunalteam bietet

  • bedarfsorientierte Unterstützung der Ober-/Bürgermeisterinnen und Bürgermeister,

  • Hilfestellung bei der Entwicklung und Beantragung von Projektideen,

  • bündelt Ideen, schafft Synergien, prüft auf Realisierbarkeit,

  • ordnet das Vorhaben in den Gesamtkontext ein,

  • begleitet auf Wunsch auch die Umsetzungsphase.

     

Das Innovationsteam ist zuständig für

  • die Entwicklung der Innovationsfähigkeit zu einer regionalen Kernkompetenz und Schaffung einer regionalen Innovationskultur,

  • die Transformation innovativer Ideen zu fundierten Projektanträgen und konkreten Maßnahmen,

  • die Einbindung einer großen Bandbreite von Akteuren: Einzel- und Privatpersonen, Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Hochschule Zittau/ Görlitz und wissenschaftliche Institute,

  • die Lieferung von Projektideen im direkten Austausch mit den beteiligten Akteuren,

  • die Entwicklung global vermarktbarer Produkte und Geschäftsmodelle.

     

Das Assistenzteam informiert die Öffentlichkeit über die Schritte der AG Strukturwandel und ist zuständig für die Erhöhung der Transparenz der Prozesse des Strukturwandels gegenüber der Bevölkerung, dokumentiert die umzusetzenden Prozesse, unterstützt das Dezernat III der Landkreisverwaltung und arbeitet eng mit dem Innovations- und dem Kommunalteam zusammen.
 

Über aktuelle Entwicklungen informieren der Landkreis Görlitz und die ENO im Internet unter:

http://strukturwandel.landkreis.gr/

www.wirtschaft-goerlitz.de

www.plusmimus.com

www.meinzuhauselkgr.blog

 

29. März 2021

950 neue Bäume für Görlitz

Die Ortsgruppe des BUND in Görlitz hat erfolgreich an dem Projektwettbewerb „Wir sind Görlitz – 950 Jahre Görlitz – Stadtjubiläum 2021“ der Stadt Görlitz und des Aktionskreis Görlitz e.V. teilgenommen und möchte in diesem Jahr das prämierte Ziel 950 neue Bäume in Görlitz zu pflanzen mit möglichst vielen Partner*innen und Akteur*innen umsetzen.

Wie kann man sich an dem Projekt beteiligen? Hier einige Beispiele:

  • Wir suchen große und kleine Flächen als Standorte für einzelne Bäume bzw. Baumgruppen für Pflanzaktionen im Frühling und im Herbst. Kennt Ihr freie Flächen (und deren Eigentümer*innen), die für unsere Aktion geeignet sind? Vielleicht gibt es irgendwo Ausgleichsflächen, die auf eine neue Bepflanzung warten? Oder vielleicht gibt es in den Gewerbegebieten an den Rändern Platz für einige Bäume?
  • Insbesondere vielleicht für Unternehmer*innen interessant: Wir suchen Baumpat*innen, die - in Form von Spenden - für Bäume sorgen, die an verschiedenen Stellen gepflanzt werden können. 
  • Wir suchen Multiplikator*innen, die für das Projekt werben und uns helfen, weitere Partner*innen und Unterstützer*innen zu finden.
  • Werdet selbst zum Gärtner oder zur Gärtnerin und pflanzt auf privaten oder Firmengrundstücken im Stadtgebiet Görlitz neue Bäume.

    Was haben Projektteilnehmer*innen davon?
  • Als gemeinnütziger Verein stellen wir für Spenden selbstverständlich eine Spendenquittung aus.
  • Positive Aufmerksamkeit für die Unternehmen: Wenn es gewünscht ist, kommunizieren wir die Aktivitäten (bspw. Baumpflanzung oder Beteiligung an einer Pflanzaktion) im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit über die Presse und unsere eigenen Kanäle: Facebook, Instagram, Webseite und Newsletter.
  • Außerdem gibt es für Baumpat*innen bei Bedarf eine Urkunde.
  • Alle Teilnehmer*innen werden Teil einer Aktion, die Verantwortung für eine gute Zukunft für alle in Görlitz übernimmt.
  • Und nicht zuletzt: Wir schaffen mit den Bäumen, die wir heute pflanzen gemeinsam schattige Plätze, saubere Luft und vielleicht auch leckeres Obst, dass uns allen morgen schmeckt 

Alle wichtigen Infos zum Projekt gibt es auf unserer Website: www.950-baeume.de 

23. März 2021

GörlitzCrowd: Gemeinsam mehr für Görlitz!

Seit 30 Jahren unterstützt die Stadtwerke Görlitz AG Projekte und Vereine in und um Görlitz. Mit einer neuen Crowdfunding-Plattform bieten die SWG Vereinen eine völlig neue Möglichkeit an, um Herzensprojekte zu ermöglichen. Dieses Projekt konnte in Zusammenarbeit mit den Crowdfunding-Spezialisten von fairplaid und dem VKU-Verlag umgesetzt werden. Wir freuen uns sehr auf den Start und hoffen, dass die Region von der neuen Crowd-Plattform enorm profitiert! 

Alle Informationen zu der GörlitzCrowd gibt’s unter www.goerlitz-crowd.de

 

25. Februar 2021

Freistaat startet Pilotprojekt »Sachsen-MikroCrowd«

Der Freistaat Sachsen geht bei der Unterstützung von Existenzgründern neue Wege. Ab sofort können Mittel aus einem erfolgreichen Crowdfunding mit dem »Förderprogramm Mikrodarlehen« kombiniert werden. Die Crowdfunding-Mittel werden bei einem Antrag auf das Mikrodarlehen als Eigenanteil des Gründers anerkannt. Die kombinierte Finanzierung hat den Vorteil, das auch Gründerinnen und Gründer, die über wenig Eigenmittel verfügen, auf einer soliden Finanzbasis starten und investieren können.

Das Mikrodarlehen stellt bis zu 20.000 Euro für Existenzgründungen und die Festigung junger Unternehmen bis fünf Jahre nach der Gründung bereit. Wurden beim Crowdfunding erfolgreich Mittel in Höhe des Funding-Ziels eingeworben, entfällt die sonst geltende Bedingung für das Mikrodarlehen, das Vorhaben durch eine fachkundige Stelle bewerten zu lassen. Anträge für ein Mikrodarlehen können bei der SAB gestellt werden.

Weitere Informationen Sie bei der SAB.

19. Februar 2021

Infosession Kreatives Sachsen zum Bundesprogramm STARK


Die Bundesregierung unterstützt mit dem Programm STARK Projekte, die zur Entwicklung von ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigen Wirtschaftsstrukturen in den Kohleregionen beitragen. Wir haben am 17. Febraur in einer Infosession von KREATIVES SACHSEN gezeigt, was bei Antragstellung zu beachten ist, welche Themenschwerpunkte unterstützt werden und  Fragen beantwortet. 

Mehr Infos zum Programm und weitere Unterlagen finden Sie hier: https://www.goerlitz.de/Maximale_Foerderung.html im Anbschnitt STARK oder auf der Seite von KREATIVES SACHSEN.

Einfach mal reinhören und mitmachen!

11. Januar 2021

Europäische Initiative STARTS - Aufruf zur Einreichung von Projektideen für Kultur- und Kreativwirtschaft

Für alle Kreativen, die an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft, Technologie und Kunst arbeiten: Die europäische STARTS Initiative hat eine Reihe interessanter Aufrufe für Projekte und Residencys gestartet: reinschauen lohnt in jedem Fall!

Hier informieren:

https://www.starts.eu/calls/

4. Januar 2021

Vernetzung für Innovationen auf europäischer Ebene: Die VANGUARD-Initiative

Ein Europäisches Bündnis aus 37 Regionen für mehr industrielles Wachstum durch intelligente Spezialisierung.

Mit spannenden Pilotprojekten aus verschiedenen europäischen Ecken! Das kurze Video gibt einen guten Überblick über Ziele und Arbeit der Initiative. Und vielleicht findet sich hier der eine oder andere Bündnispartner für Ihr Vorhaben!

Mehr Informationen gewünscht? Die Kontakte stellen wir gern für Sie her!

https://www.s3vanguardinitiative.eu/

9. Dezember 2020

Bundesförderprogramm STARK unterstützt vom Braunkohleausstieg betroffene Regionen - auch Görlitz

Um die internationalen und nationalen Klimaschutzziele zu erreichen, hat die Bundesregierung den Ausstieg Deutschlands aus der Kohlestromversorgung beschlossen. Für die Kohleregionen führt der Kohleausstieg zu einem umfassenden Strukturwandel. Mit der Förderung und Verarbeitung von Kohle fällt ein bedeutender Faktor für die lokale Wirtschaft weg, der durch neue Wertschöpfungsmöglichkeiten und alternative Produktionsweisen aufgefangen werden muss. Die Transformation der Regionen soll einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und gleichzeitig als Beispiel dienen, um auch andere Staaten zum Kohleausstieg zu motivieren. Im Rahmen des Strukturstärkungsgesetztes für Kohleregionen unterstützt der Bund neben Investitionen der Länder auch Projekte, die zu der Entwicklung von ökologisch nachhaltigen und ressourceneffizienten Modellregionen beitragen.

Das Förderprogramm STARK zielt darauf ab den Transformationsprozess in den Kohleregionen durch Zuwendungen für nicht-investive Projekte zur Strukturstärkung zu unterstützen. Antragsberechtigt sind dem Grunde nach natürliche und juristische Personen. Die förderfähigen Projekte lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen, wie zum Beispiel: Vernetzung, Wissens- und Technologietransfer, Beratung, Qualifikation/Aus- und Weiterbildung,Gemeinsinn und gemeinsames Zukunftsverständnis, Außenwirtschaft, Stärkung unternehmerischen Handelns sowie Innovative Ansätze.

Tragen Sie mit Zukunftsprojekten zur großartigen Entwicklung dieser Region bei und nutzen Sie zudem eine breite Palette bester Fördermöglichkeiten!

Details finden Sie hier auf den Seiten des BAFA, gern beraten auch wir Sie zu ersten Projektideen!

Hinweis: Die Europastadt GörlitzZgrozelec GmbH übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Seiten. Die Informationen auf dieser Seite erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und es können keine Rechtsansprüche auf Informationen entstehen.

Aktuelles gefiltert nach:

Alle ErlebnisMeine StadtWirtschaft

Künftiger Führungswechsel bei der Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH (GVB)

19.01.2022

Sven Sellig, der nach dem plötzlichen Ausscheiden von Andreas Trillmich im Mai letzten Jahres vorübergehend die Geschäftsführung der GVB übernahm, wird auf eigenen Wunsch zum 30.09.2022 wieder in seine ursprüngliche Funktion als Bereichsleiter Infrastruktur und Technik zurückkehren. Die Stelle der Geschäftsführung der GVB wird zeitnah öffentlich ausgeschrieben.
mehr dazu

Görlitzer Museen laden am 23. Januar zum Großeltern-Enkel-Tag ein

18.01.2022

am Sonntag, dem 23. Januar 2022, laden die drei großen Görlitzer Museen Großeltern mit ihren Enkelkindern herzlich zu einem kostenfreien Museumsbesuch ein.
mehr dazu

Kulturhistorisches Museum Görlitz öffnet ab Freitag wieder für Besucher/-innen

12.01.2022

das Sächsische Kabinett hat Lockerungen in der aktuellen Corona-Notverordnung beschlossen, die eine Öffnung der Museumhäuser unter 2G ab 14. Januar 2022 wieder gestattet.
mehr dazu

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

12.01.2022

Vor 77 Jahren, am 27. Januar 1945, fand die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz statt. Auch die Stadt Görlitz wird der Opfer gedenken, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt und ermordet wurden.
mehr dazu

Countdown für Einsendung von Wettbewerbsbeiträgen zum Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2022 läuft. - Stichtag 30. Januar!

11.01.2022

Nur noch bis zum 30. Januar können sich Medienschaffende am Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2022 bewerben. Dann endet die Einsendefrist. Die Preise sind in jeder der fünf ausgelobten Kategorien mit jeweils 5.000 Euro dotiert.
mehr dazu

Modernisierung der Görlitz-Information startet

10.01.2022

Die Tourist-Information der Stadt wird mit Strukturwandel-Geldern modernisiert und baut damit konsequent das Informations- und Leistungsangebot für Gäste der Stadt und Region aus.
mehr dazu

Impfen im zentralen städtischen Impfpunkt ab sofort auch ohne Anmeldung möglich

07.01.2022


mehr dazu

Oberbürgermeister richtet Video-Neujahrsansprache an Görlitzerinnen und Görlitzer

07.01.2022

Oberbürgermeister Octavian Ursu richtet sich mit einer Video-Neujahrsansprache an die Görlitzerinnen und Görlitzer.
mehr dazu

Aufruf für Projekte im Rahmen der lokalen Partnerschaft für Demokratie

07.01.2022

Die Stadt Görlitz kann auch im Jahr 2022 im Rahmen der lokalen Partnerschaft für Demokratie (PfD) der Stadt Görlitz Fördermittel für Projekte bereitstellen, die sich aktiv der Demokratiebildung widmen, sich gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit richten und/oder ein vielfältiges, tolerantes und gemeinschaftliches Miteinander in der Stadt stärken.
mehr dazu

Städtische Weihnachtsbeleuchtung wird bis zum 2. Februar bleiben

29.12.2021

Die städtische Weihnachtsbeleuchtung in der Berliner Straße, Brüderstraße, Jakobstraße, Hospitalstraße und am Postplatz wird bis zum 2. Februar 2022 (Maria Lichtmess) hängen bleiben.
mehr dazu

Offener Brief an die Menschen in der Oberlausitz

22.12.2021


mehr dazu

Görlitz-Information erneut mit "Service Q" ausgezeichnet

21.12.2021

Die Görlitz-Information hat das Zertifizierungsprogramm für das Qualitätssiegel „ServiceQualität Deutschland“ zum fünften Mal in Folge erfolgreich durchlaufen. Die offizielle Tourist-Information der Stadt Görlitz am Obermarkt 32 bleibt damit ein Aushängeschild für beispielhaftes Qualitätsmanagement im Tourismus.
mehr dazu

Oberbürgermeister Octavian Ursu berichtet von der vergangenen Stadtratssitzung

20.12.2021


mehr dazu

Stadt Görlitz erhält Teile der 1938 aus der Neuen Synagoge verschwundenen Thora-Rolle

16.12.2021

Die Stadt Görlitz hat Teile der am 9. November 1938 aus der Neuen Synagoge verschwundenen Thora-Rolle für das Ratsarchiv erhalten. Sie wurden vom Vater des Kunnerwitzer Pfarrers Uwe Mader gerettet und über Jahrzehnte bei einer befreundeten Familie versteckt. Uwe Mader erfuhr von seinem Vater erst kurz vor dessen Tod Ende der 1980er Jahre davon und hat sich, inzwischen selbst 79 Jahre alt, nun entschlossen, diese historischen Dokumentteile dem Görlitzer Ratsarchiv zu übergeben und die damit verbundene Geschichte öffentlich zu machen.
mehr dazu

Sitzung des Stadtrates am 16. Dezember

16.12.2021

die Tagesordnung können Sie nachfolgend einsehen:
mehr dazu

Görlitzer ART 2021/22: Kunstinstallation „Löwen“ erhält Käfig

13.12.2021

Das Erscheinungsbild von der Kunstinstallation „Löwen“ auf dem Lutherplatz hat sich verändert. Das Werk des Künstlers Willy Schulz hat einen Käfig bekommen. Demnächst wird darauf eine weitere Info-Stele hinweisen.
mehr dazu

Erhalt der Arbeitsplätze steht an erster Stelle

10.12.2021

Zum geplanten Stellenabbau bei Alstom sagt Oberbürgermeister Octavian Ursu: Dass gerade jetzt, kurz vor Weihnachten, solche Entscheidungen bekanntgegeben werden, ist keine gute Unternehmenskultur. So geht man nicht mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um, die teilweise seit Jahrzehnten das Werk Görlitz am Laufen halten und von denen tagtäglich Leistung und Loyalität erwartet werden. Hier stehen Menschen im Mittelpunkt, die Familien haben.
mehr dazu

Neue Geschäftsführerin für die Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ) benannt

08.12.2021

Die Gesellschafterversammlung hat Eva Wittig als neue Geschäftsführerin für die EGZ berufen und folgt damit der Empfehlung des Aufsichtsrates, der die Kandidatin aus 18 Bewerbern auswählte. „Wir freuen uns, die Geschäftsführung unserer städtischen GmbH mit den wichtigen Themen Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing in erfahrene Hände zu legen und wünschen Frau Wittig in ihrer neuen Verantwortung viel Erfolg“, sagt Oberbürgermeister Octavian Ursu.
mehr dazu

CORONA: 3G-Regelung für eingeschränkten Besucherverkehr der Stadtverwaltung

07.12.2021

Für die Verwaltungsgebäude der Stadt Görlitz gilt die 3G-Regelung im Rahmen des eingeschränkten Besucherverkehrs.
mehr dazu

Wichtige Information zum Bewohnerparken in der Görlitzer Altstadt

07.12.2021

Nach Abschluss der Dreharbeiten in der Görlitzer Altstadt gelten für das Anwohnerparken ab sofort wieder nur die jeweiligen auf den Parkausweisen aufgedruckten Parkbereiche.
mehr dazu

Etablierung eines zentralen städtischen Impfangebotes in Görlitz

07.12.2021


mehr dazu

Oberbürgermeister Octavian Ursu appelliert an Solidarität und Zusammenhalt

30.11.2021

Durch die dynamische Entwicklung der Corona-Infektionszahlen geraten die beiden Görlitzer Krankenhäuser Städtisches Klinikum und St. Carolus extrem unter Druck. Operationen werden verschoben und notwendige Behandlungen können nicht stattfinden.
mehr dazu

Neuer Amtsleiter für Jugend, Schule und Sport, Soziales ab 1. Januar

26.11.2021

Das Amt für Jugend/Schule & Sport/Soziales der Stadt Görlitz bekommt einen neuen Leiter. Alexander Eichler wird am 1. Januar 2022 die Leitung des Amtes übernehmen. Der Stadtrat bestätigte seine Bestellung als Amtsleiter im Einvernehmen mit dem Oberbürgermeister nichtöffentlich in der Stadtratssitzung am 4. November 2021. In der gestrigen Stadtratssitzung erfolgte die öffentliche Information dazu.
mehr dazu

St. Carolus Krankenhaus soll wichtiger Standort der medizinischen Versorgung in Görlitz bleiben

26.11.2021

Zum Verkauf des St. Carolus Krankenhauses an die Gesellschaft für Gesundheit und Versorgung Sachsen (GGS) sagt Oberbürgermeister Octavian Ursu: „Das St. Carolus Krankenhaus soll ein wichtiger Standort der medizinischen Versorgung in Görlitz bleiben. Nach viel Unsicherheit sind für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun Stabilität und eine langfristige Zukunftsperspektive entscheidend. Mit den neuen Eigentümern haben wir bereits Kontakt aufgenommen und werden Gespräche über eventuelle Kooperationsmöglichkeiten zwischen dem Städtischen Klinikum und dem St. Carolus Krankenhaus führen. Für die Patientinnen und Patienten aus der Stadt Görlitz und dem Umland kommt es auf eine moderne medizinische Versorgung im ambulanten und stationären Bereich an.“
mehr dazu

Winterkleid der „Muschelminna“ auch 2021 - weitere Unterstützer gesucht

24.11.2021

Der Aktionsring e.V. macht es möglich - Muschelminna wird auch 2021 leuchten
mehr dazu

News-Seite:

12345678910

Aktuelles gefiltert nach:

Alle ErlebnisMeine StadtWirtschaft

Künftiger Führungswechsel bei der Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH (GVB)

19.01.2022

Sven Sellig, der nach dem plötzlichen Ausscheiden von Andreas Trillmich im Mai letzten Jahres vorübergehend die Geschäftsführung der GVB übernahm, wird auf eigenen Wunsch zum 30.09.2022 wieder in seine ursprüngliche Funktion als Bereichsleiter Infrastruktur und Technik zurückkehren. Die Stelle der Geschäftsführung der GVB wird zeitnah öffentlich ausgeschrieben.
mehr dazu

Görlitzer Museen laden am 23. Januar zum Großeltern-Enkel-Tag ein

18.01.2022

am Sonntag, dem 23. Januar 2022, laden die drei großen Görlitzer Museen Großeltern mit ihren Enkelkindern herzlich zu einem kostenfreien Museumsbesuch ein.
mehr dazu

Kulturhistorisches Museum Görlitz öffnet ab Freitag wieder für Besucher/-innen

12.01.2022

das Sächsische Kabinett hat Lockerungen in der aktuellen Corona-Notverordnung beschlossen, die eine Öffnung der Museumhäuser unter 2G ab 14. Januar 2022 wieder gestattet.
mehr dazu

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

12.01.2022

Vor 77 Jahren, am 27. Januar 1945, fand die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz statt. Auch die Stadt Görlitz wird der Opfer gedenken, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt und ermordet wurden.
mehr dazu

Countdown für Einsendung von Wettbewerbsbeiträgen zum Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2022 läuft. - Stichtag 30. Januar!

11.01.2022

Nur noch bis zum 30. Januar können sich Medienschaffende am Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2022 bewerben. Dann endet die Einsendefrist. Die Preise sind in jeder der fünf ausgelobten Kategorien mit jeweils 5.000 Euro dotiert.
mehr dazu

Modernisierung der Görlitz-Information startet

10.01.2022

Die Tourist-Information der Stadt wird mit Strukturwandel-Geldern modernisiert und baut damit konsequent das Informations- und Leistungsangebot für Gäste der Stadt und Region aus.
mehr dazu

Impfen im zentralen städtischen Impfpunkt ab sofort auch ohne Anmeldung möglich

07.01.2022


mehr dazu

Oberbürgermeister richtet Video-Neujahrsansprache an Görlitzerinnen und Görlitzer

07.01.2022

Oberbürgermeister Octavian Ursu richtet sich mit einer Video-Neujahrsansprache an die Görlitzerinnen und Görlitzer.
mehr dazu

Aufruf für Projekte im Rahmen der lokalen Partnerschaft für Demokratie

07.01.2022

Die Stadt Görlitz kann auch im Jahr 2022 im Rahmen der lokalen Partnerschaft für Demokratie (PfD) der Stadt Görlitz Fördermittel für Projekte bereitstellen, die sich aktiv der Demokratiebildung widmen, sich gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit richten und/oder ein vielfältiges, tolerantes und gemeinschaftliches Miteinander in der Stadt stärken.
mehr dazu

Städtische Weihnachtsbeleuchtung wird bis zum 2. Februar bleiben

29.12.2021

Die städtische Weihnachtsbeleuchtung in der Berliner Straße, Brüderstraße, Jakobstraße, Hospitalstraße und am Postplatz wird bis zum 2. Februar 2022 (Maria Lichtmess) hängen bleiben.
mehr dazu

Offener Brief an die Menschen in der Oberlausitz

22.12.2021


mehr dazu

Görlitz-Information erneut mit "Service Q" ausgezeichnet

21.12.2021

Die Görlitz-Information hat das Zertifizierungsprogramm für das Qualitätssiegel „ServiceQualität Deutschland“ zum fünften Mal in Folge erfolgreich durchlaufen. Die offizielle Tourist-Information der Stadt Görlitz am Obermarkt 32 bleibt damit ein Aushängeschild für beispielhaftes Qualitätsmanagement im Tourismus.
mehr dazu

Oberbürgermeister Octavian Ursu berichtet von der vergangenen Stadtratssitzung

20.12.2021


mehr dazu

Stadt Görlitz erhält Teile der 1938 aus der Neuen Synagoge verschwundenen Thora-Rolle

16.12.2021

Die Stadt Görlitz hat Teile der am 9. November 1938 aus der Neuen Synagoge verschwundenen Thora-Rolle für das Ratsarchiv erhalten. Sie wurden vom Vater des Kunnerwitzer Pfarrers Uwe Mader gerettet und über Jahrzehnte bei einer befreundeten Familie versteckt. Uwe Mader erfuhr von seinem Vater erst kurz vor dessen Tod Ende der 1980er Jahre davon und hat sich, inzwischen selbst 79 Jahre alt, nun entschlossen, diese historischen Dokumentteile dem Görlitzer Ratsarchiv zu übergeben und die damit verbundene Geschichte öffentlich zu machen.
mehr dazu

Sitzung des Stadtrates am 16. Dezember

16.12.2021

die Tagesordnung können Sie nachfolgend einsehen:
mehr dazu

Görlitzer ART 2021/22: Kunstinstallation „Löwen“ erhält Käfig

13.12.2021

Das Erscheinungsbild von der Kunstinstallation „Löwen“ auf dem Lutherplatz hat sich verändert. Das Werk des Künstlers Willy Schulz hat einen Käfig bekommen. Demnächst wird darauf eine weitere Info-Stele hinweisen.
mehr dazu

Erhalt der Arbeitsplätze steht an erster Stelle

10.12.2021

Zum geplanten Stellenabbau bei Alstom sagt Oberbürgermeister Octavian Ursu: Dass gerade jetzt, kurz vor Weihnachten, solche Entscheidungen bekanntgegeben werden, ist keine gute Unternehmenskultur. So geht man nicht mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um, die teilweise seit Jahrzehnten das Werk Görlitz am Laufen halten und von denen tagtäglich Leistung und Loyalität erwartet werden. Hier stehen Menschen im Mittelpunkt, die Familien haben.
mehr dazu

Neue Geschäftsführerin für die Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ) benannt

08.12.2021

Die Gesellschafterversammlung hat Eva Wittig als neue Geschäftsführerin für die EGZ berufen und folgt damit der Empfehlung des Aufsichtsrates, der die Kandidatin aus 18 Bewerbern auswählte. „Wir freuen uns, die Geschäftsführung unserer städtischen GmbH mit den wichtigen Themen Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing in erfahrene Hände zu legen und wünschen Frau Wittig in ihrer neuen Verantwortung viel Erfolg“, sagt Oberbürgermeister Octavian Ursu.
mehr dazu

CORONA: 3G-Regelung für eingeschränkten Besucherverkehr der Stadtverwaltung

07.12.2021

Für die Verwaltungsgebäude der Stadt Görlitz gilt die 3G-Regelung im Rahmen des eingeschränkten Besucherverkehrs.
mehr dazu

Wichtige Information zum Bewohnerparken in der Görlitzer Altstadt

07.12.2021

Nach Abschluss der Dreharbeiten in der Görlitzer Altstadt gelten für das Anwohnerparken ab sofort wieder nur die jeweiligen auf den Parkausweisen aufgedruckten Parkbereiche.
mehr dazu

Etablierung eines zentralen städtischen Impfangebotes in Görlitz

07.12.2021


mehr dazu

Oberbürgermeister Octavian Ursu appelliert an Solidarität und Zusammenhalt

30.11.2021

Durch die dynamische Entwicklung der Corona-Infektionszahlen geraten die beiden Görlitzer Krankenhäuser Städtisches Klinikum und St. Carolus extrem unter Druck. Operationen werden verschoben und notwendige Behandlungen können nicht stattfinden.
mehr dazu

Neuer Amtsleiter für Jugend, Schule und Sport, Soziales ab 1. Januar

26.11.2021

Das Amt für Jugend/Schule & Sport/Soziales der Stadt Görlitz bekommt einen neuen Leiter. Alexander Eichler wird am 1. Januar 2022 die Leitung des Amtes übernehmen. Der Stadtrat bestätigte seine Bestellung als Amtsleiter im Einvernehmen mit dem Oberbürgermeister nichtöffentlich in der Stadtratssitzung am 4. November 2021. In der gestrigen Stadtratssitzung erfolgte die öffentliche Information dazu.
mehr dazu

St. Carolus Krankenhaus soll wichtiger Standort der medizinischen Versorgung in Görlitz bleiben

26.11.2021

Zum Verkauf des St. Carolus Krankenhauses an die Gesellschaft für Gesundheit und Versorgung Sachsen (GGS) sagt Oberbürgermeister Octavian Ursu: „Das St. Carolus Krankenhaus soll ein wichtiger Standort der medizinischen Versorgung in Görlitz bleiben. Nach viel Unsicherheit sind für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun Stabilität und eine langfristige Zukunftsperspektive entscheidend. Mit den neuen Eigentümern haben wir bereits Kontakt aufgenommen und werden Gespräche über eventuelle Kooperationsmöglichkeiten zwischen dem Städtischen Klinikum und dem St. Carolus Krankenhaus führen. Für die Patientinnen und Patienten aus der Stadt Görlitz und dem Umland kommt es auf eine moderne medizinische Versorgung im ambulanten und stationären Bereich an.“
mehr dazu

Winterkleid der „Muschelminna“ auch 2021 - weitere Unterstützer gesucht

24.11.2021

Der Aktionsring e.V. macht es möglich - Muschelminna wird auch 2021 leuchten
mehr dazu

News-Seite:

12345678910
Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen