Erlebnis Görlitz

Urlaubstipps für Görlitz und Umgebung

Prächtige Architektur, herzliche Gastlichkeit und ein See vor der Stadt

Wer noch ein Reiseziel für Erholung, Abwechslung und Überraschung sucht, wird in Görlitz fündig. Das überraschend vielfältige Angebot der Stadt an der Neiße hält für alle etwas bereit. Egal ob in Familie, mit Freunden oder zu zweit.

Steht Ihnen der Sinn nach Kultur und Geschichte? Dann entdecken Sie die fast 1.000 Jahre alte Stadt und ihre 4.000 Denkmäler, die zugleich auch beindruckende Kulisse für Veranstaltungen, Ausstellungen und sogar die Filmbranche sind. 

Ihre Kinder verlangen nach Wasserspaß und ein bisschen Abenteuer? Kein Problem: der Neiße-Fluss und der fast 1000 Hektar große Berzdorfer See direkt vor den Toren der Stadt sind die perfekte Umgebung für viele Aktivitäten. Paddeln, Radfahren, Wandern im Steinzoo oder Austoben im Freizeitpark? Kein Problem!

Sie wollen Europa kennenlernen ohne lange Reisen? Das können Sie in der deutsch-polnischen Europastadt mit nur einem Spaziergang über die Brücke. Und im Dreiländereck Oberlausitz – Schlesien – Böhmen eröffnen sich im kleinen Radius spannende Orte wie Wallensteins Burg Frýdlant, preußische Schlösser im Hirschberger Tal oder die Metropole Breslau.

Also planen Sie Ihren Görlitz-Aufenthalt genauso, wie Sie ihn wollen. Unterstützung bei Planung und Buchung erhalten Sie von der Görlitz-Information. Schönen Urlaub in Görlitz!

PS: Bitte informieren Sie sich vor Ort über eventuell noch bestehende Einschränkungen mit Bezug auf die Corona-Krise.

 

Ein perfektes Wochenende in Görlitz, Zittau, Bad Muskau & Co: Highlights an der Neiße

Zum ganzen Artikel auf entdecke-deutschland.de

Machen Sie einen Stadtbummel durch Görlitz

Die kunstvoll bemalten und verzierten Fassaden der Häuser in der historischen Altstadt mit tausenden Denkmalen aus fünf Jahrhunderten ziehen jeden Besucher in ihren Bann. Die Farben lassen sofort italienisches Flair aufkommen; kunstvolle architektonische Details und Verzierungen erzählen so manche Geschichte. Kennen Sie schon die Gaffköpfe? Diese Plastiken gibt es besonders an Renaissanceportalen und stehen buchstäblich für die Neugier und das Interesse am Geschehen in der Stadt.

Gehen Sie auf Tour mit den zahlreichen Stadtführungen.

Stadtführungen

Entdecken Sie Architekturgeschichte. 

Immer den Denkmalen nach

Foto: Sabine Wenzel

Lernen Sie die Görlitzer Museen kennen

Das Senckenberg Museum für Naturkunde lädt zu einer Erlebnisreise in die faszinierende Welt der Natur ein. Insbesondere Familien gefällt die ansprechende Gestaltung der Ausstellung.

Zum Naturkundemuseum


900 Jahre schlesische Geschichte, wertvolle Renaissance-Architektur und modernes Ausstellungsdesign sind im Schlesischen Museum zu Görlitz zu erleben. Die aktuelle Sonderausstellung „Nicht nur romantisch.“ zeigt Gemälde und Zeichnungen des 19. Jahrhunderts von Künstler*innen in und aus Schlesien.

Zum Schlesischen Museum


Auch das Kulturhistorische Museum lädt Geschichtsfans ein. Neben den Dauerausstellungen zeigt das Museum im Kaisertrutz die Sonderausstellung „Abenteuer Neiße. Geschichten am Fluss“.

Zu den Görlitzer Sammlungen

Foto: Rainer Weisflog

Fühlen Sie sich wie ein Filmstar in Görliwood®

Sicher kennen Sie die Oscar®-prämierten Filme „Der Vorleser“ mit Kate Winslet, „Inglourious Basterds“ von Quentin Tarantino oder „Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson. Aber wissen Sie auch, dass all diese Filme und über 100 weitere in Görlitz gedreht wurden? Die einmalige Stadtkulisse mit ihren original erhaltenen Häusern und Straßenzügen ist eine perfekte Filmkulisse für ganz unterschiedliche Genres. Daher hat die Stadt auch den Beinamen Görliwood und wurde 2017 zu Europas bester Filmlocation gewählt. Bummeln Sie durch die Filmkulisse und entdecken Sie die Schaufenster vom „Walk of Görliwood“.

Film schauen 

Foto: Europastadt GmbH

Genießen Sie Görlitzer Gastlichkeit

Stadtbummel machen Appetit, da kommen die vielen Restaurants und Cafés in Görlitz gerade recht. Genießen Sie regionale und saisonale Spezialitäten, lassen Sie sich von den Kochkünsten der Görlitzer Gastronomen verwöhnen und wählen Sie ganz nach Ihrem Geschmack: süß oder herzhaft, vegan oder Steak, regional oder international. Das besondere Ambiente der Lokals, der Blick auf Görlitzer Plätze oder die verzauberten Hinterhöfe garantieren besonderen Genuss.

Wir wünschen Guten Appetit! 

Appetit holen

Foto: TMGS / Fouad Vollmer

Lassen Sie sich den Wind am Berzdorfer See um die Nase wehen

Nur wenige Minuten von der historischen Görlitzer Altstadt entfernt eröffnet sich ein Naturparadies: der Berzdorfer See mit fast 1000 Hektar glitzernder Wasserfläche und einem Weg am See, auf dem sich entspannt spazieren lässt oder man aktiv mit dem Fahrrad unterwegs sein kann.

Baden, Surfen, Spielen, Skaten, Segeln, Reiten  – die Optionen sind vielfältig.

Seeluft schnuppern

Foto: Europastadt GmbH

Steigen Sie aufs Rad

Der Oder-Neiße-Radweg ist bei Radlern die wohl bekannteste Radroute in der Oberlausitz. Und zu Recht: weite Auen, naturbelassenes Ufer, verträumte Dörfer und historische Städte bilden die Kulisse für alle Aktiven. Der schönste Teil der Tour führt durch die Oberlausitz und Görlitz ist ein exzellenter Startpunkt auch für kürzere Tagesetappen gen Norden oder Süden.

Leihen Sie Ihr Rad vor Ort und erkunden Sie weitere Touren in Görlitz und Umgebung. Ihr Kartenmaterial und viele Tipps erhalten Sie in der Görlitz-Information.

Ausflugsziele

Foto: Rainer Weisflog

 

 

Jeden Tag ein anderes Erlebnis für Klein und Groß

Tierisch viel los hier! Eine der beliebtesten Freizeitattraktionen in Görlitz ist der Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec. Begehbare Gehege, Tierbegegnungen und jede Menge Spielmöglichkeiten machen den Besuch zum echten Erlebnis.

Oldtimerfans drehen mit der historischen Parkeisenbahn ihre Runden, Mutige trauen sich hoch hinaus auf die Görlitzer Türme und Wasserratten springen in den See.

Entdecken Sie viele weitere Tipps für Ihren Familienurlaub.

Familienspaß entdecken

Foto: Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec

 

Bootstouren auf der Neiße

Unterwegs auf dem Grenzfluss: Erleben Sie unberührte Natur und blicken Sie auf die Stadtkulisse Görlitz von einer anderen Perspektive. Sie können Rafting taugliche Schlauchboote oder Ruderboote leihen und einen unvergesslichen Ausflug auf der Neiße unternehmen. 

lospaddeln

Foto: NeisseTours

Entdecken Sie sakrale Schätze

Die markanten Türme der Peterskirche prägen die Stadtkulisse wie keine anderen. Auch innen ist der mächtige Sakralbau mit der einzigartigen Sonnenorgel einen Besuch wert.

Eine echte Entdeckung ist das Heilige Grab – eine originalgetreue Nachbildung der Jerusalemer Anlage aus dem 15. Jahrhundert.

Begeben Sie sich auf sakrale Spuren. 

Zu den Kirchen und Kapellen

Foto: Moritz Kertzscher

Wandern Sie auf oder um den Görlitzer Hausberg Landeskrone

Lust auf einen Waldspaziergang? Am Görlitzer Hausberg, der Landeskrone, werden Sie wunderbare Stunden verbringen mit tollen Ausblicken auf die Stadt und den nahen Berzdorfer See, gelbe Rapsfelder im Frühling und bunt gefärbte Laubbäume im Herbst.

Psst: alle Kinder aufgepasst! Der Sage nach soll am Fuße der Landeskrone ein Schatz versteckt sein.

Hinauf zur Landeskrone

Für längere Touren und weitere Tagesausflüge fahren Sie ins nahe Zittauer Gebirge, das Oberlausitzer Bergland oder zu unseren europäischen Nachbarn ins Riesengebirge. 

Ausflugstipps

Foto: Europastadt GmbH

Entdecken Sie die Brunnen in Görlitz

Beim Bummel durch Görlitz fallen Gästen immer wieder die großzügig angelegten Plätze ins Auge. Sie laden zum Verweilen ein und nicht selten steht ein majestätischer Brunnen im Mittelpunkt. Der wohl schönste Brunnen ist die Muschelminna am Postplatz.

Insgesamt fünfzehn Brunnen gibt es in der Görlitzer Innenstadt. Einer davon ist ein besonderer Geheimtipp im Sommer: der „Teufel“-Brunnen in der Steinstraße nahe der Annenkapelle ist nämlich ein Trinkwasserbrunnen. 

Zu den Brunnen

Foto: Europastadt GmbH

Spazieren Sie durch die Parks und Gärten

Ob Stadtpark, Ölberggarten oder Nikolaizwinger - hier blüht die Natur auf und wartet darauf, von Ihnen zu jeder Jahreszeit entdeckt zu werden.

Zu den Park- und Grünanlagen

Foto: Stadtverwaltung / C. Freudrich

Wandeln Sie auf verwunschenen Pfaden über den Nikolaifriedhof

Ein Spaziergang über den ältesten Friedhof der Stadt ist zugleich auch ein Blick in ihr Geschichtsbuch. Mehr als 800 Grabmale und Epitaphe aus Renaissance und Barock sind nicht nur schön anzusehen, sondern erzählen durch Allegorien und Emblemata von den Erfahrungen der Görlitzer Bürger vergangener Zeiten. Vor allem die 16 Grufthäuser zeigen die Religiösität sowie den Selbstdarstellungs- und Repräsentationswillen der wohlhabenden Görlitzer Bürgerschicht. Der perfekte Ort für einen Spaziergang.

Zum Nikolaifriedhof

Foto: Europastadt GmbH

Sie haben noch mehr Lust auf Görlitz? Dann schauen Sie sich weitere Impressionen an.

Hier können sie die Oberlausitz (wieder-)entdecken: www.oberlausitz.com

Sachsen aktuell erleben: WWW.erlebe-dein-sachsen.DE

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen