zurück zur Übersicht

Spaziergang durch Görliwood

Ein erster Eindruck von Görliwood

 

Der Rundgang beginnt an der Görlitz-Information, Obermarkt 32.

Sie haben sich in der Görlitz-Information den Flyer "Willkommen in Görliwood" besorgt?
Dann schauen Sie doch mal nach Westen. Hier sehen Sie den Obermarkt, Schauplatz von "The Monuments Men". Die Dreifaltigkeitskirche kam wie viele andere Orte in Görlitz im mit dem Oscar für das beste Szenenbild prämierten Film "The Grand Budapest Hotel" zum Einsatz. Ähnlich wie im Film ist sie eine alte Klosterkirche der Franziskaner (1234 - 1245). Ein Besuch lohnt sich.

Wenn Sie sich nun umdrehen, gehen Sie doch einfach von der Görlitz-Information aus nach Osten, Richtung Polen, die Brüderstraße mit den kleinen Geschäften entlang. Sie kommen hier zum Rathaus und der wohl beliebtesten Filmkulisse in Görlitz, dem Untermarkt.
Der Untermarkt ist vor allem mit dem markanten Eckhaus Brauner Hirsch einer der wandelbarsten Plätze der Stadt. Verschiedene Genres konnten hier schon platziert werden. So zum Beispiel historische Filme wie "Goethe!" oder "In 80 Tagen um die Welt", Weltkriegsdramen wie "Die Bücherdiebin" oder "Inglourious Basterds" oder auch Märchenfilme wie "Der Zauberlehrling".

Von hier aus gelangen Sie über die Neißstraße zur Altstadtbrücke, die seit 2004 an historischer Stelle die Europastadt Görlitz/Zgorzelec verbindet. An der Brücke angekommen, spazieren Sie am Ufer entlang auf der deutschen Seite zur Stadthalle, deren Jugendstilbau den Hoteleingang des Grand Budapest Hotels darstellte.

Oder biegen Sie von der Neißstraße nach Süden in die Kränzelstraße ein, die ebenfalls als Drehort für "The Grand Budapest Hotel" diente.

Gehen Sie jetzt von der Kränzelstraße aus die Jakob-Böhme-Straße hoch, wo Sie eine Originalkulisse, die Mauer mit der Aufschrift "Wählt Thälmann!" erwartet. Der Schriftzug wurde für den bereits in den Achtziger Jahren entstandenen Film "Ernst Thälmann" angebracht und ist seitdem an der Mauer behaftet. Fans des Films "The Grand Budapest Hotel" werden auch hier bemerken, dass der Platz in verschiedenen Szenen verwendet wurde.

Von hier aus gelangen Sie nun zum Demianiplatz. Beachten Sie hier das wohl schönste Kaufhaus Deutschlands, das Jugendstil-Warenhaus. Dessen Eingangshalle wurde als Lobby für "The Grand Budapest Hotel" genutzt. Für Neugierige lässt sich immer ein Blick durch die Schaufenster erhaschen und gelegentlich ist das Haus sogar geöffnet. Auch Kate Winslet fuhr mit der Straßenbahn als Schaffnerin in "Der Vorleser" am Kaufhaus vorbei.

Der Demianiplatz gilt zudem als Tor zum Gründerzeitareal. Es erstreckt sich mehrere Quadratkilometer von der Altstadt nach Süden links und rechts der Berliner Straße mit vollständig erhaltenen Straßenzügen. In der Landeskronstraße wurden "Der Hauptmann" und "Der Vorleser" gedreht. In der Emmerichstraße im Süden des Gründerzeitviertels wurden unter anderem Szenen des Zweiteilers "Der Turm" und die Filmkomödie "Es war einmal in Deutschland" gefilmt.

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen