Görliwood – European Film Location

Filmstadt Görlitz

Die Welt zu Gast in Görliwood®

Mit viel Charme und einer romantischen Atmosphäre begeistert Görlitz immer wieder. Sogar bekannte Hollywood-Produzenten schwärmen mittlerweile von der authentischen und vielseitigen Kulisse der Stadt und ihrer einzigartigen Architektur. Im Zweiten Weltkrieg nahezu unversehrt geblieben, bietet Görlitz mit seinen ca. 4000 Baudenkmälern aus 500 Jahren viel originales Zeitkolorit und eine Menge Inspiration für viele Filmschaffende. 

Görlitz war erstmals in den 50er Jahren Drehort für den Film „Der Ochse von Kulm“. Seitdem sind hier ca. 100 Filmproduktionen entstanden, oft mit mehreren Drehs innerhalb eines Jahres. Und so wurde der ehemalige Geheimtipp zum beliebten Drehort mit vielfältig wandelbarem Gesicht. New York, Berlin, München, Frankfurt, Paris, Heidelberg – all diese Städte verkörperte Görlitz schon in Filmen. Dafür wurde Görlitz im Herbst 2017 von Filmfans zu Europas bester Filmlocation des Jahrzehnts gewählt. 

Im Umgang mit Stars ist Görlitz Profi. Selbst ein so großes Aufgebot wie für die Dreharbeiten zu „The Grand Budapest Hotel“ mit Schauspielergrößen wie Ralph Fiennes, Willem Dafoe, Bill Murray, Tilda Swinton, Jude Law, Jeff Goldblum und Adrien Brody bringt die Görlitzer nicht sonderlich aus der Ruhe. Das wird von den VIPs sehr geschätzt. Emma Thompson, die im April und Mai 2015 unter anderem mit Brandon Gleeson und Daniel Brühl für die Verfilmung des Romans „Jeder stirbt für sich allein“ (Alone in Berlin) von Hans Fallada vor der Kamera stand, betonte: „Görlitz ist sehr friedlich und seine Bewohner unglaublich freundlich.“

Nicht zuletzt sind die Filmdrehs auch ein wichtiger Aspekt für die Wirtschaft, profitieren doch Hotels, Pensionen und Gaststätten von der Anwesenheit der Filmcrews. Die Wahrscheinlichkeit, einen Promi beim Abendessen zu treffen ist hoch und lockt viele Gäste an. Zudem erhalten Handwerker, Händler und Dienstleister vor Ort Spezialaufträge von den Produktionsfirmen und tragen somit zum Erfolg der Filme bei.

Nutzen Sie die Gelegenheit, mit den Görlitzern ins Gespräch zu kommen. Viele haben schon als Komparsen in bedeutenden Filmen mitgewirkt. Sie berichten gern von ihren einzigartigen Erlebnissen am Set, von den Original-Drehorten und ihren Erfahrungen mit Promis.  

Für Filmfans und Besucher gibt es außerdem die Möglichkeit, bei einer speziellen Filmführung den historischen Stadtkern zu erkunden. Auf den Spuren internationaler Stars können Sie Görlitz als authentische Filmkulisse erleben – genau das Richtige für diejenigen, die diese Stadt nicht nur auf den großen Leinwänden sehen wollen.

Cinebus: Steht! Kamera: Läuft!


Vom 30. Juli bis 13. August gibt es auf dem Marienplatz Kino zum Anfassen! Studierende der Filmuniversität Babelsberg und der Filmhochschule Łódź PWSFTviT w Łodzi/ Łódzka Szkoła Filmowa drehen mit ihrer Masterclass bei uns Kurzfilme zum Thema „Grenzüberschreitungen“ – passend zum Jubiläum 20 Jahre Europastadt. Auch mit dabei: der polnische Kameramann Sławomir Idziak, der u.a. schon bei den Filmhits „Die Vermessung der Welt“, „Gattaca“ und „Harry Potter und der Orden des Phoenix“ Kamera führte. Auch Oberbürgermeister Siegfried Deinege besuchte bereits das Projekt und lies sich von Sławomir Idziak die Ausstattung erklären.

Das Beste am Cinebus: Die Präsentation der Kurzfilme, zu denen alle herzlich eingeladen sind: Am Samstag, 4. August (21 - 22 Uhr) und Freitag, 10. August (21 - ca. 23 Uhr). Am besten schon vormerken!

 

Weitere Infos und Fotos hier

Unser Service für Produzenten und Filmteams

Vielseitige Kulissen, kurze Wege und günstige Produktionskosten sind nur ein paar der Vorzüge, die Görlitz als Drehort bietet. Bei der Suche nach geeigneten Locations und beim Einholen von Drehgenehmigungen unterstützen wir Sie gern. Mit unserem vielseitigen Netzwerk vermitteln wir Ihnen unkompliziert Dienstleister und unterstützen bei der lokalen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. der Suche nach Komparsen. Auch der Kontakt zu passenden Unterkünften, Caterern und weiteren Dienstleistern ist schnell hergestellt. Wir betreuen Sie gern nach individuellen Ansprüchen der Produktion - vertraulich und kompetent. 

Ansprechpartner

Sie planen die Umsetzung einer Filmproduktion in Görlitz? Ihre Ansprechpartnerin für Drehgenehmigungen etc. ist
Kerstin Gosewisch; Öffentlichkeitsarbeit des Kulturhistorischen Museum Görlitz
Tel.: +49 (0)3581 671691; k.gosewisch@goerlitz.de 

Genehmigung beantragen Sie wechseln in den Bereich "Meine Stadt".

Für weitere Informationen zur Filmstadt Görlitz: 
Eva Wittig, Leiterin Standortmarketing 
Tel.: +49 (0)3581 475749; e.wittig@europastadt-goerlitz.de

Mitteldeutsche Medienförderung

Mehr Informationen zur Filmlocation Görlitz hält die Internetseite der Mitteldeutschen Medienförderung bereit.

WWW.MDM-ONLINE.DE PRODUCTIONGUIDE DER MDM  Locationguide der MDM

Flyer Filmstadt Görlitz

Alle Informationen zur Filmstadt Görlitz gibt es in dem Flyer "Willkommen in Görliwood": kompakt und informativ. Neben zahlreichen Fotos und Auszügen aus der Filmografie findet sich hier auch eine Karte mit ausgewählten Drehorten.

Online-Ansicht      Download

Görliwood-Umfrage

23.08.2018

Studierende der Universität Passau führen im Rahmen einer Feldforschung eine Umfrage zum Thema Filmtourismus in Görlitz durch. Mitmachen können alle Görlitz-Besucher.
mehr dazu

CASTINGAUFRUF – Wir suchen SIE für unser Filmprojekt!

03.08.2018

Im Rahmen eines internationalen Filmprojektes suchen wir, die Studenten der Filmhochschulen Babelsberg und Łodz, Menschen aus allen Altersgruppen aus Görlitz, Zgorzelec und Umgebung.
mehr dazu

Kinoproduktion zum Anfassen: die Deutsch-Polnische Filmwerkstatt in Görlitz/Zgorzelec

30.07.2018

Studierende der Filmuniverstät Babelsberg KONRAD WOLF und der Staatlichen Hochschule für Film, Fernsehen und Theater „Leon Schiller“ Łódź / PWSFTviT Łódź sind vom 30.07. bis 13.08.2018 mit ihrer Summer Masterclass in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec zu Gast. Mit drei Kameras und einem Cinebus begegnen sie dabei den Menschen vor Ort und beginnen einen filmischen Dialog zum Thema „Grenzüberschreitungen“. Vor Ort entstehen damit Kurzfilme unterschiedlichster Art von 2 – 5 Minuten Länge. Direkter kann Kino gar nicht sein.
mehr dazu

News-Seite:

12345
Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen