Stadtplanung & Entwicklung

Zweifeldhalle

Emil von Schenckendorff Halle

20.08.2019: Emil von Schenckendorff Halle steht für Schul- und Vereinssport zur Verfügung

Für die Schülerinnen und Schüler der Nikolaigrundschule und der Oberschule Innenstadt ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. In der neuen Emil von Schenckendorff Halle an der Hugo-Keller-Straße konnte heute die erste Sportstunde stattfinden. Oberbürgermeister Octavian Ursu hat gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern mit einem Banddurchschnitt die Halle für den Schul- und Vereinssport freigegeben.

„Es ist ein sehr schönes Gefühl, die Emil von Schenckendorff Halle heute ihrer Bestimmung übergeben zu dürfen. Die Nikolaigrundschule und die Oberschule Innenstadt haben nun eine moderne Sporthalle, die für beide Schulen gut erreichbar ist. Mehrere Sportvereine finden hier eine verkehrsgünstig gelegene Trainingsstätte. Ich wünsche allen, die die Halle nutzen, viel Spaß und natürlich maximale sportliche Erfolge.“

Die 1012 Quadratmeter große Zweifeld-Halle ist nach einer Bauzeit von über zwei Jahren zum Schuljahresstart fertig gestellt worden. Auf dem Areal stehen insgesamt 174 Parkplätze zur Verfügung. Der Bau hat 8,7 Millionen Euro gekostet. Die Sporthalle hat vom Stadtrat den Namen Emil von Schenckendorff Halle bekommen, um das Wirken des Görlitzer Stadtrats (1888-1915) Emil von Schenckendorff für die Jugend zu würdigen.

 

Ansprechpartner bei der Stadt Görlitz ist das Bau- und Liegenschaftsamt:  Kontakt

 

Historie:

  • der Baubeschluss zum Ersatzneubau der Zweifeldsporthalle mit Parkierungsanlage auf der Hugo-Keller-Straße wurde am 30. März 2017 durch den Stadtrat gefasst
  • Am 26. Oktober 2017 beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung, der neuen Sporthalle auf der Hugo-Keller-Straße den Namen „Emil von Schenckendorff Halle“ zu geben.
  • Die Grundsteinlegung erfolgte am 6. Dezember 2017.
Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen