Stadtteilbezogene Bürgerbeteiligung

Innenstadt Ost

ACHTUNG:

Bürgerrat Innenstadt-Ost lädt zum Bürgerpicknick im Stadtpark

Wie kann man sich besser kennenlernen als bei einigen schönen in Gemeinschaft verbrachten Stunden, zu denen jeder etwas beigetragen hat?

Mit dem Ziel des besseren gegenseitigen Kennenlernen und des Austauschs mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils lädt der Bürgerrat der Innenstadt Ost am 22. September 2018, ab 16:30 Uhr zu einem Bürgerpicknick mit kulturellem Rahmenprogramm in den Stadtpark, nahe Spielplatz Schützenweg ein.

Auch wenn sich die Einladung in erster Linie an die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils richtet, sind natürlich alle anderen Görlitzerinnen und Görlitzer willkommen. Zum kulinarischen Gelingen sollte jeder Gast beitragen und eigene Speisekreationen für ein abwechslungsreiches Buffet mitbringen, um die Getränke kümmert sich der Bürgerrat. Neben dem Picknick wird es am Nachmittag einen geführten botanischen Spaziergang durch den Park geben, bevor am Abend, ab ca. 19:30 Uhr, der Humboldt-Film „Die Besteigung des Chimborazo“ gezeigt wird. Eigene kulturelle Beiträge sind ebenfalls willkommen und können im Vorfeld mit dem Bürgerrat abgesprochen werden.

 

Der Bürgerrat tagt:

Öffentliche Sitzungen jeweils am 1. Dienstag des geraden Monats ab 19:00 Uhr (an Feiertagen verschiebt sich der Termin auf den darauffolgenden Dienstag)

Nachwahl im Bürgerrat Innenstadt Ost

Der Bürgerrat Innenstadt Ost lädt zur Stammtischsitzung am Dienstag, dem 02.10.2018, um 19:00 Uhr in das Hotel Bon Apart, Elisabethstraße 41 ein.

Ein wesentliches Thema an diesem Abend wird die Nachwahl einer weiteren Kandidatin als Bürgerrätin sein. Alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner aus dem Beteiligungsraum Innenstadt Ost sind herzlich eingeladen, an der Stammtischsitzung teilzunehmen und die Nachwahl mit ihrer Stimme zu unterstützen.

 

Erreichbarkeit Bürgerrat:

E-Mail: buergerbeteiligung-innenstadtost@goerlitz.de

Facebook: Bürgerrat Innenstadt Ost

 

Mehr als 20 Einwohner_innen folgten am Dienstag, 23.01.2018 der Einladung ihres Bürgerrats Innenstadt Ost für eine Bilanz der vergangenen zwei Jahre und die Neuwahl des Bürgerrats. Im Saal der KommWohnen Service GmbH führten drei Bürgerratsmitglieder durch die Sitzung. Dietmar Hepprich verlas zuerst einen Brief des terminlich an diesem Abend verhinderten Bürgerrats Markus Klinger. Ein Resümee über zwei Jahre Ehrenamt, das deutlich machte, mit wie viel Herzblut der Bürgerrat sich für seinen Beteiligungsraum eingesetzt hat. Dietmar Hepprich gab auch die Grüße der ebenfalls verhinderten Bürgerräte Anja-Christina Carstensen, Michaela Jarosch und Erik Thiel weiter.
Die Bürgerräte erläuterten ihre Aktivitäten von Bürgerstammtischsitzungen, über Putzaktionen bis hin zu Bürgerfesten und über das Budget finanzierte Projekte. Besonders heraus stach das Projekt „Bürgerrad“, welches gemeinsam mit dem Second Attempt e. V. verwirklicht wird. Ein Lastenfahrrad wird dafür in der Innenstadt Ost bereitgestellt, um schwere Gegenstände, aber auch Kinder oder Einkäufe ohne Auto transportieren zu können. In Kooperation mit der 20ZollFabrik und dem Kühlhaus e. V. wird dieses Projekt entwickelt. Das erste Spezialfahrrad soll im Frühjahr 2018 für die Nutzer zur Verfügung stehen.
Bürgerrat Matthias Jäkel erläuterte beispielhaft die Putzaktion im Herbst 2017 um den ALDI-Markt an der Emmerichstraße. Solche Aktionen seien sinnvoll, da die Ergebnisse sofort sichtbar werden und den Menschen ein Gefühl von Sauberkeit und Sicherheit in ihrem Wohngebiet geben könnten. Danach kamen die Bürger zu Wort: Viele interessierte das Thema Verkehrssicherheit im Stadtgebiet. So wurde an den gut angenommenen Fußgängerübergang der Dr.-Kahlbaum-Allee erinnert, für einen Fußgängerüberweg an der Struvestraße geworben und der Wunsch geäußert, die obere Konsulstraße – wie auch die Gartenstraße – für den Radfahrverkehr in Gegenrichtung freizugeben. Ein Bürger schlug zudem vor, die Blumenstraße von J.-v.-Moltke-Straße bis Konsulstraße und die Gartenstraße von Konsulstraße bis J.-v.-Moltke-Straße als Einbahnstraßen auszuweisen. Weitere Themen waren fehlende Bänke an Bushaltestellen sowie die Fragen nach der Mitwirkung der Bürgerschaft bei der Platzvergabe von Abfallbehältern oder dem Radverkehrskonzept für die Stadt. Auf die Fragestellungen antworteten die Amtsleiter Torsten Tschage und Hartmut Wilke ausführlich. Bürgerrat Clemens Kießling erinnerte zudem bei Themen wie Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit an die Eigenverantwortung eines jeden Bürgers. Bilanzierend hielt Oberbürgermeister Siegfried Deinege fest, dass sich in den Beteiligungsräumen eine sehr konstruktive, respektvolle und zielführende Diskussionskultur entwickelt habe. Für ihn stehe nach diesen zwei Jahren fest, dass die Bündelung von Meinungen der Bürgerschaft über den Bürgerrat und die Koordinierungsstelle eine effektivere Bearbeitung der Themen ermögliche.
Bürgerrat Matthias Jäkel betonte, dass die Innenstadt Ost derzeit der einwohnerstärkste Beteiligungsraum in Görlitz sei, aber die Bürgerschaft sich vergleichsweise wenig beteilige. Er wünsche sich für die Zukunft mehr Mut sich einzubringen, um Basisdemokratie auszuüben.
Am Ende der Versammlung führte Koordinatorin Silke Baenisch durch die Wahl des Bürgerrates. Matthias Jäkel wurde wiedergewählt. Neu kandidierten Peter Stahn und Conrad-W. Dege. Spontan in der Versammlung stellten sich Daniel Wiesner und Dr. Jens Wesenberg zur Wahl. Auch diese vier Kandidaten wurden durch die Bürger gewählt.

Bürgerräte

Conrad-W. Dege

Daniel Wiesner

Dr. Jens Wesenberg

Matthias Jäkel

Peter Stahn

Sylvia Buttler

Unsere Aktionen 2018

Putzaktion der Bürgerräte Innenstadt Ost und Südstadt von Parkeisenbahn bis Obermühle am 10. März 2018

Die Bürgerräte Innenstadt Ost und Südstadt rufen zur ersten gemeinsamen Putzaktion am Sonnabend, den 10. März 2018 ab 08:00 Uhr auf. Geputzt werden soll von der Parkeisenbahn bis zur Obermühle. Geräte können mitgebracht werden. Für das leibliche Wohl am Anschluss ist gesorgt. Treffpunkt ist an der Parkeisenbahn Görlitz.

Gesucht werden viele HelferInnen, denen es wichtig ist, etwas für Ihren Stadtteil gemeinsam zu tun, um Görlitz weiter attraktiv und lebenswert zu halten.

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen