Winterzauber

Weihnachtszeit in Görlitz

Romantisches Görlitz in der Adventszeit


Schlesischer Christkindelmarkt zu Görlitz

In weihnachtlicher Atmosphäre präsentieren Händler, Gastronomen und Handwerker ihre Waren und Spezialitäten aus Schlesien, Sachsen und Böhmen. Weihnachtsmusik, Chöre und Ensembles aus Görlitz versetzen Sie in Weihnachtsstimmung.
Jeden Tag besucht das Görlitzer Christkind den Markt und verteilt kleine Geschenke an Jung und Alt. Der lebendige Marktplatz bietet den Besuchern viele Attraktionen: traditionelles Weihnachtssingen, ein reichhaltiges Kinderprogramm, das von Kindergärten und Schulen aus Görlitz und Zgorzelec vorbereitet wird, eine Weihnachtskrippe mit Tiergehege und vieles mehr.


Kufenspaß beim Eislaufen in Görlitz

In der einzigartigen Kulisse des Obermarktes in Görlitz können Schlittschuhfans ihre Pirouetten drehen. Die Eislaufbahn empfängt ihre Besucher:innen vom 18. November 2022 bis 8. Januar 2023 vor der Dreifaltigkeitskirche auf dem Obermarkt und sorgt für Spaß auf Kufen. Auf einer Fläche von 400 Quadratmetern kann dann während der Marktzeit Schlittschuh gelaufen werden. In einer beheizten Hütte neben der Eisfläche kann man sich bei einem heißen Getränk aufwärmen und dem regen Treiben auf der Eislaufbahn zusehen.

Weihnachtlicher Lichterglanz

Die romantische Görlitzer Altstadt und die Innenstadt laden natürlich auch in der Adventszeit zu einem inspirierendem Bummel ein: In den weihnachtlich dekorierten Geschäften gibt es viel zu entdecken und entlang der Baudenkmäler kommt man immer wieder ins Staunen, wie schön sich Görlitz herausgeputzt hat. Lichter erstrahlen und zaubern auf den Straßen und Plätzen der Alt- und Innenstadt eine besondere Stimmung – hell leuchten dabei auch die traditionellen Herrnhuter Sterne. Auch die Muschelminna auf dem Postplatz zieht wieder ihr leuchtendes Winterkleid an.

 

Görlitz verströmt vorweihnachtliches Flair:

 

Eislaufbahn auf dem Obermarkt
ab 18. November 2022
Alle Infos auf www.eislaufen-in-goerlitz.de

Freie Bahn für das Eislaufvergnügen gibt es sowohl für für kleine als auch große Kufenfans. Die Lauf- und Eiszeiten sind täglich von 10 bis 20 Uhr, montags bis 18 Uhr.

Der Schlesische Christkindelmarkt findet in diesem Jahr vom 2. bis 18. Dezember 2022 statt. www.schlesischer-christkindelmarkt-goerlitz.de

Bitte beachten Sie die aktuellen Reiseregelungen für Görlitz und Sachsen.

Die Stadtführungen starten jeweils an der Görlitz-Information.

Wir bitten Sie, sich im Voraus anzumelden.

Stadtführungen für Görlitz-Entdecker im Advent

Wer aus erster Hand mehr über Görlitz erfahren möchte, ist am besten mit einem unserer Stadtführer unterwegs. Ganz neu im Programm sind die „Adventsgeschichten und Weihnachtsbräuche in Görlitz“. Damit sind Sie auf die romantische Zeit des Jahres bestens eingestimmt. Bei einem Gang durch die historische Görlitzer Altstadt erfahren Sie Wissenswertes zu den Traditionen, den Bräuchen und den kulinarischen Besonderheiten der Region.

„Adventsgeschichten und Weihnachtsbräuche in Görlitz“:  am 03.12., 10.12. und 17.12.2022 jeweils um 16 Uhr

Gehen Sie auf Stadtführung mit Kaufmann Frenzel. Um 1500 war der Kaufmann Hans Frenzel einer der reichsten Einwohner der Stadt Görlitz. Bei seiner Tour erzählt er Ihnen, wie er zu seinem großen Reichtum kam, von dem er sich sogar eine eigene Kirche bauen lassen konnte. In anderthalb Stunden zeigt er Ihnen nicht nur die Stadt, sondern nimmt Sie mit in seinen Alltag, erklärt Ihnen wie er wirkte, wofür er sein vieles Geld ausgab, mit welcher Konkurrenz er kämpfte und welche Rolle der Glauben spielte.

„Mit Kaufmann Frenzel durch Görlitz“: am 02.12., 03.12., 09.12., 10.12., 16.12., 17.12., 30.12.2022 jeweils um 17 Uhr

Auch unser Klassiker ist natürlich eine Empfehlung wert: der tägliche Rundgang durch die historische Altstadt. Eine spannende Zeitreise durch Görlitz, gespickt mit sagenhaften Geschichten und entlang traumhafter Architekturschätze. An 365 Tagen im Jahr, jeweils um 10.30 Uhr, nehmen unsere erfahrenen Gästeführer Görlitz-Entdecker mit auf Tour.

Zauberhafte und spannende Filmerlebnisse

Görlitz ist Filmstadt. Weihnachtlich verzaubert werden Filmfans beispielsweise mit "Der Zauberlehrling". Das Filmteam hat 2017 in der Görlitzer Altstadt, im Kromlauer Park und in Bad Muskau gedreht.

Diesen und weitere Görliwood-Klassiker gibt es vor Ort in der Görlitz-Information – für gemütliche DVD-Abende zu Hause. Görlitz-Besucher erkunden am besten auch gleich den "Walk of Görliwood®". Die Filmschaufenster sind teils mit Original-Requisiten ausgestattet und geben Einblicke in den Drehort Görlitz.

Noch mehr Görlitz im Film zeigt die Krimireihe „Wolfsland“ mit Yvonne Catterfeld und Götz Schubert als Ermittlerduo in den Hauptrollen.

 

Zum "Walk of Görliwood®"

Adventsmusik in den Görlitzer Kirchen

Insbesondere die Görlitzer Peterskirche gibt in der besinnlichen Adventszeit die Möglichkeit, der christlichen Geschichte nachzuspüren. Mit den regelmäßigen Orgelandachten sorgt die Evangelische Innenstadtgemeinde in der Adventszeit außerdem für ganz besondere Hörerlebnisse an der Sonnenorgel. Die weihnachtlichen Konzerte im Dezember gehören zu den weiteren Höhepunkten.

 

Weitere Informationen zum Angebot der Evangelischen Innenstadtgemeinde: www.sonnenorgel.de

Weitere Informationen und Termine der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz:
https://www.ekbo.de/termine.html

Orgelandachten in der Peterskirche:

Sonntags um 12 Uhr

im Dezember zusätzlich dienstags und donnerstags sowie auch am 1. Januar 2023

Vorhang auf für Theatererlebnisse live und in Farbe

Die traditionsreichen Weihnachtskonzerte und das Weihnachtsmärchen zählen zu den Höhepunkten in der Theaterspielzeit – damit bringt das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau seinen Besuchern echte Weihnachtsstimmung auf die Bühne. Das schöne Görlitzer Theaterhaus wird wegen seiner Ähnlichkeit zur großen Dresdner Schwester übrigens auch „Kleine Semperoper“ genannt: Kunstvolle Ornamente in Gold und Rot, gemalte Musengestalten und der Kristalllüster an der Decke des Zuschauerraums machen den Kulturabend hier zum Erlebnis.

Das allseits beliebte Neujahrskonzert der Neuen Lausitzer Philharmonie ist ein weiterer Klassiker der Görlitzer Weihnachtszeit.

Zur Website des Gerhart-Hauptmann-Theaters

Foto: Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Stilvoller Geschenkekauf in Altstadt und Innenstadt

Zum Schmücken der Weihnachtsstube daheim und zum weihnachtlichen Geschenkekauf halten die Görlitzer Händler und Geschäfte ein vielfältiges und individuelles Angebot bereit. Fündig werden Weihnachtseinkäufer im Weihnachtshaus in der Fleischerstraße, in den individuellen Altstadtläden und um die Berliner Straße in den Innenstadtgeschäften. Görlitz-Fans dürften sich über einen Kalender für 2023, Bücher über Görlitz und die Region oder von einheimischen Autoren oder über Liebesperlen als kleine Überraschung bestimmt freuen.

In der Görlitzer Altstadt und Innenstadt hat die Evangelische Innenstadtgemeinde Weihnachtskrippen aus aller Welt in den Schaufenstern von Geschäften und Apotheken ausgestellt. Beim Stadtbummel können sie hier entdeckt und bestaunt werden: in der Steinstraße (Antikhaus Leonhard, Goldschmiede Finster, Schwinds Erben), auf dem Obermarkt (Lebenshof-Laden, Mode D), auf dem Postplatz (Reformhaus Niedrig, Hirsch-Apotheke), in der Hospitalstraße (Elektronik Ende) und Jakobstraße (Sanitätshaus Rosenkranz) sowie in der Bismarckstraße (Paracelsus-Apotheke).

Zum Shopping in Görlitz

Fotos: Aktionsring Görlitz

Foto: Görlitz-Stehlampe, Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH

„17 Tage - 17 Auktionen“: Gemeinsam Freude schenken in Görlitz

„17 Tage - 17 Auktionen“ heißt die Aktion, bei der Teilnehmer:innen Außergewöhnliches aus Görlitz ersteigern und damit Vereine, Einrichtungen und ihr Herzensprojekt in Görlitz unterstützen. Auf der Auktionsliste stehen u.a. ein Yoga-Programm, ein Likör-Seminar für daheim, eine Privatvorstellung in Heines Kinobar… und das alles für den guten Zweck. Wer den Zuschlag bekommt, wird meist nach „niederschlesischer Art“ per Los entschieden.

Das erste Auktionsobjekt am 7. Dezember 2021 war eine schicke Görlitz-Stehlampe mit Wintermotiv, die von der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH gesponsert wird. Der Erlös ging an den Förderverein ViaThea.

Die Spendenaktion ist ein Projekt der Stadtbewegung Motor Görlitz. Alle Infos stehen auf der Webseite www.motor-goerlitz.de/17-Tage-17-Auktionen.html und auf der Facebook-Seite www.facebook.com/goerlitzhilft.

Görlitz macht Appetit im Advent

Stimmungsvolle Momente sind in der Adventszeit auch immer mit Genuss verbunden. Die Liegnitzer Bombe und der Mohnstollen von Görlitzer Bäckereien dürfen beim Kaffeegedeck genauso wenig fehlen wie die traditionelle Weihnachtsbratwurst beim Mittagstisch oder am Heiligen Abend. Der Winterhopfen aus der Landskron Braumanufaktur rundet das heimatliche Geschmackserlebnis ab.

Für alle, die aus ihrer Küche eine Weihnachtsbäckerei machen möchten und noch kein Geheimrezept in der Schublade haben, stellen wir hier exklusiv das Mohnkringel-Rezept aus dem Backbuch "Süßes Schlesien" der Görlitzerin Roswitha Hennig vor. Wir wünschen viel Freude beim Backen und eine schöne Adventszeit!

Weitere kulinarische Highlights

Foto: Jens Ruppert

Rezept Mohnkringel

 

Zutaten:

100g gemahlener Mohn
250g Weizenmehl
100g Zucker
175g Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
4-5 EL Milch

Für das Dekor: Puderzucker

 

Zubereitung:

Zuerst die zimmerwarme Butter mit dem Schneebesen schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und das Ei unterrühren. In diese Masse werden nun nacheinander Mohn, Mehl und Salz gegeben und zu einem glatten Teig verrührt. Anschließend wird etwas Milch hinzugegeben, aber nur so viel, dass der Teig spritzfähig bleibt.

Danach wird die Masse in einen Spritzbeutel mit Zackentülle gefüllt und dann können Kringel von 3 cm Größe auf ein Blech gespritzt werden. Diese sollten noch einmal eine halbe Stunde kalt stehen, um dann auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Blech bei 180°C ca. 10 Minuten goldbraun gebacken zu werden. Anschließend mit etwas Puderzucker bestreuen.

 

Dieses und weitere Rezepte finden Sie im Buch "Süßes Schlesien" von Roswitha Hennig. Das Backbuch erhalten Sie bei der Görlitz-Information.

Rezept zum Download

Lust auf ein spannendes Angebot?

Sternstunden in Görlitz

Individualreise

Weihnachtliches und Musikalisches im Schlesischen Museum

Das Schlesische Museum hat für die Adventszeit ein reiches Veranstaltungsprogramm vorbereitet. Damit kommt man dem Reiz der Region auf ganz besondere Weise näher. Eine kleine Ausstellung zeigt Krippen, Weihnachtszepter und Hinterglasbilder. Es finden Führungen, Konzerte und das beliebte polnisch-deutsche Liedersingen statt. Kinder können sich von Zauberkathrin überraschen lassen und den Weihnachtsbaum im Museum schmücken. Das Advents- und Weihnachtsprogramm lädt auch an den Weihnachtsfeiertagen und zu Neujahr ins Museum ein. Weitere Informationen gibt es auf der Museums-Webseite.

Ganz neu im Schlesischen Museum ist eine musikalisch-literarische Führung mit Künstlern: Julia Boegershausen und Björn Bewerich empfangen die Gäste mit ihren Instrumenten und Darbietungen inmitten historischer Zeugnisse und umgeben von der eindrucksvollen Renaissance-Architektur des Schönhofes. Lieder und literarische Texte werden mit Informationen zur schlesischen Vergangenheit verwoben, die von Matthias Voigt vorgetragen werden. Gäste lassen sich dabei von heiteren als auch nachdenklichen Tönen berühren.

7 auf einen Streich! Märchenhaftes im Barockhaus

Es war einmal… ein Damast- und Leinwandhändler aus Zittau, der im schönen Görlitz als Kaufmann sein Glück machte und sehr reich wurde. Sein Wohnhaus in der Neißstraße ließ er ganz im Stil des Barock zu einem prächtigen Kaufmannspalast umbauen, um seinen Reichtum für alle sichtbar zu machen. Doch am Ende seines Lebens ließ er seine Frau und die Kinder mit hohen Schulden zurück, so dass sie arm wie die Bettelmäuse waren und all die schönen kostbaren Besitztümer weggeben mussten.

Was ein bisschen wie der Stoff aus einem Märchen klingt, ist die wahre Geschichte des Kaufmanns Johann Christian Ameiß, der im 18. Jahrhundert die Räume in der Beletage des Barockhauses Neißstraße 30 bewohnte. Und so haben sich nun in der Weihnachtszeit Geschichte und Geschichten hier vermischt.

In den sieben Wohnräumen der Familie Ameiß sind Hinweise auf einige der klassischen Märchen der Gebrüder Grimm zu finden, die nur auf ihre Entdeckung warten!

Große und kleine Besucher, Familien, Eltern und Großeltern mit Kindern und Enkeln, aber auch Hort- und Grundschulkinder – sie alle kommen im Barockhaus in der Weihnachts- und Winterzeit ganz auf ihre Kosten, wenn sie in die Vergangenheit des Hauses und in die Märchenwelt eintauchen.

Öffnungszeiten:

Di-So: 10-16 Uhr (Jan - März)

Di-So: 10-17 Uhr (Apr-Dez)

Lust auf Görlitz? Machen Sie mit bei unserem Advents-Gewinnspiel!

Jetzt teilnehmen

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen