Erlebnis Görlitz

Tag des offenen Denkmals

Denk mal Grün - Historische Parks und Stadtgärten
Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken. 

 

Zum Tag des Offenen Denkmals am 13. September 2020

Obwohl die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in diesem Jahr dazu einlädt, Denkmale aus der ganzen Republik virtuell kennenzulernen, möchte die Stadt Görlitz den Tag des offenen Denkmals am 13. September begehen.

Das diesjährige Motto Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken. bietet die Gelegenheit, sich auf ein besonderes Thema zu fokussieren. Auch wenn der Tag des offenen Denkmals 2020 nicht im vollen Umfang durchgeführt werden kann, lässt doch das vorbereitete Programm unter den gegebenen Sicherheitsmaßnahmen eine reale Erkundung unserer Kulturschätze zu.

Unter dem Aspekt Natur trifft Kultur. Grünflächen, Parkanlagen/Friedhöfe als landschaftliche Freiräume und moderne Naturoasen sind Görlitzerinnen und Görlitzer sowie Gäste herzlich eingeladen, bekannte grüne Oasen unserer Stadt neu zu entdecken.

Dabei wird das Hauptaugenmerk auf die Zwingeranlagen und den Stadtpark gelegt. Eingeleitet wird das Programm bereits am Vorabend mit Kino, Musik und Kulinarischem. Viele interessante Programmpunkte werden am Samstagabend und am Sonntag angeboten. Beispielsweise können sich die Besucher auf Führungen freuen, etwa in der Stadthalle, auf dem Nikolaifriedhof und dem Postplatz. Des Weiteren gibt es geführte Spaziergänge im Stadtpark und in den Anlagen des Nikolai- und Ochsenzwingers.

Orgelkonzerte in der Peterskirche und der Pfarrkirche Heilig Kreuz sowie Andachten und der beliebte Handwerkermarkt „Patrimonium Gorlicense“ auf dem Untermarkt werden dem Tag des offenen Denkmals in Görlitz seine besondere Vielfalt geben.

Selbstverständlich findet alles unter den geltenden Abstands- und Hygienevorschriften statt.

Der Flyer zum Programm liegt an vielen bekannten Stellen aus und kann hier heruntergeladen werden.

Die bundesweite Website der Deutschen Stiftung Denkmalschutz lautet: www.tag-des-offenen-denkmals.de.

 

 

Handwerkermarkt zum Tag des offenen Denkmals

 

Im Rahmen des Tages des offenen Denkmals präsentieren traditionell von 10:00 bis 18:00 Uhr auf dem Untermarkt über 30 Handwerke ihre Kunstfertigkeiten, alte Handwerkstechniken und Erfahrungen, die unter anderem zum Aufbau und der Einrichtung von Gebäuden notwendig waren. Die Palette reicht dabei vom Töpfer, Schmuckhersteller, Korbflechter, Glasschleifer, Weber, Gerber, Bleiverglaser, Schuhmacher, Drechsler, Schmied bis hin zu Tischlern und Restaurierungshandwerkern. Auch die Vorstellung des musikalischen Handwerkes kommt an diesem Tag nicht zu kurz. Dafür sorgt der Posaunenchor Frauenkirche aus Görlitz, die Görlitzer Bläserformation, die Musikschule Fröhlich, Lausi Saxer und weitere regionale Musikerinnen und Musiker, deren wichtigstes Werkzeug die Stimme ist. Seien Sie herzlich eingeladen, auf Ihrem Rundgang durch die Stadt hier zu verweilen und ein Quäntchen Inspiration zu sammeln, bevor Sie den Weg zu den nächsten ehrwürdigen Denkmälern einschlagen.

Foto: Frank Vater

Foto: GKSG

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen