Bildung

Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur

Kulturhistorisches Museum

Das Kulturhistorische Museum ist Teil der Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur. Die kommunale Einrichtung in Trägerschaft der Stadt Görlitz bewahrt seit mehr als 140 Jahren die materielle und geistige Geschichte der östlichen Oberlausitz, gelegen im Schnittpunkt von Sachsen, Schlesien, Böhmen und Brandenburg. Als klassisches Mehrspartenmuseum ist es in die gleichgeordneten Abteilungen Ur- und Frühgeschichte, Geschichte, bildende und angewandte Kunst sowie Wissenschaftsgeschichte strukturiert.
Unter dem Leitgedanken „Lebenslanges Lernen“ ist das Museum eine unverzichtbare Bildungsstätte für alle Generationen und Besuchergruppen sowie ein wichtiger Partner für regionale Bildungseinrichtungen.

Für die Präsentation seiner Sammlungen und Kostbarkeiten nutzt das Museum drei denkmalgeschützte Gebäude - den Kaisertrutz, den Reichenbacher Turm und das Barockhaus Neißstraße 30. Der Verwaltungssitz befindet sich im benachbarten Biblischen Haus, Neißstraße 29.

Einen Überblick über das Angebot an buchbaren Gruppenführungen für Erwachsene finden Sie hier.

Bitte informieren Sie sich hier über unsere Angebote für Kinder und Familien.

Für Schulen, Kinder- und Jugendgruppen bieten wir Grundführungen in Kombination mit einem speziellen Themenfeld an. Gern nehmen wir Ihre Wünsche auf.

Weitere Veranstaltungen finden Sie unter Programm und im Veranstaltungskalender.

Weitere Informationen zu Ausstellungen, Veranstaltungen,  Publikationen und Preisen erhalten Sie unter 
www.museum-goerlitz.de  

 

Kontakt:

Kulturhistorisches Museum Görlitz
Neißstraße 29
02826 Görlitz
Telefon: 03581 671355
museum@goerlitz.de

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen