zurück zur Übersicht

Förderbilanz der MDM 2019: Mit Vielfalt und Qualität nachhaltige Stärkung der Medienwirtschaft und erfolgreiche internationale Präsenz

Förderbilanz der MDM 2019: Mit Vielfalt und Qualität nachhaltige Stärkung der Medienwirtschaft und erfolgreiche internationale Präsenz

vom 09.03.2020

Pressemitteilung der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) -- Über 16,3 Millionen Euro stellte der Vergabeausschuss der Mitteldeutschen Medienförderung 2019 für die Entwicklung, Produktion und Auswertung von insgesamt 175 Film- und Medienprojekten in der Region zur Verfügung. Dabei wurden elf Millionen Euro für die Produktion von 53 Kino- und Fernsehfilmen vergeben. Im Gegenzug sind Ausgaben von mehr als 32 Millionen Euro in den Wirtschaftskreislauf der drei mitteldeutschen Bundesländer geflossen.

„Auch im Jahr 2019 löste jeder Euro Fördergeld das Doppelte an Investitionen in die Medienwirtschaft in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen aus. Damit konnte die MDM mit den von den fünf Gesellschaftern zur Verfügung gestellten Mitteln die Strukturen der Medienstandorte in Mitteldeutschland weiter stärken und für kontinuierliche Beschäftigung in diesem Wachstumssektor sorgen. Es freut mich sehr, dass zahlreiche MDM-geförderte Filmproduktionen auf den wichtigsten Filmfestivals der Welt in Berlin, Cannes, Venedig, San Sebastian oder Toronto vertreten waren und zudem mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht wurden. Das belegt die inhaltliche Relevanz und hohe erzählerische und künstlerische Qualität der geförderten Projekte“, resümiert MDM-Geschäftsführer Claas Danielsen.
 
STARKE FILME UND SERIEN
 
Auch 2019 unterstützte die MDM mit Dominik Grafs ambitionierter Erich-Kästner-Verfilmung „Fabian – Der Gang vor die Hunde“, Leander Haußmanns „Stasikomödie“ (AT) oder Uli Edels Fontane-Adaption „Unterm Birnbaum“ neue Projekte renommierter deutscher Regisseure. Mit „Immenhof 2“ oder dem TV-Eventmovie „Die unglaubliche Leichtigkeit der Revolution“ förderte sie weitere Filmstoffe für ein breites Kino- und Fernsehpublikum. Darüber hinaus förderte sie vielversprechende Serien – etwa die für Amazon Prime entstehende High-End-Serie „Deutschland 89“, die als dritte Staffel der weltweit erfolgreichen „Deutschland“-Reihe in den Monaten nach dem Mauerfall spielt, oder die von MotionWorks in Halle realisierte Animationsserie „Im Labyrinth der Lügen“, in der ein Junge 1985 in Ost-Berlin hinter ein Geheimnis im Pergamon-Museum zu kommen versucht und dabei in eine dramatische Fluchtgeschichte hineingezogen wird.
 
[...]
 
FILMSET MITTELDEUTSCHLAND
 
Dreh- und Produktionsorte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen standen auch 2019 bei deutschen und internationalen Filmteams hoch im Kurs. Die beeindruckende Vielfalt an Locations, eine effiziente Infrastruktur, unkomplizierte Drehbedingungen sowie gut ausgebildete Fachkräfte lieferten nationalen wie internationalen Filmschaffenden erneut zahlreiche Argumente für einen kreativen Aufenthalt in den drei mitteldeutschen Bundesländern. Die Bandbreite der Projekte reichte von historischen Stoffen über Komödien bis hin zu High-End-Serien. In Görlitz inszenierte Dominik Graf vier Wochen lang Teile der Erich-Kästner-Verfilmung „Fabian – Der Gang vor die Hunde“ mit Tom Schilling, Saskia Rosendahl und Albrecht Schuch in den Hauptrollen. Mehr als 50 Motive kamen dabei zum Einsatz. In Dresden, Bad Düben und Leipzig entstanden Anfang der 1980er Jahre in Berlin spielende Szenen für die französisch-deutsche Koproduktion „Die Magnetischen“ von Vincent Cardona. Ebenfalls in Leipzig machte das Team der High-End-Serie „Deutschland 89“ halt, in der sich die Protagonisten um Ex-Spion Martin Rauch in den Monaten nach dem Mauerfall neu erfinden müssen.
 
[...]
 
AUSBLICK
 
Im Jahr 2020 wird die MDM Maßnahmen zur Qualifizierung und Fortbildung von Fachpersonal initiieren, die dem in ganz Deutschland herrschenden Fachkräftemangel im Film- und Medienbereich entgegenwirken und die regionale Medienwirtschaft nachhaltig stärken sollen.
 
 
Link 1: Die gesamte Pressemitteilung lesen Sie auf der MDM-Webseite.
 
Link 2: Produktionsbericht Kinofilm "Fabian" im MDM-Magazin "Trailer" 3/2019.

 

Pressemitteilung und Kontakt:

Mitteldeutsche Medienförderung GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Ulf Lepelmeier
Tel.: +49 (0)341-2698714, Ulf.Lepelmeier@mdm-online.de
Petersstraße 22-24, 04109 Leipzig
Tel: 0341-269 87 14/23
Fax: 0341-269 87 65
presse@mdm-online.de
www.mdm-online.de

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen