zurück zur Übersicht

Evita

> Schauspiel |

Evita

Stadthallengarten Görlitz

Musical | Musik von Andrew Lloyd Webber
Dieses Musical über das Leben und Sterben der Eva ­(Evita) Perón, die von ihren Anhängern wie eine Heilige verehrt wurde, ist ein Welterfolg. Die Handlung beginnt mit dem Ende: Am 26. Juli 1952 wird in Buenos Aires eine Kinovorstellung unterbrochen, um ­mitzuteilen, dass die argentinische Präsidentengattin Eva Perón an diesem Abend verstorben sei. Die Zuschauer sind ­erschüttert und die Verklärung, die schon zu Lebzeiten begonnen hatte, treibt neue Blüten. Allerdings gibt es auch die Rolle des Che, der Eva, ihren ­Aufstieg und ihre Verehrung äußerst kritisch sieht. Rückblickend erzählt er vom Weg des jungen, ehrgeizigen ­Mädchens von der Provinz bis in die Hauptstadt und von der moralischen Zwielichtigkeit ­ihrer steilen Karriere. Als sie auf Colonel Juan Domingo Perón trifft, verbinden beide ihr weiteres Schicksal miteinander, durchaus im gegenseitigen Karriere-Interesse. Ihr Gatte siegt bei den Präsidentschaftswahlen 1946 tatsächlich und Eva wird zur neuen – von der Oberschicht aufgrund ihrer Herkunft ­verachteten – First Lady des Landes. Als Präsidentengattin ist sie so wohltätig wie korrupt. Mit nur 33 Jahren stirbt sie an ­Gebärmutterkrebs.

Das Musical wurde 1978 in London uraufgeführt, der ­berühmteste Song »Don’t Cry For Me Argentina«, der zum Welthit wurde, ­jedoch schon zwei Jahre zuvor veröffentlicht. Ein bewegender Musical-Klassiker!‎

Evita / © 2021 / Theater Görlitz
Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen