zurück zur Übersicht

Das Wunder der Görlitzer Altstadtmillion

Special | 18. Juni - 31. Oktober 2017

Das Wunder der Görlitzer Altstadtmillion

Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur, Kulturhistorisches Museum Görlitz, Kaisertrutz

Seit 1995 wurde die Stadt Görlitz jährlich mit einer Million D-Mark, dann 511.500 Euro beschenkt. Woher das Geld kam, weiß bis heute niemand, nur dass es für den Erhalt der Görlitzer Kulturdenkmale verwendet werden sollte. Die eigens gegründete Altstadtstiftung verteilte die Mittel in der Stadt. Mehr als 1.200 Projekte von privaten Bauherren, Vereinen, kirchlichen und kommunalen Einrichtungen wurden unterstützt. So konnten Restaurierungsarbeiten an Details beauftragt werden, die sonst nicht oder nicht in dieser Qualität ausgeführt worden wären.
Als 2016 die letzte Zahlung in Höhe von 340.000 Euro bei der Stadt eintraf, war für die Stadtväter schnell klar, dass die unglaubliche Geschichte damit noch nicht zu Ende sein kann. Mit einer Ausstellung und einem Buch haben sie eine geeignete Möglichkeit gefunden, stellvertretend für viele Begünstigte ihre Dankbarkeit für dieses große uneigennützige Engagement zum Ausdruck zu bringen.
Anhand von 20 Beispielprojekten wird das „Wunder von Görlitz“ in der Ausstellung sichtbar gemacht. Begleitend zur Ausstellung bietet das Kulturhistorische Museum ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm an, das Gäste aus nah und fern zum Besuch der Stadt und dem Erlebnis des „Wunders der Görlitzer Altstadtmillion“ einlädt.

Kontakt:

Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur, Kulturhistorisches Museum Görlitz, Kaisertrutz
Platz des 17. Juni 1, 02826 Görlitz

museum@goerlitz.de

http://www.museum-goerlitz.de/

Telefon: +49 3581 671355

Das Wunder der Görlitzer Altstadtmillion / ©
Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen