zurück zur Übersicht

MakerSpace RABRYKA

MakerSpace RABRYKA

Typ:

ESF

Art des Vorhabens:

offen

Handlungsfeld:

Bürgerbildung und lebenslanges Lernen

Vorhabensbezeichnung:

B.2 

Zeitraum:

01.07.2017 - 30.06.2019

Finanzierung:


100.023,22 EUR


95.022,05 EUR


5.001,17 EUR

Zielgruppe :

Jugendliche

Umsetzungsstand :

Umsetzung

Projektbeschreibung:

Mit Hilfe von Wirkstätten wie einem Reparaturraum (Makerspace), einem Modellbauraum und eines Gartens sollen regelmäßige Kurse und Workshops durchgeführt werden. Sie führen die Teilnehmer niedrigschwellig und an ihren Interessen orientiert an moderne und altbekannte Geräte sowie Werkzeuge heran. Dabei werden Ihnen am Arbeitsmarkt wichtigen Fähigkeiten vermittelt, wie das Reparieren von Gegenständen, die Bearbeitung von unterschiedlichen Materialien und der Umgang mit Werkzeugen. Außerdem bietet es den Teilnehmern die Chance außerhalb der Schule oder des gewohnten sozialen Umfeldes handwerkliche Talente zu erkennen und sich auszutesten, welche im Alltag eher wenig gefördert werden. Ältere Berufstätige nutzen die Werkstätten um ihr Wissen an eine jüngere Generation zu vermitteln. Dies erleichtert den Jobeinstieg (Wiedereinstieg) oder den späteren -ausstieg.

geplante Veranstaltungen:

Das Projekt Makerspace zielt darauf ab, junge Menschen aus Görlitz dazu zu ermutigen, eine Karriere im handwerklichen Sektor in Betracht zu ziehen. Dazu werden niedrigschwellige Schnupperangebote mit unterschiedlichen Werkstoffen vorgehalten.
Jeden Dienstag ab 17 Uhr findet dazu eine mobile Werkstatt mit Spielangebot auf dem Lutherplatz statt, in welcher vor allem Gegenstände gebaut werden, die direkt vor Ort genutzt werden können.
Mittwochs gliedert sich das Projekt an den "Selbstmachtag" der RABRYKA auf der Bautzener Straße 32 an. Hier können Interessierte Personen unter fachlicher Anleitung eigene Ideen verwirklichen oder an bestehenden Projekte mitwirken. So wird unter anderem eine Rampe für BMX-Fahrer gebaut, welche zum Fokus Festival 2018 eröffnet und darüber hinaus auf dem Gelände der RABRYKA zugänglich bleiben soll.
Am letzten Dienstag eines jeden Monats findet ab 16 Uhr ebenfalls auf dem Gelände der RABRYKA das Reparaturcafé statt, in welchem kaputte Haushaltsgegenstände unter Anleitung und in Gemeinschaft repariert werden."

Projektergebnisse

Das Projekt konnte bislang knapp 100 Teilnahmen verbuchen. Der Großteil der Teilnehmenden stammt aus dem benachbarten Umfeld der RABRYKA, also aus der Görlitzer Innenstadt-West. Einige Adressatinnen des Projektes sind mittlerweile regelmäßige Teilnehmer_innen geworden und nehmen gern auch an anderen ESF-geförderten Projekten bei uns vor Ort teil.
Dem erfolgreichen Bau der BMX-Funbox folgte eine starke Identifikation mit dem Objekt. Diese wird deutlich durch die rege Nutzung und das stolze Präsentieren vor anderen Jugendlichen. Bereits während der langen Bauphase war eine hohe Motivation durch regelmäßig Teilnahme sowie Anwerben eigener Freunde für das Bauprojekt zu spüren.
Das Projekt trägt daher bislang zur Identifikation der Teilnehmden mit ihrem Stadtteil bei, ermöglicht erste Erfahrungen mit Werkstücken und lässt ungeahnt Fähigkeiten und Kräfte erkennen, welche für die Entwicklung der Teilnehmenden sehr förderlich ist.

Kontakt/Ansprechpartner:

Robert Gröschel
Second Attempt e.V.
Bautzener Str. 32
02826 Görlitz 
Tel. 0 3581 89 31 92 8

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen