zurück zur Übersicht

Ferien bei den Görlitzer Sammlungen mit Winterzauber, Taschenlampe, Dalí und Zeichenstift

Ferien bei den Görlitzer Sammlungen mit Winterzauber, Taschenlampe, Dalí und Zeichenstift

vom 15.02.2019

falls Sie für Ihre Kinder oder Enkelkinder noch Angebote für die Winterferien suchen, haben wir noch Tipps für Sie:

Ferienkinder und Familien laden wir am Dienstag, dem 19. Februar und dem 26. Februar, jeweils von 14:30 bis 16:00 Uhr zum Winterzauber im Physikalischen Kabinett, Barockhaus Neißstraße 30 ein.

Nach einer kurzen Einführung in die Zusammenhänge, die vor fast 250 Jahren zur Anschaffung dieser physikalischen Apparate geführt haben, schließen große und kleine Nachwuchswissenschaftler Bekanntschaft mit den wichtigsten originalen physikalischen Apparaten. Sie erfahren insbesondere, was eine Elektrisiermaschine ist und wozu man solche Funkenzieher benutzte. Anschließend setzt unsere Wissenschaftlerin Dr. Constanze Herrmann einen „Funkenapparat“ in Gang und es werden an einigen historisch verbürgten Experimenten physikalische Phänomene entzaubert. Federn, Spielkarten und Pflanzen kommt dabei eine besondere Rolle zu.

Kosten pro Person: Kinder 4,50  Euro/ 5,50 Euro ermäßigt und 8,00 Euro

Wir empfehlen eine verbindliche Voranmeldung unter Telefon 03581/67 1410.

 

Mit der Taschenlampe durch die Urzeit geht unsere Museumspädagogin Tina Richter mit großen und kleinen Abenteurern auf Expedition im Kaisertrutz.

Der geschichtliche Streifzug findet am Mittwoch, dem 20. Februar und dem 27. Februar, 15:00 Uhr statt und führt in die Eiszeit. Die Expeditionsteilnehmer suchen im Untergeschosse des Kaisertrutzes nach Spuren des Riesenmammuts Manni, des Faultiers Sid und des Säbelzahntigers Diego sucht. Mitzubringen für die einstündige Tour ist eine funktionsfähige Taschenlampe!

Kosten pro Person: Kinder 4,50  Euro/ 5,50 Euro ermäßigt und 8,00 Euro

Wir empfehlen eine verbindliche Voranmeldung unter Telefon 03581/67-1420.

Anlage taschenlampenfuehrung.jpg: © Dimitar Stoykow

 

Auch zu unserer Sonderausstellung Salvador Dalí. Grafische Traumwelten bieten wir in den Winterferien Veranstaltungen für Familien an:

Dalís Traumwelten und fantastische Märchenwesen

Kaisertrutz, Platz des 17. Juni 1

Die aktuelle Sonderausstellung zeigt außergewöhnliche Grafiken von Salvador Dalí in kontrastreichen Farben. Taucht mit Museumspädagogin Tina Richter am Donnerstag, dem 21. Februar und dem 28. Februar, jeweils 14:30 Uhr ein in die Welt der surrealistischen Kunst Dalís. Das Hauptaugenmerk gilt den drei Zyklen der Märchenwelten: Alice im Wunderland, Don Quichotte und Tricorne (Der Dreispitz), hier insbesondere dem Schmetterling. Anschließend könnt ihr eure eigenen Traumwelten künstlerisch darstellen.   

Kosten pro Person: Kinder 4,50  Euro/ 5,50 Euro ermäßigt und 8,00 Euro

 

Wie geht eigentlich Surrealismus?

am Samstag, dem 2. März, 14:00 bis 16:00 Uhr, im Atelier Barockhaus, Neißstraße 30

Unser Museumsgrafiker Dimitar Stoykow gibt Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen Anleitung bei der Planung und Anfertigung von surrealistisch anmutenden Grafiken. Sie lernen grafisch- und inhaltlich-stilistische Mittel und Werkzeuge des Surrealismus kennen und anwenden.

Gezeichnet wird auf 80g-Papier, mitzubringen sind folgende Zeichenutensilien: Bleistift, Kugelschreiber, Gelschreiber, Fineliner, Radiergummi (weich). optional ein eigenes Zeichenbuch, Block etc.

Kosten pro Person: 8,00 Euro

Verbindliche Voranmeldung bitte unter 03581/67-1410.

Anlage: Handzettel zum Kurs, Grafik: Dimitar Stoykow jr.

 

Salvador Dalí. Grafische Traumwelten in Görlitz

Die nächste Ausstellungsführung mit Klaus-Dieter Hübel findet am Freitag, dem 22. Februar, 16:00 Uhr im Kaisertrutz, Platz des 17. Juni 1 statt.

Zerfließende Uhren und brennende Giraffen – der Surrealist Salvador Dalí (1904–1989) ist uns heute vor allem für seine Gemälde weltbekannt. Darin fand er unverwechselbare Sinnbilder für das Unterbewusste und die Welt der Träume. Daneben schuf Dalí auch ein umfangreiches druckgrafisches Werk, das freie Kompositionen und zahlreiche Illustrationen zu bedeutenden Werken der Weltliteratur umfasst sowie seine Lebensstationen reflektiert. In einer Sonderausstellung zeigt das Kulturhistorische Museum Görlitz derzeit 220 Grafiken von Dalí. Sie stammen aus der privaten Sammlung von Helmut Rebmann und geben einen Überblick über wesentliche Teile des druckgrafischen Schaffens von den frühen 1930er bis zu den späten 1970er Jahren.

Kosten pro Person: 11,00 Euro, ermäßigt 7,50 Euro

 

Hinweis: Weitere Werke Salvador Dalís finden Sie in der korrespondierenden Ausstellung der Städtischen Museen Zittau. Beide Ausstellungen wurden dreisprachig realisiert – deutsch, polnisch und tschechisch.

Für den Besuch der Sonderausstellungen bieten das Kulturhistorische Museum Görlitz und die Städtischen Sammlungen Zittau ein Kombiticket an. Das heißt, mit EINEM Ticket können Sie bis 31. März 2019 die Ausstellung in Görlitz UND Zittau besuchen.

 

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen