zurück zur Übersicht

KREATIVES EUROPA (2014 - 2020) Unterprogramm Kultur

KREATIVES EUROPA (2014 - 2020) Unterprogramm Kultur

vom 23.11.2018

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen EACEA 34/2018: Unterstützung für europäische Kooperationsprojekte 2019
Einreichungsfrist: 11. Dezember 2018.

(aus den Programmunterlagen:)

Mit der Förderung für europäische Kooperationsprojekte werden folgende zentrale Ziele verfolgt:

  • Stärkung der Fähigkeit des europäischen Kultur- und Kreativsektors, länderübergreifend und international zu arbeiten, sowie Förderung der länderübergreifenden Verbreitung kultureller und kreativer Werke und der grenzüberschreitenden Mobilität von Kultur- und Kreativakteuren, insbesondere Künstlern;
  • Beitrag zur Publikumsentwicklung, indem neue und innovative Wege für die Interaktion mit dem Publikum beschritten werden, und Verbesserung des Zugangs zu kulturellen und kreativen Werken in der Union und darüber hinaus, mit besonderem Schwerpunkt auf Kindern, Jugendlichen, Menschen mit Behinderungen und unzureichend vertretenen Gruppen;
  • Beitrag zu Innovation und Kreativität im Bereich Kultur, beispielsweise durch die Erprobung neuer Geschäftsmodelle und die Förderung von innovativen Übertragungseffekten auf andere Sektoren.

Zur Erreichung dieser Ziele hat die Maßnahme folgende Schwerpunkte:

  • Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität von Künstlern und Kulturschaffenden mit dem Ziel, sie für eine internationale Zusammenarbeit und den Aufbau einer internationalen Karriere zu befähigen;
  • Stärkung der Publikumsentwicklung als eine Möglichkeit, den Zugang zu europäischen kulturellen und kreativen Werken sowie materiellem und immateriellem kulturellem Erbe zu verbessern und den Zugang von Kindern, Jugendlichen, Menschen mit Behinderungen und unterrepräsentierten Gruppen zu kulturellen Werken auszuweiten;
  • Förderung des Kapazitätsaufbaus durch innovative Ansätze für die Schaffung, Entwicklung und Erprobung neuer und innovativer Einnahmen-, Management- und Marketingmodelle für den Kulturbereich, insbesondere mit Blick auf die Digitalisierung, sowie die Entwicklung neuer Kompetenzen für Kulturschaffende;
  • Verbesserung des interkulturellen Dialogs, Förderung gemeinsamer europäischer Werte sowie des gegenseitigen Verständnisses und der Achtung anderer Kulturen, wodurch ein Beitrag zur sozialen Integration von Migranten und Flüchtlingen geleistet wird;
  • als Vermächtnis für das Europäische Jahr des Kulturerbes Sensibilisierung für die gemeinsame Geschichte und die gemeinsamen Werte und Stärkung des Zugehörigkeitsgefühls zu einem gemeinsamen europäischen Raum.

Informationen und Unterlagen

Deutsche Information

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen