zurück zur Übersicht

Einladung zur Veranstaltung „Kultur baut Brücken“ in der Görlitzer Stadthalle

Einladung zur Veranstaltung „Kultur baut Brücken“ in der Görlitzer Stadthalle

vom 03.10.2018

im Juli dieses Jahres wurde die von der Stiftung der Sparkasse Oberlausitz Niederschlesien geförderte Ausstellung „Mythos Europa“ in der Stadthalle eröffnet. Bis heute haben 15.000 Gäste die großformatigen Werke der Künstlerin „ANTOINETTE“ gesehen. Auch unsere polnischen Nachbarn machten rege von der Möglichkeit Gebrauch, neben der beindruckenden Ausstellung den großen Saal der Stadthalle zu besichtigen, der seit 2004 nur sehr selten für Besucher offen steht.

Im Namen der Stadthallenstiftung Görlitz laden wir Sie nun zu einem ganz besonderen Höhepunkt ein. Unter dem Motto „Kultur baut Brücken“ haben die Mitglieder des Kuratoriums der Stadthallenstiftung  Professor Matthias Eisenberg und Anneliese Karst mit Andreas Wenske vom Förderverein Stadthalle Görlitz e.V. mit Unterstützung von Prof. Tomasz Tomaszewski, dem Präsidenten der internationalen Beethovengesellschaft ein musikalisches Programm zusammengestellt.

Am Donnerstag, den 11.Oktober 2018, von 17:00 bis 19:00 Uhr

werden die Vertreter des Kuratoriums der Stadthallenstiftung gemeinsam mit Oberbürgermeister Siegfried Deinege als Stiftungsratsvorsitzenden, der Künstlerin ANTOINETTE und der Leiterin des Regionalmuseums in Schloss Krokow in Polen die Gäste mit Anregungen und Vorschlägen motivieren und ermutigen, sich der Aufgabe zu stellen,die Stadthalle wieder zu einem, weit über die Stadtgrenzen ausstrahlenden, nationalen und europäischen Zentrum der Kultur und Begegnung zu machen.

Nehmen Sie die Gelegenheit wahr,  im großen Saal der Stadthalle die Ausstellung „Mythos Europa“, begleitet von musikalischen Werken von Mikis Theodorakis, Johann Sebastian Bach, Richard Strauss und anderen Künstlern, zu erleben.

Das vollständige Programm finden Sie in der Anlage. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Rückmeldung bis zum 09.10.2018 per E-Mail rueckmeldung@goerlitz.de oder per Telefon 03581/67-1203.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass in der Stadthalle nur eine beschränkte Anzahl an Sitzplätzen vorhanden ist.

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen