zurück zur Übersicht

Förderung für kleine und Kleinstunternehmen im Görlitzer Brautwiesenbogen - Einladung zum Informationsgespräch

Förderung für kleine und Kleinstunternehmen im Görlitzer Brautwiesenbogen - Einladung zum Informationsgespräch

vom 14.11.2017

Kleine Unternehmen mit Sitz im Fördergebiet Görlitz/Brautwiesenbogen können einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von maximal 40% für anstehende Investitionen beantragen.

In einem Informationsgespräch können sich interessierte Unternehmen von Vertretern des Amtes für Stadtentwicklung (Herrn Berndt und Frau Brand) und der Wirtschaftsförderung der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (Frau Hennig und Herrn von Haymerle) zu ihren individuellen Möglichkeiten beraten lassen.

Termin: 27. November 2017, 17.00 Uhr in der Rabryka, Bautzner Straße 32, 02826 Görlitz

Mit den Mitteln des Förderprogramms EFRE will die Stadt Görlitz Unternehmen in der westlichen Innenstadt bei beispielhaften Vorhaben unterstützen. Ziel ist es, dem Brautwiesenbogen einen Entwicklungsschub zu verleihen und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Stadtgebietes voranzutreiben.

Die Antragsstellung ist dabei vergleichsweise einfach: Unternehmen aus nahezu allen Bereichen wie z.B. Handwerk, Dienstleistungen, Einzelhandel oder produzierendes Gewerbe können von den Möglichkeiten profitieren. Eine Voraussetzung ist, dass aktuell weniger als 50 Mitarbeiter im betreffenden Unternehmen beschäftigt sind. Bezuschusst werden Anschaffungskosten für Sach- bzw. Ausstattungsgüter sowie unternehmensspezifische bauliche Maßnahmen. Pro Antrag können so bis zu 35.000 € akquiriert werden.

Die Stadt Görlitz nutzt damit zum dritten Mal die Chance, Fördermittel der Europäischen Union für die nachhaltige Stadtentwicklung zu nutzen. „Wir freuen uns besonders, Klein- und Kleinstunternehmer in der gründerzeitlichen, westlichen Innenstadt unterstützen zu können“, kommentiert Hartmut Wilke, Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, die Neuauflage des Förderprogramms. „Gerade für sie ist der Zugang zu Fördermitteln sonst eher begrenzt“, ergänzt Andrea Friederike Behr, Geschäftsführerin der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ).

Rückmeldung zum Termin: bis 23.11.2017 an wirtschaft@europastadt-goerlitz.de

 

Weitere Informationen unter

http://www.goerlitz.de/Maximale_Foerderung.html und

http://www.goerlitz.de/Investitionen-von-Kleinen-und-Kleinstunternehmen-KU.html

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen