zurück zur Übersicht

Hochschule Zittau/Görlitz verleiht zum zweiten Mal den IT-Ideenpreis

Hochschule Zittau/Görlitz verleiht zum zweiten Mal den IT-Ideenpreis

vom 21.06.2017

Am 20. Juni wurde an der Hochschule Zittau/Görlitz zum zweiten Mal der IT-Ideenpreis der Saxonia Systems AG verliehen. Unter dem Motto „Ideen wachsen lassen“ soll dieser Preis eine besonders innovative Idee ehren und weiterhin jährlich vergeben werden.

Preisträger ist Jens Leuschner, der im September 2016 sein Informatikstudium an der Hochschule Zittau/Görlitz als Master of Science mit der Abschlussnote „sehr gut“ beendet hat. Seine Masterarbeit befasst sich mit dem Thema „Analyse und Evaluation moderner Kopierschutztechniken für Software sowie Konzeption und Implementierung eines sicheren Kommunikationsprotokolls zwischen Lizenzserver und CIDEON Output Management Produkten“ und stellt aus Sicht der Jury eine sehr gelungene Abschlussarbeit dar. Seit Oktober 2016 ist Jens Leuschner als Softwareentwickler bei der CIDEON Software GmbH & Co. KG tätig.
Sein Gebiet ist die Implementierung von Webanwendungen und SAP/CAD Integrationslösungen.
Der IT-Ideenpreis ist nur ein Beispiel der vielfältigen und kreativen Zusammenarbeit zwischen der Fakultät Elektrotechnik/Informatik der Hochschule Görlitz / Zittau und der Saxonia Systems AG. Auch das zweitägige IT-Sommerfest der Hochschule wird durch das Unternehmen unterstützt. Die Zusammenarbeit begann bereits Ende der 90er Jahre. Seitdem wurden zahlreiche Bachelor- und Masterarbeiten durch die Saxonia Systems AG betreut. Die Themen werden regelmäßig mit den Professoren der Hochschule diskutiert und auch mit Blick auf die Relevanz in der Praxis entwickelt. Regelmäßig halten Spezialisten der Saxonia Systems AG Gastvorlesungen und Seminare in Görlitz. Auch nach dem Studium profitiert die Saxonia Systems AG von der profunden Ausbildung der Absolventen. Insgesamt wurden bereits 21 Absolventen der Hochschule Görlitz/Zittau durch die Saxonia Systems AG eingestellt, darunter der Preisträger des ersten IT-Ideenpreises 2016 Paul Weinhold. Er ist nach wie vor hier tätig.
Aktuell sind auch 3 Werkstudenten vertraglich mit dem Unternehmen verbunden, und ein Student wird bei seiner Abschlussarbeit durch die Saxonia Systems AG betreut.

„Mit dem IT Ideen-Preis möchten wir die Studenten weiterhin zu Bestleistungen beflügeln und die Hochschule Zittau/Görlitz als hervorragende Kaderschmiede im Bereich IT in den öffentlichen Fokus rücken“, so die Aufsichtsrätin der Saxonia Systems AG Viola Klein. „Wir schätzen die große Praxisorientierung der Informatikausbildung und freuen uns über engagierte, IT-begeisterte Absolventinnen und Absolventen, die bei uns einsteigen wollen…“ Mit dem Preis verbunden ist eine Plastik des Dresdner Künstlers und Professors an der Hochschule für Bildende Künste Ulrich Eißner, der das Thema „Ideen wachsen lassen“ in Zusammenarbeit mit der Gießerei Gebr. Ihle künstlerisch umgesetzt hat. Entstanden ist eine 40 Zentimeter große, außergewöhnliche Plastik eines „Überfliegers“, der ähnlich einem Hochspringer ein Hindernis überwindet.


Hintergrund Saxonia Systems AG
Die Saxonia Systems AG betreut ihre Kunden seit 1990 mit Kompetenz und Leidenschaft. Das Unternehmen ist auf dem Gebiet der Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen tätig. Kunden sind führende Unternehmen aller Branchen. Besonders umfangreiches Geschäftsprozess-Know-how besitzt die Saxonia Systems AG in den Bereichen Medizintechnik, Handel und Logistik sowie Versorgungswirtschaft und Halbleiterindustrie. Die Saxonia Systems AG beschäftigt derzeit über 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs verschiedenen Standorten: München, Dresden, Berlin, Hamburg, Leipzig und Görlitz. Das Unternehmen zählt damit zu den leistungsfähigsten inhabergeführten Anbietern im Software-Projektgeschäft in Deutschland. Die Gesamtleistung betrug 2016 ca. 29 Mio. Euro.
www.sogehtsoftware.de

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen