zurück zur Übersicht

Oberbürgermeister trifft im Stadthallengarten Amtskollegen

Oberbürgermeister trifft im Stadthallengarten Amtskollegen

vom 13.07.2016

Anna-Maria Hantschke vom Meetingpoint Music Messiaen e. V. stellt OB Deinege die beiden neuenBürgermeister Sandra und Kamil vor.

Der Görlitzer Stadtchef Siegfried Deinege hat am Mittwoch die "Kinderstadt" besucht, um sich über das deutsch-polnische Projekt zu informieren. Hier regieren in den Ferien Kinder und Jugendliche, um Demokratie, Respekt und Toleranz spielerisch und mit viel Spaß zu lernen.

 

Oberbürgermeister Deinege zu Besuch in der Kinderstadt

 

Jeden Morgen versammeln sich hier die Kinder vor dem "Arbeitsamt" der Kinderstadt, wo sie ihre Arbeitsstellen zugeteilt bekommen. Dafür gibt es dann kein Geld, sondern sogenannte „Frösche“ als Entlohnung, die gegen Dienstleistungen und Waren eingetauscht werden. Egal ob Taxifahrer, Polizist, Bäcker oder Journalist - die Bandbreite an Berufen ist groß und vielfältig. Sandra und Kamil wurden jetzt von den Kinderstadtbewohnern zum Stadtoberhaupt gewählt. Bei seinem Besuch lernte Oberbürgermeister Siegfried Deinege seine jungen neuen „Amtskollegen“ kennen. Nach einem kurzen Plausch gab der Oberbürgermeister den Kinderstadt-Bürgermeistern einige Ratschläge für eine vertrauensvolle und demokratieorientierte Zusammenarbeit mit auf den Weg. Oberbürgermeister Deinege: „Dieses Projekt ist ein deutliches Zeichen der Kooperation und grenzübergreifender Zusammenarbeit. Ich freue mich, dass sich hier deutsche und polnische Kinder harmonisch und kreativ zusammenfinden. Das ist gelebte Städtepartnerschaft unserer jüngsten“. Am Donnerstag wird sein polnischer Amtskollege, Rafał Gronicz, die Kinderstadt besuchen.

 

Hintergrund:

Das Projekt Kinderstadt "nasze miasto - unsere Stadt" im Görlitzer Stadthallengarten wird von Initiativen und Vereinen aus Görlitz und Zgorzelec veranstaltet. Dieses Jahr ist der  Meetingpoint Music Messiaen e. V. erstmalig Träger der Kinderstadt. Rund 200 Kinder aus Deutschland und Polen nehmen an dem Projekt teil. Alle Angebote sind auf Deutsch und Polnisch, damit sich die Kinder besser kennenlernen können. An dem Projekt "nasze miasto - unsere Stadt" wirken mehr als 70 Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer mit.

Weitere Informationen:

www.nmus.de

 

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen