zurück zur Übersicht

Görlitzer Probewohnen geht in die dritte Runde

Görlitzer Probewohnen geht in die dritte Runde

vom 07.07.2015

Im Herbst wird es in Görlitz eine Neuauflage des bundesweit ersten „Probewohnens“ geben. Interessierte können dann wieder eine Woche mietfrei in der Görlitzer Innenstadt wohnen und testen, ob ein Umzug dorthin für sie in Frage kommen könnte. Lediglich die in dem Zeitraum der Unterkunft anfallenden Betriebskosten müssen von dem Probewohner selbst getragen werden.

Die KOMMWOHNEN Görlitz GmbH stellt dafür drei möblierte Wohnungen zur Verfügung. Bewerbungen sind ab 08. Juli möglich, die Phase des Probewohnens startet Mitte September 2015. Ziel ist es, Auswärtige für einen Umzug nach Görlitz zu begeistern und die Stadt als attraktiven Wohnort bekannt zu machen.Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt durch das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) aus Dresden, insbesondere durch das Interdisziplinäre Zentrum für ökologischen und revitalisierenden Stadtumbau (IZS) in Görlitz. Das IÖR betreibt das IZS gemeinsam mit Partnern. Das Projekt „Probewohnen“ wird auch von der Stadt Görlitz unterstützt. Wissenschaftliche  Befragungen der Altstadtbewohner auf Probe sollen unter anderem Erkenntnisse dazu bringen, wie die Stadt und das kommunale Wohnungsunternehmen noch besser auf Wohnwünsche und Wohnbedürfnisse heutiger und künftiger Bewohner eingehen können.Das Probewohnen 2015/2016 knüpft an die erfolgreichen Aktivitäten in den Jahren 2008 bis 2010 an. Der Fokus liegt dieses Mal auf der historischen Altstadt von Görlitz.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://kommwohnen.de/pages/de/probewohnen.php

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen