zurück zur Übersicht

Bürgerbeteiligung in Görlitz bekommt ein Gesicht

Bürgerbeteiligung in Görlitz bekommt ein Gesicht

vom 25.03.2015

Silke Baenisch ist ab sofort direkte Ansprechpartnerin für bürgerschaftliche Beteiligung in Görlitz. Die 38-jährige Verwaltungs-Betriebswirtin koordiniert künftig das Projekt, das die Stadt im Herbst 2014 mit sechs Informationsabenden gestartet hatte. „Ich halte die bürgernahe Verwaltung für dringend notwendig in einer offenen, zeitgemäßen Verwaltungsarbeit“, sagt die Mutter zweier Kinder.

Anliegen ist es, Bürger stärker bei wichtigen Fragen einzubeziehen, die sie unmittelbar betreffen. Die Koordinierungsstelle dient dabei als  Informations-, Kontakt- und Beratungsstelle. Sie soll eng mit künftigen Bürgerräten zusammenarbeiten, die ersten Stadtteilversammlungen organisieren, Beteiligungskonzepte erarbeiten sowie Vorhaben zur Bürgerbeteiligung in der Verwaltung koordinieren. Erreichbar ist Silke Baenisch fortan unter der Telefonnummer 03581/672000, während der regulären Sprechzeiten im Rathaus oder über die Mailadresse buergerbeteiligung@goerlitz.de

„Du bist Görlitz“ ist das Projekt für bürgerschaftliche Beteiligung in der Neißestadt überschrieben. Im Moment steht der Entwurf einer Satzung zur Diskussion. Sie ist die rechtliche Grundlage für das Vorhaben, damit Bürger mehr Einfluss auf Entscheidungen in ihrer Kommune nehmen dürfen.
Der vorgeschlagene Satzungstext ist auf der Homepage der Stadt Görlitz www.goerlitz.de in der Rubrik „Bürgerschaftliche Beteiligung“ veröffentlicht, so dass sich interessierte Einwohner dazu äußern können. Für den 9. Mai 2015 ist ein World-Café in Form eines Workshops geplant, um in der Öffentlichkeit über den vorliegenden Satzungsentwurf und andere Projekte der Bürgerbeteiligung zu diskutieren.
Oberbürgermeister Siegfried Deinege hatte im vergangenen Herbst zu Informationsabenden eingeladen, um zu erläutern, wie man sich Bürgerbeteiligung in Görlitz vorstellt. Dazu gab es sechs Veranstaltungen in verschiedenen Teilen der Stadt. Den Fragen aus der Bevölkerung stellten sich dabei neben dem OB auch Bürgermeister Dr. Michael Wieler, der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, Hartmut Wilke, sowie der Hochschulprofessor Joachim Schulze, der für Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat sitzt.

Silke Baenisch hatte 1998 ihre Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte in der Stadtverwaltung Görlitz abgeschlossen. Sie war zuletzt Sachbearbeiterin für Kultur- und Sportförderung sowie Sportmanagement. Seit September 2014 ist sie auch für die Koordinierung der Asylfragen für die Stadt zuständig, wobei sie sich eng mit dem Landratsamt abstimmt.

Alle Informationen zum Stand der Bürgerschaftlichen Beteiligung sind unter www.goerlitz.de/buergerbeteiligung zu finden.

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen