zurück zur Übersicht

OB Deinege informiert Anlieger zur Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

OB Deinege informiert Anlieger zur Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

vom 10.02.2015

Görlitz – Oberbürgermeister Siegfried Deinege traf sich am Montagabend mit den unmittelbaren Anliegern der am vergangenen Wochenende in Görlitz eingerichteten Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber.

In dem von OB Deinege und dem Görlitzer Unternehmer Helmuth Goltz kurzfristig organisierten Treffen, informierte der OB gemeinsam mit Polizeipräsident Conny Stiehl und Octavian Ursu, Mitglied des Sächsischen Landtages, die Gewerbetreibenden des Görlitzer Gewerbegebietes Nord-West „Am Flugplatz“ über den aktuellen Sachstand zu diesem Thema.

Mit dabei waren auch  Christian Puppe, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Görlitz und Knut Scheibe von der Kreishandwerkerschaft Görlitz.

Nach einem am Montagnachmittag stattgefundenen Informationstreffen zwischen dem Vizepräsident der Landesdirektion Sachsen, Christoph Carl, sowie Landrat Bernd Lange und Polizeipräsident Conny Stiehl führte der erste Weg des Görlitzer Oberbürgermeisters zu den betroffenen Anliegern.

Den Gewerbetreibenden wurde die aktuelle Notsituation dargelegt, die durch den außerordentlich hohen Zustrom  von Asylbewerbern nach Sachsen entstanden und Ursache für das nun eilig von der Landesdirektion Sachsen eingerichtete Ausweichquartier der Erstaufnahmeeinrichtung des Freistaates Sachsen in Görlitz ist. Zudem erhielten die Anwesenden aus erster Hand alle aktuellen Auskünfte zu Fragen des Zeitplans, der Anzahl der kommenden Asylbewerber sowie des Aufnahmeprozedere und des Gesundheitschecks, die auf den entsprechenden Informationen der Landesdirektion Sachsen basieren.

„Ich hielt es für dringend notwendig unverzüglich mit den Unternehmern vor Ort über Ihre offenen Fragen, aber auch über Ihre Sorgen bezüglich dieser Einrichtung in ihrer unmittelbaren Nähe zu sprechen. Wir hatten einen konstruktiver Austausch mit den Gewerbetreibenden, wie ich ihn nicht anders erwartetet habe. In diesem spielte sowohl die schwierige humanitäre Situation eine Rolle, als auch wichtige Fragen zur Sicherheit. Wir alle haben gemeinsam diese Notsituation zu meistern“, so Oberbürgermeister Siegfried Deinege

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen