zurück zur Übersicht

Görlitz startet bei "Wheels for Europe" in der Partnerstadt Wiesbaden

Görlitz startet bei "Wheels for Europe" in der Partnerstadt Wiesbaden

vom 09.05.2019

Torsten Tschage, Andreas Schaaf und Steffen Teschner (v.l.n.r.) stellen die Motorradabordnung der Stadt Görlitz.

Heute startet die Aktion „Wheels for Europe“. Die Initiative ist ein rollendes Bekenntnis von Oldtimer- und Motorradfahrern, die sich für ein geeintes und friedliches Europa einsetzen. Am heutigen Europatag startet die Sternfahrt mit Vertreterinnen und Vertretern der europäischen Partnerstädten von Mainz und Wiesbaden.

Unter der Schirmherrschaft des Wiesbadener Oberbürgermeisters Sven Gerich und des Mainzer Oberbürgermeisters Michael Ebling soll durch diese gemeinsame Aktion auf die bevorstehende Europawahl hingewiesen werden. Ziel ist es, auf die positiven Dinge des vereinten Europas aufmerksam zu machen und über die bisherigen Erfolge offen zu sprechen. Von der Idee, für Europa „zu brennen und zu rollen“, wie der Verein es selbst beschreibt, sind inzwischen auch einige Politiker begeistert. So gab es bereits positives Feedback von der Sportgruppe des Deutschen Bundestags in Berlin. Zudem gab es ein Treffen mit EU-Kommissar Günther Oettinger in Brüssel.

Biker aus sieben Nationen haben ihre Teilnahme zugesagt – darunter auch drei Vertreter aus Görlitz. Die passionierten Motorradfahrer Torsten Tschage und Andreas Schaaf von der Stadtverwaltung Görlitz sowie Steffen Teschner werden Oberbürgermeister Siegfried Deinege zu diesem Anlass in der Partnerstadt vertreten.

Weitere Informationen sowie Hintergründe zu der Aktion „Wheels for Europe“ erhalten Sie unter: www.wheels-for-europe.eu

 

Foto:                                  Florian Krätschmer, Stadt Görlitz

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen