zurück zur Übersicht

FABIAN - Der Gang vor die Hunde

FABIAN - Der Gang vor die Hunde

Erst gab es Gerüchte über die Schauspieler in der Altstadt und kurz darauf hingen schon Informationsblätter über Straßensperrungen für den Dreh von „Fabian“. Alles passierte schnell und unbemerkt, über Nacht wurden Schaufenster in der Berliner Straße zu Modegeschäften umdekoriert, 300 Komparsen aus Görlitz und Umgebung wurden ausgesucht und der Dreh lief auf einmal in vollem Gange - für ganze sechs Wochen.

Der TV-Star Tom Schilling kehrte zum zweiten Mal seit 2016 zurück nach Görlitz, um eine Kino-Produktion zu drehen. Für das Drama nach einer Romanvorlage von Erich Kästner verwandelte sich Görlitz in Berlin, denn „Fabian“ spielt Ende der 1920er, Anfang der 1930er in der deutschen Hauptstadt. Aufmerksame Zuschauer werden Teile der Berliner Straße, die Neiße, Louis-Braille-Straße und viele andere Orte aus Görlitz auf der Kinoleinwand entdecken. Einige wichtige Requisiten übergab die Filmcrew der Stadt Görlitz, darunter auch das Kleid der Hauptdarstellerin. Diese werden zukünftig in der sechsten Station des Walk of Görliwood in der Weberstraße präsentiert.

Produzent Felix von Boehm schätzte die guten Arbeitsbedingungen in Görliwood während des Drehs. Diese kannte er schon von seinem Vater Gero von Boehm, der die 2005 und 2006 für TV-Produktionen in Görlitz war. Nach seinem Dreh war er sich sicher „Wir werden wiederkommen.“

Der Film wurde beim Deutschen Filmpreis 2021 ausgezeichnet in den Kategorien "Beste Kamera", "Bester Schnitt" und "Bester Spielfilm" (Silberne "Lola"). Seine Weltpremiere hatte "Fabian" im Wettbewerb der Berlinale 2021.

Lupa Film
Tom Schilling,Saskia Rosendahl, Regisseur Dominik Graf, Meret Becker, Eva Medusa Gühne & Albrecht Schuch
EGZ
EGZ
EGZ
Stadtverwaltung Görlitz
KommWohnen GmbH

Story

Fabian (Tom Schilling), Germanist und Werbetexter, lässt sich durch das Berlin der späten Zwanzigerjahre treiben. Tagsüber arbeitet er in der Werbeabteilung einer Zigarettenfabrik, nachts driftet er mit Studienfreund Labude (Albrecht Schuch) durch Unterweltkneipen, Bordelle und Künstlerateliers. Vor dem Hintergrund einer zunehmend zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten zerklüfteten Gesellschaft träumt Labude von einer Revolution der Klassen, Fabian jedoch beobachtet die politischen Ereignisse fatalistisch und ironisierend. Als Fabian in einem Künstleratelier der selbstbewussten Cornelia (Saskia Rosendahl) begegnet, verliebt er sich rettungslos und blüht auf. Doch dann fällt auch Fabian der großen Entlassungswelle zum Opfer und verliert seinen Job während Cornelia Karriere als Schauspielerin macht…

Drehorte

Schauspieler

In den Hauptrollen: Tom Schilling, Albrecht Schuch & Saskia Rosendahl

Regisseur
Dominik Graf

Produzent
Felix von Boehm

Produktions-Art
kino - Produktion

Länder
Deutschland

Genre
Drama

Veröffentlichung
2021

Drehzeitraum
30. Juli - Mitte September 2019

Drehtage
6 Wochen

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen