zurück zur Übersicht

Hundebegegnungsstätten in brachliegenden Schrebergärten

  • Südstadt

Hundebegegnungsstätten in brachliegenden Schrebergärten

Brachliegende Kleingärten (gerne auch zwei nebeneinanderliegende) könnten als Hundespielplätze/Begegnungsstätten genutzt werden.

Görlitzer Kleingartenvereine beklagen einen großen Leerstand.
Brachliegende Kleingartenparzellen könnten als Hundespielplatz genutzt werden. Sie sind meistens bereits eingezäunt, was die Sache absichern würde.
Für Hunde sind Begegnungen mit Artgenossen ohne Leine von unschätzbaren Wert, da sie sich auf diese Weise selbst sozialisieren.

Diese Projektidee ist für alle Stadtteile mit Kleingartenvereinen.
Um den Satzungen der einzelnen Vereine gerecht zu werden, sollten die Hundebesitzer, welche das Angebot nutzen möchten, die Bewirtschaftung/Bepflanzung der Gärten übernehmen. Bäume und Sträucher passen da super auf einen Hundespielplatz.
Die Bürgerräte könnten die Finanzierung der Bepflanzung und der notwendigen Mülltonnen übernehmen.


Projektstand:

Kommentar Bürgerbeteiligungsbüro: Die Idee ist kein Projekt im Rahmen des Einwohnerbudgets. Es wird die Konaktaufnahmen zum Kleingartenverband empfohlen.


Feedback abgeben nicht mehr möglich

Die Feedbackfunktion ist geschlossen. Es kann kein Feedback abgesendet werden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung.

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen