zurück zur Übersicht

Zaun zwischen Altstadtbrücke und ehemaligem Kondensatorenwerk

  • Klingewalde/Historische Altstadt/Nikolaivorstadt

Zaun zwischen Altstadtbrücke und ehemaligem Kondensatorenwerk

Der oben genannte Zaunabschnitt ist besonders für Kleinkinder sehr unsicher, da die Zwischenräume zwischen den Gittern viel zu groß sind.

Da es sich um eine sehr schöne Spazierstrecke handelt, welche gerade mit Kindern sehr attraktiv ist, wäre eine bessere Absicherung (beispielsweise wie das Geländer aus dem Nikolaizwinger vom Hothertor hinunter zum Nikolaigraben) wünschenswert. Der Abgrund zur Neiße hinunter ist einfach zu steil und es gibt keine Grünfläche, bevor das Wasser beginnt.


Projektstand:

Kommentar Bürgerbeteiligungsbüro: Das Projekt ist im Rahmen der Bürgerschaftlichen Beteiligung nicht machbar. Die Sicherheit für Fußgänger - egal welchen Alters ist auch Verwaltungssicht gegeben. Die Kosten für einen neuen Zaun würden das Budget des Beteiligungsraumes übersteigen.


Feedback abgeben nicht mehr möglich

Die Feedbackfunktion ist geschlossen. Es kann kein Feedback abgesendet werden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung.

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen