zurück zur Übersicht

mobiler Infokiosk

  • Südstadt

mobiler Infokiosk

Wir sind das A-Team und fungieren in Görlitz als Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung. Unsere Gruppe besteht aus ca. 10 Leuten im Alter von 14 bis 22 Jahren. Bei einem wöchentlichen Treffen planen wir Veranstaltungen wie ein landkreisweites Jugendforum, Dialogveranstaltungen oder den MayDay – ein Tag im Stadtpark, der dem „chillen“ dient und auf ungenutzten Freiraum innerhalb der Stadt aufmerksam machen soll. Mit dem mobilen Infokiosk wollen wir quer durch die Stadt fahren und eine Anlaufstelle für junge Menschen sein.

Situationsanalyse

Im Görlitzer Stadtgebiet werden bestimmte Orte als soziale Brennpunkte wahrgenommen, die sich durch Sachbeschädigungen, Alkohol- und Drogenkonsum u. ä. auszeichnen. Der Second Attempt e. V. und einige weitere Vereine widmen sich in ihrer Arbeit bereits zum Teil diesen Brennpunkten. Wir als A-Team möchten mit einem zum Infokiosk umgebauten Wohnwagen mehrere Standorte in Görlitz ansteuern und diese Arbeit verstärken. An den ausgewählten Orten wollen wir mit jungen Menschen in Kontakt treten, sie für Jugendbeteiligung sensibilisieren und mittels jugendkultureller Angebote in Austausch mit ihnen treten. Denn möglicherweise fehlt es lediglich an Freizeitangeboten oder Ansprechpartner, bei denen sie ihre Wünsche und Bedürfnisse äußern können. Damit unsere Beteiligungsarbeit wahrgenommen wird und wir als Schnittstelle zwischen jungen Menschen und Entscheidungsträger*innen fungieren können, müssen wir mit unserer Arbeit gezielt dahingehen, wo junge Menschen sich in der Stadt aufhalten und den Dialog mit ihnen suchen.

Mission und Leitziel

Das „A-Team – Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung“ ist ein Projekt zur Förderung und Vernetzung von Jugendkultur und stellt dabei eine Anlauf- und Schnittstelle für Jugendlich aus ganz Görlitz da. Es ist unser Ziel Jugendliche für Beteiligung, politische Teilhabe und Stadtgestaltung zu sensibilisieren und darüber hinaus durch die Vermittlung von Kompetenzen Hemmschwellen abbauen möchte.

Projektbeschreibung – Schwerpunkt 2018

Um einen Bezug zu unserer Zielgruppe, den Jugendlichen von 14 bis 27 Jahren, zu gewinnen und zudem eine stärkere öffentliche Präsenz zu erzeugen, wollen wir mit unserem Anliegen, der Förderung von Jugendbeteiligung, in die einzelnen Stadtteile gehen und vor Ort in die Lebenswelten der jungen Menschen eintauchen. Wir haben uns als Ziel gesetzt mit der Jugend aus dem jeweiligen Stadtteil in Kontakt zu treten, sie anzusprechen und in einen Austausch zu treten. Dabei soll es um ihre Wahrnehmung von ihrem Stadtteil gehen: wie lebt es sich? Welche Beteiligungsmöglichkeiten sind vorhanden? Ein wesentliches Ziel ist es die Themen der jungen Menschen zu erfragen und deren Verbleibchancen in Görlitz zu diskutieren. Des Weiteren sollen bei diesem Prozess aber auch Entscheidungsträger*Innen aus Politik und Verwaltung eingebunden werden.

Programm & Methoden

Wir wollen niedrigschwellige Jugendkulturelle Bildung mit Freizeitangeboten vereinen und über die Angebote ins Gespräch mit der Zielgruppe kommen. Geplant sind unter anderem: Tischkicker, Jamsessions, Streetball, unplugged Straßenkonzerte und Gestaltung von Textilien mit Siebdruck und Stencil-Graffiti, Buttons selber gestalten und basteln.

Standorte & Öffnungszeiten

Geplant sind derzeit zehn Standorte:
• Der Stadtpark, Innenstadt Ost > Startpunkt
• Marienplatz, Innenstadt Ost
• Lutherplatz, Innenstadt West
• Sechs-Städte-Platz / Bahnhof Südausgang Südstadt
• Diesterweg-Platz (OS Rauschwalde), Rauschwalde
• Endhaltestelle Linie 3, Weinhübel
• Nordstrand / Blaue Lagune, Berzdorfer See
• Promenade, Königshufen
• Altstadtbrücke, Zgorzelec
• RABRYKA, Innenstadt West > Endpunkt

Jeder Standort soll ein bis zwei Wochen angesteuert werden und dabei von Donnerstag bis Samstag betrieben werden. In der Regel soll von 13 bis 17 Uhr geöffnet sein.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich mit seinen Angeboten und Inhalten an junge Menschen aus allen Bildungsschichten sowie sozialen Milieus im Alter von 14 bis 27 Jahren aus dem gesamten Stadtgebiet sowie den umliegenden Gemeinden der Stadt Görlitz.

Beteiligte Jugendliche

Das A-Team besteht derzeit aus 10 aktiven jugendlichen Görlitzer*Innen im Alter von 14 bis 22 Jahren. Darunter befinden sich Schüler beider Görlitzer Gymnasien sowie aus den Oberschulen. Des Weiteren sind Studierende, Azubis und Bundesfreiwilligendienstleistende Mitglied im A-Team. Das Projektteam ist direkt an Entscheidungen, der Organisation von Veranstaltungen und der Wahl von Schwerpunktthemen beteiligt. Als interessierter Jugendlicher kann man sich in Form einer aktiven Team- und Projektarbeit oder partiell als Teilnehmer*In an den einzelnen öffentlichen Veranstaltungen beteiligen.


Projektstand:


Feedback abgeben nicht mehr möglich

Die Feedbackfunktion ist geschlossen. Es kann kein Feedback abgesendet werden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung.

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen