zurück zur Übersicht

Genehmigung für Dreharbeiten von Film- und Fernsehproduktionen beantragen - Drehgenehmigung (gilt auch für Drohnen)

Genehmigung für Dreharbeiten von Film- und Fernsehproduktionen beantragen - Drehgenehmigung (gilt auch für Drohnen)

Beschreibung:

Für die Benutzung öffentlicher Flächen für Film- und Fernsehaufnahmen bedarf es immer einer Genehmigung. Die Nutzung der öffentlichen Verkehrsflächen für Dreharbeiten erfordert immer eine Sondernutzungserlaubnis nach dem Sächsischen Straßengesetz. Bei einer Beeinträchtigung des Fahrzeug- und/oder Fußgängerverkehrs (SächsStrG) ist zusätzlich eine Erlaubnis nach § 29 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) und eine verkehrsrechtliche Anordnung nach § 45 StVO erforderlich.

Die verkehrsrechtliche Anordnung nach § 45 StVO ist entbehrlich, wenn die Dreharbeiten lediglich mit einer Handkamera oder einer Kamera auf einem Stativ durchgeführt werden und keinerlei Behinderungen oder Störungen (z.B. durch Absperrungen, Aufbauten, Aufstellung von Requisiten, Durchgangsverbote, Sondereffekte usw.) verursachen. 

Sondernutzungen auf öffentlichen Straßen, die dazu geeignet sind, größere von der Landesregierung definierte Menschenansammlungen zu erzeugen, sind mit Verweis auf anlassbezogene Kabinettsbeschlüsse der Sächsischen Staatsregierung in der jeweiligen gültigen Fassung, derzeit nicht erlaubnisfähig.

Antragstellung bitte mindestens 14 Tage vor Inanspruchnahme.

erforderliche Dokumente:

  • Antrag auf Genehmigung von Dreharbeiten
  • genaue Angaben zum Drehort und zum Zeitraum (pro Drehort ein Formular)
  • Lagepläne für jeden Drehort, aus denen die genutzten Flächen, Fahrstrecken von Spielfahrzeugen, Stellflächen für Team-und Technikfahrzeuge, Aufbauten im öffentlichen Verkehrsraum (z.B. Beleuchtung, Kameraschienen, Requisiten usw.), Haltverbote sowie die gewünschter Straßensperrungen ersichtlich sind.
  • ggf. Drehplan sowie Beschilderungs-und Umleitungspläne

Den vollständig ausgefüllten Antrag können Sie uns vorab per Fax (+49 3581 67 2134) oder per E-Mail (svb@goerlitz.de) zusenden. Das unterzeichnete Original muss aber auf jeden Fall nachgereicht werden an:

Stadtverwaltung Görlitz

Bau- und Liegenschaftsamt

SG Straßenverkehr

Postfach 300 131

02806 Görlitz

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

zur Sondernutzungssatzung

 Weitere Informationen zum Produktionsstandort Görlitz

Informationen zum Einsatz von Drohnen 

 Wenn eine allgemeine Erlaubnis für den Drohnenflug vorliegt, benötigen Sie noch eine Sondernutzungserlaubnis für den Start-und Landeplatz, wenn sich dieser im öffentlichen Verkehrsraum befindet. Liegt er dagegen auf Privatgelände, brauchen Sie die Zustimmung des Grundstückseigentümers. Eine Sondernutzungserlaubnis ist dann nicht erforderlich.

 Ansprechpartner/in: Zimmer 250

  • Frank Elmenthaler
  • Tel.: +49 3581 67-1881
  • Fax: +49 3581 67-2134
  • E-Mail: svb@goerlitz.de

Datenschutzerklärung


Formularservice:

 zum Antragsformular

Zuständigkeit:

Straßenverkehr (SG)

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen