zurück zur Übersicht

Halteverbote für Umzug

Halteverbote für Umzug

Bei Umzügen ist es oft erforderlich, auf der Straße Platz für die Umzugsfahrzeuge zu schaffen. Dies geschieht mit einer Haltverbotszone. Bei Umzügen durch Umzugsunternehmen gehört die Ausweisung einer Haltverbotszone meist zum Leistungsumfang des beauftragten Unternehmens.

Sollten Sie selbst den Umzug durchführen, können Sie die Einrichtung einer Haltverbotszone beim SG Straßenverkehr beantragen. Die Genehmigung erhalten Sie gegen eine Verwaltungsgebühr von 11,00 € beim SG Straßenverkehr, Hugo-Keller-Str. 14, Zimmer 254 zu den üblichen Sprechzeiten*. In dringenden Fällen können Sie auch einen Termin vereinbaren (Tel. 03581 67 1884 oder 67 1885).

Zur Zeit sind die Ämter der Stadtverwaltung im eingeschränkten Dienstbetrieb. Das Betreten der Dienstgebäude ist - mit Ausnahme des Sachgebietes Einwohnermeldewesen - nur noch nach vorhergehender Absprache (telefonisch/E-Mail) möglich. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, anzurufen bzw. ihre Anliegen per Post oder per E-Mail an die Ämter zu senden. In dringenden Ausnahmefällen können persönliche Termine vereinbart werden. Mit der Genehmigung übersenden wir Ihnen auch einen Kostenbescheid für die Gebühren, die Sie bitte innerhalb der Zahlungsfrist und unter Angabe des Kassenzeichens per Banküberweisung begleichen.

Benutzen Sie für die Antragstellung bitte dieses Formular

Ohne vorherige Genehmigung durch die Behörde sind Verkehrszeichen nicht gültig und dürfen auch nicht aufgestellt werden. Unzulässig sind auch eigene Absperrungen mit Stühlen, Seilen oder anderen Gegenständen.

Sobald Sie die Genehmigung bekommen haben, können Sie sich die Haltverbotsschilder selbst (oder die von Ihnen beauftragte Firma) beschaffen, mindestens 4 volle Tage vor dem Umzugstermin aufstellen und nach dem Termin wieder entfernen.

Die entsprechenden Schilder müssen dabei mit dem Hinweis auf den Anfang der Verkehrsbeschränkung (Zusatzzeichen mit Datum und Uhrzeit) versehen sein und den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung entsprechen. Sie sind bei Fachfirmen oder Speditionen erhältlich. Hierbei entstehen Ihnen zusätzliche Kosten. 

Adressen von autorisierten Fachfirmen finden Sie hier.

Merkblatt zur Aufstellung von Haltverboten

Wenn die Örtlichkeit kein reguläres Abstellen eines Kraftfahrzeugs zur Durchführung des Umzuges erlaubt, können wir Ihnen bestimmt weiterhelfen. Nach Prüfung der örtlichen Situation erhalten Sie von uns die Information, wie in dem konkreten Fall zu verfahren ist.

*Sprechzeiten:
Di.  09:00 – 12:00 und 13:00 – 18:00
Do. 09:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00
Fr.  09:00 – 12:00

Ansprechpartner/in: Zimmer 254

Diana Babick, Tel.: +49 3581 67-1885
Gerald Semmling, Tel.: +49 3581 67-1884
Fax: +49 3581 67-2134
E-Mail: baustelle@goerlitz.de

Datenschutzerklärung

Zuständigkeit:

Straßenverkehr (SG)

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen