zurück zur Übersicht

Parkausweise für schwerbehinderte Menschen

Parkausweise für schwerbehinderte Menschen

Zur Zeit sind die Ämter der Stadtverwaltung im eingeschränkten Dienstbetrieb. Das Betreten der Dienstgebäude ist - mit Ausnahme des Sachgebietes Einwohnermeldewesen - nur noch nach vorhergehender Absprache (telefonisch/E-Mail) möglich. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, anzurufen bzw. ihre Anliegen per Post oder per E-Mail an die Ämter zu senden. In dringenden Ausnahmefällen können persönliche Termine vereinbart werden. 

Schwerbehinderte Menschen können bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen eine Ausnahmegenehmigung zum Parken für schwerbehinderte Menschen nach § 46 Absatz 1 Nummer 11 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) erhalten. Berechtigte können die Parkerleichterungen auch als Bei-/Mitfahrer nutzen, d. h. eine eigene Fahrerlaubnis ist nicht erforderlich. Der Gesetzgeber sieht nach den unterschiedlichen Schwerbehinderungen hierfür drei verschiedene Parkausweise vor.

 Gültigkeitsdauer: Die nachstehenden Ausnahmegenehmigungen (Parkausweise) werden für die Dauer der Gültigkeit des Schwerbehindertenausweises jedoch für maximal fünf Jahre widerruflich erteilt.

 Gebühren: Es werden keine Gebühren erhoben.

Die Antragstellung kann auch weiterhin per Post oder per E-Mail erfolgen. 

 

EU-einheitlicher Parkausweis für schwerbehinderte Menschen (blau)

zum Antragformular

 

Bundesweite Parkerleichterung für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen (orange) 

zum Antragformular

 

Parkerleichterung für den Freistaat Sachsen (gelb)

zum Antragformular

zur ärztlichen Bescheinigung


Sprechzeiten:
Di. 09:00 – 12:00 und 13:00 – 18:00
Do. 09:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00
Fr. 09:00 – 12:00
(Termine außerhalb der Sprechzeiten können unter der Tel.-Nr. +49 3581 67-2131 vereinbart werden.)

Ansprechpartner/in: Zimmer 255       

Datenschutzerklärung

 

Zuständigkeit:

Straßenverkehr (SG)

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen