Aktuelles Görlitz

Corona

Click & Collect; Click & Meet in Görlitz

Zu den Angeboten

Händler können sich auf dieser Seite anmelden.

Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19)

Ab Dienstag, 23. März 2021 gelten im Landkreis Görlitz folgende Kontaktbeschränkungen, Ausgangsbeschränkungen und Alkoholverbote: 

  • Kontaktbeschränkung nach § 8c Abs. 2 SächsCoronaSchVO: 
    Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist nur mit   

1. den Angehörigen des eigenen Hausstandes und
2. einem Angehörigen eines weiteren Hausstandes zulässig. Kinder unter 15 Jahren werden dabei nicht berücksichtigt.  

  • Ausgangsbeschränkungen nach § 8e Abs. 1 SächsCoronaSchVO:
    Das Verlassen der Unterkunft ohne triftigen Grund ist im Landkreis Görlitz untersagt.  

  • Alkoholverbot nach § 8e Abs. 2 SächsCoronaSchVO
    Alkoholverbotszonen finden Sie hier

Mit dem Inkrafttreten der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) regelt eine neue Allgemeinverfügung für den Landkreis Görlitz die nunmehr inzidenzunabhängigen Maßnahmen nach § 8 Abs. 3 SächsCoronaSchVO:

  • die Öffnungen von geschlossenen Einrichtungen des Einzel- und Großhandels und Ladengeschäften (Click & Meet) mit Kundenverkehr für höchstens eine Kundin oder einen Kunden pro angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung,
     
  • den Individualsport alleine oder zu zweit und in Gruppen von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres im Außenbereich, zulässig auch auf Außensportanlagen,
     
  • die Öffnung von botanischen und zoologischen Gärten, Tierparks mit vorheriger Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung,
     
  • die Öffnung von Museen, Galerien und Gedenkstätten mit vorheriger Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung sowie
     
  • die Öffnung von körpernahen Dienstleistungen (Kunden müssen einen tagesaktuellen negativen Covid-19-Schnell- oder Selbsttest vorlegen, Beschäftigte müssen sich zweimal wöchentlich testen oder testen lassen.)

Für die Öffnungen von Nr. 1, 3, 4 und 5 (Einzel- und Großhandel/  botanische und zoologische Gärten, Tierparks / Museen, Galerien und Gedenkstätten) sind nur unter Erlass und Anwendung eines Hygiene- und Testkonzeptes zulässig, das zusätzlich von den sonstigen Hygieneregeln nach § 5 SächsCoronaSchVO vorsieht, dass Nutzer, Besucher und Kunden dieser Angebote der Zutritt nur unter Vorlage eines tagesaktuellen negativen Selbst- oder Schnelltests gewährt wird.


Die Sächsischen Staatsregierung hat die Corona-Schutz-Verordnung angepasst. 
Im Wesentlichen gelten die Regelungen der vorherigen Corona-Schutz-Verordnung weiter. Folgende Regelungen wurden neu aufgenommen bzw. angepasst:

 

  • Unter strengen Hygieneregeln werden in Sachsen nun die Schulen für alle weiteren Schüler schrittweise geöffnet. Es soll jedoch eine Testpflicht für Schülerinnen und Schüler – mit Ausnahme der Primarstufe – und das gesamte Personal der Schulen gelten.

  • Zunächst sollen am 10. März 2021 an Förderschulen auch die Schüler oberhalb der Primarstufe ihre Schulen wieder besuchen können. Es findet eingeschränkter Regelbetrieb statt, die Klassen und Gruppen müssen streng voneinander getrennt bleiben. Ab dem 15. März sollen die übrigen weiterführenden Schulen auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, für die in den vergangenen drei Monaten kein Präsenzunterricht möglich war. Die Klassen müssen jedoch geteilt werden, der Unterricht findet im Wechselmodell statt.

  • Weitere Ladenöffnungen: Buchläden, Baumschulen, Gartenmärkte, Baumärkte und Blumengeschäfte gelten künftig als Geschäfte und Märkte des täglichen Bedarfs sowie der Grundversorgung und dürfen öffnen. Nötig sind hier eine Begrenzung der Kundenzahl und ein Hygienekonzept.

    Offen bleiben zudem:
    Lebensmittelhandel und Warenverkauf des täglichen Bedarfs, Getränkehandel, Tierbedarf, Post und Postdienstleistungen, Drogerien, Apotheken und Sanitätshäuser, Friseure und Fußpflege-Betriebe, Banken und Geldinstitute, Optiker, Hörgeräteakustiker, Bestatter, Reinigungen, Waschsalons, Abhol- und Lieferdienste, Zeitungsverkauf, Tankstellen, Wertstoffhöfe, Kfz-Handel und Fahrradservice
    Der Großhandel, beschränkt auf Gewerbetreibende, darf öffnen.
    Die Kundenbeschränkungen pro Quadratmeter in Geschäften gelten weiterhin.

  • Testpflicht für Beschäftigte: Alle Beschäftigten und Selbstständigen mit direktem Kundenkontakt sind ab 15. März 2021 verpflichtet, einmal wöchentlich einen Corona-Test durchzuführen. Arbeitgeber sind verpflichtet, ab dem 22. März 2021 ihren Beschäftigten, die an ihrem Arbeitsplatz präsent sind, ein Angebot zur Durchführung eines kostenlosen Selbsttests mindestens einmal pro Woche zu unterbreiten.

  • Verpflichtung von Arbeitgebern in Fällen von Büroarbeit oder vergleichbaren Tätigkeiten den Beschäftigten anzubieten, diese Tätigkeiten zu Hause auszuführen, wenn keine zwingenden betriebsbedingten Gründe entgegenstehen.

  • Es wird empfohlen, nur zwingend notwendige Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln wahrzunehmen und die Auslastung von Bussen und Bahnen auf ein Minimum zu beschränken.
    Solarien und Sonnenstudios sind zu schließen.
    Kantinen und Mensen sind zu schließen, soweit die Arbeitsabläufe dies zulassen. Ausgenommen ist die Lieferung und Abholung von Speisen und Getränken zum Verzehr am Arbeitsplatz.

  • Maskenpflicht
    Maskenpflicht gilt in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder mit Besuchs- und Kundenverkehr zugänglich sind, sowie im ÖPNV und generell an Orten, an denen sich Menschen begegnen. Eine Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, vor dem Eingangsbereich von und in Groß- und Einzelhandelsgeschäften sowie in Gesundheitseinrichtungen (z.B. Arztpraxen) und für Zusammenkünfte in Kirchen und bei der Religionsausübung. 
    Es besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in Kraftfahrzeugen, die mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen besetzt sind, insbesondere im beruflichen Kontext und bei Fahrgemeinschaften, mit Ausnahme der Fahrzeugführerin oder des Fahrzeugführers

  • Fahrschulen dürfen vollumfänglich öffnen: Bedingung ist eine wöchentliche Testung des Personals, ein Hygienekonzept und ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest des Kunden.

  • Kontakte reduzieren
    Bitte vermeiden Sie alle nicht notwendigen Kontakte sowie nicht zwingend erforderliche private, touristische und berufliche Reisen.

  • Quarantänepflicht
    Positiv getestete Personen, Kontaktpersonen der Kategorie 1 sowie Verdachtspersonen müssen sich unverzüglich absondern. Die Allgemeinverfügung zur Absonderung sowie wichtige Hinweise für betroffene Bürgerinnen und Bürger sind unter http://coronaabsonderung.landkreis.gr/ zu finden.

  • Zugang zu Pflegeeinrichtungen und Kliniken nur mit negativen (Schnell)-Test
    In Alten-und Pflegeheimen werden für Beschäftigte drei Tests pro Woche ab Ende der 5. Kalenderwoche 2021 verbindlich festgelegt.

 

Weitere Informationen unter:
Amtliche Bekanntmachungen - sachsen.de

 

 

Plakate zu Verhaltens- und Hygieneregelungen zum Download:


Plakat Abstand

Plakat Maske

Plakat Waschen

 

Informationen zum Grenzverkehr:

Das sächsische Sozialministerium legt ab 17. November 2020 Folgendes fest:

  • Personen dürfen sich nur noch für maximal 12 Stunden ohne Quarantänepflicht im ausländischen Risikogebiet aufhalten, wenn sie einen triftigen Grund haben. Dazu zählen berufliche, soziale oder medizinische Gründe.
  • Gleiches gilt für Personen, die aus einem ausländischen Risikogebiet nach Sachsen einreisen.
  • Auch hier muss ein triftiger Grund  vorliegen. 

Hingegen zählt folgendes ab dem 17.11. nicht zu den triftigen Gründen, welche einen Grenzübertritt (ohne Quarantänepflicht) zulassen:

Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung ab 2.11.2020

 

23.10.2020:  Oberbürgermeister Ursu und Bürgermeister Gronicz geben ein gemeinsames Statement zur aktuellen Grenzsituation ab

Die Entwicklung der Corona-Pandemie im Landkreis Görlitz, wie auch im Landkreis Zgorzelec verändert sich dynamisch. Für viele Bürgerinnen und Bürger beidseits der Neiße wirft das die Frage auf, was diese Entwicklung für die Grenzsituation bedeutet. Oberbürgermeister Ursu und Bürgermeister Gronicz sagen zu der aktuellen Situation: „Wir halten zusammen, ganz besonders jetzt in den etwas schwierigen Zeiten. Wir sind freundschaftlich verbunden und haben gemeinsame wirtschaftliche und stadtentwicklungsweisende Interessen für unsere Bürgerinnen und Bürger und für die Europastadt. Über die aktuelle Situation haben wir uns heute erneut ausgetauscht und uns gegenseitige Unterstützung zugesichert. Darüber hinaus ist es für unsere Städte von besonderer Bedeutung, dass der Grenzverkehr weiterhin möglich bleibt und keine Einschränkungen für unsere Bürgerinnen und Bürger beidseits der Neiße diesbezüglich entstehen. Daher ist es in den nächsten Wochen wichtig, dass wir alle verstärkt die Hygieneregelungen und die aktuellen Maßnahmen einhalten.“


Landkreis Görlitz - Aktuelle Informationen

 

Alle Regelungen unter https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html

Aktuelle Informationen:

Impfangebot in Görlitz

Am 8. und 9. April sowie in der darauffolgenden Woche von Montag bis Freitag wird es ein zusätzliches Impfangebot für Berechtigte der Priorisierungsgruppen 1 und 2 in den Räumlichkeiten des Städtischen Klinikums geben.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die bekannte Terminvergabeplattform des Freistaates Sachsen: https://sachsen.impfterminvergabe.de/

 

Stadt Görlitz richtet Impfhotline ein

Die Impfhotline ist unter der Nummer 03581 671116 von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr sowie Freitag von 8:00 bis 15:00 Uhr erreichbar.

Anbieter von Corona-Schnelltests in Görlitz

(vorherige telefonische Anmeldung wird erbeten):

Bären-Apotheke (kostenloser Schnelltest möglich)
An der Frauenkirche 2
02826 Görlitz
Tel.: 49 (0) 3581/3 85 10

easyApotheke (kostenloser Schnelltest möglich)
Nieskyer Str. 100
02828 Görlitz
Tel.: 49 (0) 3581 – 76 69 15 0
goerlitz@easyapotheken.de

Fortuna Apotheke (kostenloser Schnelltest möglich)
Reichenbacher Straße 19
02827 Görlitz
Tel.: 49 (0) 3581 – 42 20 0
https://www.etermin.net/apotheke-fortuna

Hirschapotheke (kostenloser Schnelltest möglich)
Postplatz 13
02826 Görlitz
Anmeldung: Tel.: 49 (0) 3581 - 40 64 96

Kronen-Apotheke (kostenloser Schnelltest möglich)
Biesnitzer Str. 77a
02826 Görlitz
Tel.: 49 (0) 03581 – 407226

Linden-Apotheke (kostenloser Schnelltest möglich)
Reichenbacher Str. 106
02827 Görlitz
zur Terminvergabe  
Tel.: 49 (0) 3581 – 73 60 87

Engel-Apotheke
Berliner Str. 48
02826 Görlitz
Tel.: 49 (0) 3581 – 76 46 86 oder 3 85 10

Covimedical (kostenloser Schnelltest möglich)
Testcenter an der
Aral Tankstelle Kodersdorf
https://15minutentest.de/goerlitz/

Testzentrum an der Bahnhofstr.
(kostenloser Schnelltest möglich)

Bahnhofstraße 65 
Anmeldung:
www.testzentrum-goerlitz.de

Covid Testcener Bahnhofstrasse Kontakt


Medizinisches Labor Ostsachsen

Dr. Niclaas Bliesener
Cottbuserstr. 11
02826 Görlitz 
Tel.: 49 (0) 3581 66931-31
https://www.labor-ostsachsen.de/

Corona Testcenter (kostenloser Schnelltest möglich)
Dr. med. Hedrich & Samborski & Czerczuk
Joliot-Curie-Str. 1
02826 Görlitz
Tel.: 03581 401000
https://www.arztpraxis-goerlitz.de/Corona-Testcenter-Goerlitz.html 

 

Öffnung Bereich Einwohnermeldewesen zu den gewohnten Zeiten

Mo: 8:00 – 12:00 Uhr
Di: 9:00 – 12:00 Uhr | 13:30 – 18:00 Uhr
Do: 8:00 – 12:00 Uhr | 13.30 – 17:00 Uhr
Fr: 8:00 – 12:00 Uhr
Bitte achten Sie auf die AHA-Regeln (Abstand wahren, Hände desinfizieren und medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske tragen).

Folgende Anliegen können weiterhin per E-Mail 💻 oder postalisch ✉️ an den Bereich Einwohnermeldewesen eingereicht werden:

✔️Antrag Führungszeugnis

✔️Haushalts- und Meldebescheinigung

✔️Abmeldung ins Ausland

Bitte achten Sie auf Vollständigkeit der Unterlagen bei dem jeweiligen Anliegen. Informationen dafür sind unter www.goerlitz.de/ewo zu finden.

 

Einreise nach Sachsen

Informationen zur Rückkehr und Einreise aus Risikogebieten nach Sachsen lassen sich hier finden:
https://www.coronavirus.sachsen.de/informationen-fuer-einreisende-nach-sachsen-7298.html

Hinweise für Grenzübertritt nach Polen (Hochinzidenzgebiet)

Häusliche Quarantäne und Einreisetestpflicht besteht im Rahmen des kleinen Grenzverkehrs: bei Fahrten ins Hochinzidenzgebiet (Polen) zum Tanken oder EinkaufenAusgenommen von der häuslichen Quarantäne sind triftige soziale/berufliche/medizinische Gründe (siehe Meldepflicht)

Hinweise für Grenzgänger und Grenzpendler

Grenzgänger/Grenzpendler sind von der häuslichen Quarantäne nur dann ausgenommen, wenn sie die dreimal wöchentliche Testpflicht nach SächsCoronaQuarVO erfüllen. Gleichzeitig gilt für Einreisen aus einem Hochinzidenzgebiet bundesweit die CoronaEinreiseV, die bei Einreise einen Testnachweis nicht älter als 48 Stunden verlangt.

In der Allgemeinverfügung vom 22. Januar 2021 des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales wurden Ausnahmen von der Testpflicht bei Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet geregelt. Dabei ist es  für Personen, die auf Grundlage eines Arbeitsvertrages ohne Testnachweis in den Freistaat Sachsen  einreisen, möglich, die erforderliche Testung unmittelbar vor Arbeitsaufnahme vorzunehmen. Bei nachfolgenden Einreisen  ist dann jeweils ein Testnachweis (nicht älter als 48 Stunden) mitzuführen.
Lassen sie sich nicht testen, müssen sie sich in Quarantäne begeben. Der Verstoß gegen die Quarantänepflicht kann mit einem Bußgeld geahndet werden

Grenzgänger (Wohnort im ausländischen Risikogebiet) die zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums, ihrer Ausbildung regelmäßig in den Freistaat Sachsen einreisen und mindestens einmal pro Woche an ihren Wohnort zurückkehren
 
Grenzpendler (Wohnort im Freistaat Sachsen) die zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums, ihrer Ausbildung regelmäßig in das ausländische Risikogebiet einreisen und mindestens einmal pro Woche an ihren Wohnort zurückkehren
 
Kinder in Kindertagesstätten fallen nicht unter die Regelung Grenzgänger/Grenzpendler und unterliegen somit nicht der Testpflicht.
Schüler, Auszubildende, Studenten unterliegen den Regelungen Grenzgänger/Grenzpendler.

Weitere Informationen unter:
https://www.gov.pl/web/koronawirus/

 

Corona-Helfer für Pflegeeinrichtungen gesucht:


In mehreren stationären Pflegeeinrichtungen im Landkreis Görlitz kommt es derzeit zu einem erhöhten Infektionsgeschehen. Mitarbeiterausfälle in den Einrichtungen führen dazu, dass die Mindestanforderungen im Bereich des Personals nicht mehr eingehalten werden können. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne und die Akquisition ausreichender Kolleginnen und Kollegen gelingt trotz großer Bemühung der Einrichtungsleitungen nur bedingt.

Infolge der dynamischen Entwicklung und Verbreitung des Coronavirus ist mit weiteren Personalausfällen, insbesondere im Gesundheitssektor zu rechnen. Für diese Situationen wird jede helfende Hand benötigt. Daher startet der Landkreis Görlitz einen erneuten Freiwilligen-Aufruf, um zusätzliche Helfer für die Betreuung von Bewohnern in den Pflegeeinrichtungen zu gewinnen und einen Helfer-Pool aufzustellen. Gesucht werden insbesondere Menschen mit einer Ausbildung bzw. Kenntnissen in einem pflegerischen, medizinischen oder sozialen Beruf.

Mögliche Interessenten wenden sich bitte unter Angabe der folgenden Daten per E-Mail an anfragen-corona@kreis-gr.de: 

  • Name, Telefonnummer bzw. E-Mailadresse,
  • Wohnort (einschließlich Radius, in dem ein Einsatz möglich wäre),
  • berufliche Qualifikation,
  • Erfahrungen in der Pflege ja/nein,
  • Bereitschaft zur direkten Betreuung und Pflege von Covid-19-Infizierten ja/nein,
  • Geburtsdatum (Einsatz bei Covid-Patienten nur im Alter unter 65 Jahren möglich),
  • Zeitpunkt und Dauer der Verfügbarkeit.


(Hinweis: Die Daten werden an die Träger weitergegeben.)


Der Landkreis Görlitz übernimmt die Vermittlung der Interessenten an die Träger der Einrichtungen.

 

 

 

 

 

 

WÖCHENTLICHER BÜRGERBRIEF ZUR CORONASCHUTZIMPFUNG

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Impfung gegen das Coronavirus SARS CoV 2 hat am 11. Januar 2021 flächendeckend in den sächsischen Impfzentre begonnen. Ein vollständiger Impfschutz möglichst vieler Menschen ist wichtig, um die Pandemie zu bewältigen und in ein normales Leben ohne Beschränkungen und Schließungen zurückzukehren. Jeder, der sich impfen lassen möchte, wird ein Angebot erhalten.
Die Impfung findet in 13 Impfzentren und durch 13 mobile Teams statt. Die Adressen der Impfzentren finden Sie auf folgender Internetseite:
https://www.coronavirus.sachsen.de/coronaschutzimpfung.html

Zur Terminbuchung für eine COVID-19-Impfung ist die Website
https://sachsen.impfterminvergabe.de/ freigeschaltet.

Die Anmeldung besteht aus 2 Schritten: Der Anmeldung und der Terminvereinbarung.

Schritt 1: Anmeldung
Da die Impfung schrittweise in priorisierten Gruppen erfolgt, wird bei der Berechtigungsprüfung zunächst überprüft, ob Sie berechtigt sind. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten ein, die zur Terminvereinbarung nötig sind. Mit Hilfe eines von Ihnen gewählten Passwortes können Sie im Anschluss auf die Terminvereinbarung zugreifen. Sie erhalten nun an die angegebene E-Mail-Adresse einen Link zur Terminvereinbarung.


Schritt 2: Terminvereinbarung
Wenn Sie sich erfolgreich angemeldet haben, können Sie Ihren Wunschtermin im Impfzentrum wählen. Innerhalb Sachsens ist das Impfzentrum frei wählbar. Die erste und zweite Impfung müssen im selben Impfzentrum vorgenommen werden. Ist die Eingabe aller Angaben positiv, erhalten Sie eine Bestätigung Ihres Impftermins sofort zum Download.
Zum Impftermin mitzubringen sind die Terminbestätigung, den bereits ausgefüllten ärztlichen Anamnese-
Bogen, den Bogen zur Impfaufklärung, das Personaldokument, die Krankenversicherungskarte, den Impfausweis sowie wichtige Unterlagen wie etwa ein Herzpass, ein Diabetikerausweis oder eine Medikamentenliste.
Aufgrund der Menge des zur Verfügung stehenden Impfstoffes ist Sachsen nun in der Lage, flächendeckend die Impfzentren zu nutzen. Wir sind uns sicher, dass das Impfangebot gut angenommen wird. Ich versichere, dass keiner vergessen wird, der geimpft werden möchte. Je mehr Impfstoff zur Verfügung steht, darunter auch Impfstoff mit anderen Anforderungen an die Lagerung, werden wir das Angebot erweitern und anpassen.
Weil der Impfstoff derzeit noch nicht für alle Interessierten zur Verfügung steht, erfolgen die Impfungen nach einer festgelegten Reihenfolge, die nach der besonderen Gefährdung von Berufs- und Bevölkerungsgruppen festgelegt wurde. Grundlage sind die Bundesverordnung und ein durch die Sächsische Impfkommission (SIKO) erstelltes Positionspapier.


Aktuell werden folgende Personen geimpft, die unter die höchste Priorität zählen:

  1. Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben,
  2. Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder
  3. pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
  4. Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige
    Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,
  5. Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Ansteckungsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere
    a. auf Intensivstationen,
    b. in Notaufnahmen,
    c. in Rettungsdiensten, inklusive der Notarztdienste, der ärztlichen Bereitschaftsdienste sowie der
    d. Feuerwehren und Luftrettung,
    e. Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung,
    f. in den Impfzentren und mobilen Teams sowie
    g. in Bereichen, in denen für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 relevante
    h. aerosolgenerierende Tätigkeiten durchgeführt werden.
    Das betrifft insbesondere das Personal
    » in benannten Corona-Schwerpunktpraxen,
    » in SARS-CoV-2-Testzentren,
    » in Einrichtungen des ÖGD mit Untersuchungs- und Testoption,
    » Hausarzt- und Kinderarztpraxen,
    » in medizinischen Einrichtungen der Sprach- und Stimmbildung,
    » in HNO-ärztlichen und pneumologischen Fachpraxen,
    » in zahnärztlichen und MKG-Praxen,
    » in Einrichtungen der Geburtshilfe.
  6. Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, insbesondere in
    a. der Onkologie,
    b. der Transplantationsmedizin und
    c. der Nephrologie und Dialyseeinrichtungen.

Wir freuen uns, wenn Ihnen diese Informationen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre Petra Köpping
Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Welche Lieferdienste kann ich nutzen?

Einige Restaurants haben einen Lieferservice eingerichtet. Sie wurden auf Görlitz Insider zusammengestellt:

Essen – Lieferservice und Abholservice in Görlitz  ab 2.11.2020

Hier können Gutscheine für Weihnachten gekauft werden:
https://gutescheine-goerlitz.de

Welche Verhaltensregeln sind wichtig?

  • Halten Sie die grundsätzlichen Maßnahmen des Ansteckungsschutzes wie gründliches Händewaschen und kein Händeschütteln weiterhin ganz bewusst ein.
  • Meiden Sie größere Menschenansammlungen und halten Sie Abstand zu anderen.
  • Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig sind, sollten verschoben werden.
  • Nehmen Sie Rücksicht, vor allem auf ältere Mitmenschen.
  • Nutzen Sie den Telefon- oder Mailkontakt für Anfragen und Erledigungen, sofern dies möglich ist.
  • Wenn Sie eine Infektion mit dem Virus bei sich oder Ihren Angehörigen vermuten, nehmen Sie bitte zunächst telefonisch Kontakt zum Hausarzt oder dem Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst auf.


Oberbürgermeister Octavian Ursu appelliert in diesem Zusammenhang noch einmal an die Bevölkerung, weiterhin ruhig und besonnen zu bleiben und aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass Bürger, die aus den Risikogebieten zurückkehren und Symptome entwickeln, gebeten werden, sich telefonisch an ihren Hausarzt zu wenden – unter Angabe des Reiseziels. Bitte suchen Sie im Verdachtsfall nicht die Hausarztpraxis auf. Personen, die aus den Risikogebieten kommen und Kontakt mit positiv auf den Coronavirus getesteten Personen hatten, werden aufgefordert, sich telefonisch an das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz zu wenden.

Informationen des Gesundheitsamtes des Landkreises Görlitz finden Sie unter http://coronavirus.landkreis.gr

Bürgertelefon:

Für alle Bürgeranliegen steht folgender Kontakt im Landratsamt Görlitz zur Verfügung:

Montag bis Sonntag, jeweils von 8 bis 16 Uhr unter 03581 663-5656

E-Mail: anfragen-corona@kreis-gr.de   

Informationen der Sächsischen Staatsregierung auf www.coronavirus.sachsen.de

kostenlose Hotline 0800 – 1000 214 

                   
          Bürgerinformations - und Warnapp
             BIWAPP - App hier herunterladen

 

Weitere Auskünfte zum Coronavirus erhalten Sie unter folgenden Telefonnummern:

Bürgertelefon des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt: 0351 564 55855
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums: 030 346 465 100

 

Besucherregelungen im Klinikum :

https://www.klinikum-goerlitz.de/patienten-besucher/besucher-angehoerige

Freistaat unterstützt Vereine und Institutionen in den Bereichen Soziales, Sport, Kultur, Umwelt und Landwirtschaft

Kabinett beschließt Schutzschirm im Volumen von rund 55 Millionen Euro
 

 Von den Folgen der Corona-Pandemie sind im Freistaat zahlreiche Institutionen, Vereine und Verbände betroffen, die für den Zusammenhalt und das gesellschaftliche Leben eine wichtige Rolle spielen.

Das Kabinett hat daher ein weiteres Maßnahmenpaket insbesondere für die Bereiche Soziales, Kultur und Sport sowie Umwelt und Landwirtschaft beschlossen, um die Folgen der Corona-Krise abzumildern.

 

20 Millionen Euro zur Unterstützung für Sachsens Sport

Der Freistaat Sachsen unterstützt den Sport während der Corona-Krise mit insgesamt 20 Millionen Euro über Zuschüsse und Darlehen. Dazu hat das Innenministerium eine entsprechende Förderrichtlinie erlassen. Vereine können ab sofort Zuschüsse bis zu 10.000 Euro beziehungsweise Darlehen zur Liquiditätssicherung in Höhe von bis zu 500.000 Euro beantragen.

Die Zuschüsse bis zu 10.000 Euro können gemeinnützige Sportvereine über den Landessportbund beantragen. Die Gewährung von zinslosen Darlehen zur Liquiditätssicherung wird über die Sächsische Aufbaubank sichergestellt.

Es hat ein Volumen von rund 55 Millionen Euro. Der Maßnahmenplan richtet sich vorrangig an Vereine und Privatpersonen, die nicht auf die Unterstützung durch Bundes- oder Landeshilfen sowie kommunaler Träger zurückgreifen können. Mit dem Unterstützungsprogramm sollen noch bestehende Lücken in Sachsen geschlossen werden.

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/235438

 

 

Weiterführende Informationen zur Unterstützung für den Sport:

www.coronavirus.sachsen.de/download/Sportfoerderrichtlinie_SMI_2020-04-22.pdf

www.sport-fuer-sachsen.de/fuer-mitglieder/vereinsberatung/corona-soforthilfe/

Wie läuft die Versorgung mit Trinkwasser?

Die Versorgungssicherheit sowie die Trinkwasserqualität in Görlitz und Umgebung sind durch die Stadtwerke Görlitz uneingeschränkt gewährleistet.

Zur Information der Stadtwerke Görlitz AG

Die Stadtwerke bitten, bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten wie Überweisungen oder SEPA-Lastschriftverfahren zu nutzen.

Jedem Kunden stehen die Möglichkeit für die Beratung per Telefon unter der 03581 33535, per Email unter info@stadtwerke-goerlitz.de, über Whatsapp (0160 919 497 48) oder postalisch zur Verfügung. Einige Anliegen lassen sich auch bequem über das Online-Kunden-Portal erledigen.

 

Für Störungsmeldungen und -behebungen funktioniert in gewohnter Weise die Störungshotline rund um die Uhr unter 03581 33555.

 

Hinweis: Bei den externen Links verlassen Sie das Internetangebot der Stadt Görlitz und verbinden sich mit einem externen Auftragsdatenverarbeiter. (Dieser Service ist kostenfrei)

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen