Aktuelles Görlitz

Corona

Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19)

 

Alle Regelungen unter https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html

Die Stadtverwaltung Görlitz ist seit dem 8. Juni 2020 wieder zu den normalen Sprechzeiten geöffnet:

Dienstag:            09:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr
Donnerstag:      09:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr
Freitag:               09:00-12:00 Uhr

Zur Vermeidung eines höheren Besucheraufkommens und längerer Wartezeiten wird die vorherige telefonische Anmeldung empfohlen.
Im Amt für Stadtfinanzen/SG Steuer- und Kassenverwaltung erfolgen Sprechzeiten weiterhin ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung.

Die Bereiche Bürgerservice und Einwohnermeldewesen sind wie folgt für Besucher geöffnet:

Montag:               08:00-12:00 Uhr
Dienstag:            09:00-12:00 Uhr und 13:30-18:00 Uhr
Donnerstag:       08:00-12:00 Uhr und 13:30-17:00 Uhr
Freitag:                08:00-12:00 Uhr

Eine telefonische Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Bitte nutzen Sie auch die Onlineterminvergabe des Einwohnermeldeamtes.

Es gelten weiterhin die Bestimmungen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen wie die Abstandsregelung und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Der Zugang für Bürger in die Jägerkaserne erfolgt vom Eingang Hugo-Keller-Straße aus.

23.06.2020: Für Kitas wieder Regelbetrieb unter Corona-Schutzmaßnahmen möglich

Eingeschränkter Regelbetrieb gilt weiterhin für Grundschulen, Horte und weiterführende Schulen bis zu den Sommerferien

Ab dem 29. Juni besteht für Kinderkrippen, Kindergärten und die Kindertagespflege wieder die Möglichkeit, zum Regelbetrieb unter Corona-Schutzmaßnahmen zurückzukehren. Das Gebot der strikten Trennung der Gruppen innerhalb des Gebäudes und auch auf dem Gelände der Kindertageseinrichtungen kann aufgehoben werden. Um die Rückkehr in den Regelbetrieb zu erleichtern und einen abrupten Übergang zu vermeiden, kann für eine Übergangszeit die Gruppenstruktur beibehalten werden.

Offene und teiloffene Betreuungskonzepte sind wieder zulässig und können umgesetzt werden. Demgegenüber gilt der eingeschränkte Regelbetrieb bis zu den Sommerferien weiterhin für den Primarbereich der Grund- und Förderschulen, die Horte und die weiterführenden Schulen. 

Mit der neuen Allgemeinverfügung können in den Kindertageseinrichtungen wieder Veranstaltungen wie etwa Elternabende, Konferenzen, Elterngespräche oder Gremiensitzungen unter Einhaltung allgemeiner Hygieneregeln und Abstandsgebote durchgeführt werden.

zur vollständigen Meldung 

Welche Verhaltensregeln sind wichtig?

  • Halten Sie die grundsätzlichen Maßnahmen des Ansteckungsschutzes wie gründliches Händewaschen und kein Händeschütteln weiterhin ganz bewusst ein.
  • Meiden Sie größere Menschenansammlungen und halten Sie Abstand zu anderen.
  • Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig sind, sollten verschoben werden.
  • Nehmen Sie Rücksicht, vor allem auf ältere Mitmenschen.
  • Nutzen Sie den Telefon- oder Mailkontakt für Anfragen und Erledigungen, sofern dies möglich ist.
  • Wenn Sie eine Infektion mit dem Virus bei sich oder Ihren Angehörigen vermuten, nehmen Sie bitte zunächst telefonisch Kontakt zum Hausarzt oder dem Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst auf.


Oberbürgermeister Octavian Ursu appelliert in diesem Zusammenhang noch einmal an die Bevölkerung, weiterhin ruhig und besonnen zu bleiben und aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass Bürger, die aus den Risikogebieten zurückkehren und Symptome entwickeln, gebeten werden, sich telefonisch an ihren Hausarzt zu wenden – unter Angabe des Reiseziels. Bitte suchen Sie im Verdachtsfall nicht die Hausarztpraxis auf. Personen, die aus den Risikogebieten kommen und Kontakt mit positiv auf den Coronavirus getesteten Personen hatten, werden aufgefordert, sich telefonisch an das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz zu wenden.

Informationen des Gesundheitsamtes des Landkreises Görlitz finden Sie unter http://coronavirus.landkreis.gr

Bürgertelefon:

Für alle Bürgeranliegen steht folgender Kontakt im Landratsamt Görlitz zur Verfügung:

Montag bis Sonntag, jeweils von 8 bis 16 Uhr unter 03581 663-5656

E-Mail: anfragen-corona@kreis-gr.de   

Informationen der Sächsischen Staatsregierung auf www.coronavirus.sachsen.de

kostenlose Hotline 0800 – 1000 214 

                   
          Bürgerinformations - und Warnapp
             BIWAPP - App hier herunterladen

 

Weitere Auskünfte zum Coronavirus erhalten Sie unter folgenden Telefonnummern:

Bürgertelefon des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt: 0351 564 55855
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums: 030 346 465 100

 

Was müssen polnische und tschechische Pendler beachten?

Grenzgänger aus Polen

In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 13. Juni 2020, werden Punkt 00:00 Uhr die Einreisebeschränkungen nach Polen vollständig aufgehoben. Auch die bisher geltende grundsätzliche 14-tägige Quarantänepflicht für Einreisende wird aufgehoben.

Einzige Voraussetzung, um hindernisfrei wieder nach Polen einreisen zu können ist, dass man Bürger aus einem der Schengen-Staaten ist.

Insbesondere für deutsche Unternehmer, die ihre Mitarbeiter nach Polen entsenden ist das eine gute Nachricht, da nunmehr viele in diesem Zusammenhang stehenden Einreiseformalitäten, die an der Grenze kontrolliert wurden, wegfallen.

Weiterhin ist es aber erforderlich, dass die Entsendung bei der Staatlichen Arbeitsinspektion in Warschau registriert wird.

Weitere Informationen der AHK: https://ahk.pl/aktuelle-lage-zum-corona-virus-in-polen

 

Grenzgänger aus Tschechien

Seit März 2020 war die Einreise nach Tschechien nur eingeschränkt möglich. Ab 5. Juni 2020, 12 Uhr ist die Grenze zu Tschechien wieder uneingeschränkt geöffnet und passierbar.

Weiterführende Informationen sowie die jeweils notwendigen Bescheinigungen sind auf der Internetseite der Deutschen Botschaft in Prag abrufbar:  https://prag.diplo.de/cz-de/aktuelles/-/2331726

 

Sachsen ändert Bestimmungen für Ein- und Rückreisende zum 21. Mai 2020

Die Pflicht zur Quarantäne betrifft nur noch für Reisende aus Drittstaaten außerhalb Europas. Im Freistaat Sachsen gelten ab 21. Mai 2020 neue Regeln für die Einreise von Personen, die aus nicht-europäischen Drittstaaten einreisen. Informationen finden Sie hier: https://medienservice.sachsen.de/medien/news/237078

 

Wirtschaft: Welche Unterstützungen gibt es für sächsische Unternehmen?

www.goerlitz.de/corona-hilfe-unternehmen.html 

 

Wie kann ich der lokalen Wirtschaft helfen?

Auf der neuen Internetseite www.gutescheine-goerlitz.de werden Gutscheine für Angebote von Händlern, Gastronomen und Dienstleistern veröffentlicht, die auch während der Ausnahmesituation erworben werden können. Das sind vor allem Gutscheine, die für die Zeit nach der Corona-Krise eingelöst werden können. Aber es gibt auch viele Hinweise von Gastronomen auf ihren jeweiligen Bestell- und Lieferservice. Die Initiative wurde von Lausitz Matrix e.V. ins Leben gerufen und durch die Kommunikationsexperten von Machtwort unterstützt. Mike Altmann, Geschäftsführer von Lausitz Matrix: „Wir wollen gerade jetzt unsere lokalen Händler sichtbar machen und somit unterstützen. Die Seite bündelt viele Angebote und bringt Unternehmen und Kunden zusammen.“

Andrea Behr, Geschäftsführerin der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH, die u.a. die städtische Wirtschaftsförderung verantwortet, ergänzt: „Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Görlitzer in der jetzigen Krise die lokalen Händler unterstützen und mit dem Kauf von Gutscheinen den Betriebe signalisieren: Wir lassen euch nicht allein.“

 

Welche Lieferdienste kann ich nutzen?

Während der Coronakrise haben einige Restaurants einen Lieferservice eingerichtet. Die Sächsische Zeitung hat diese zusammengefasst unter:

https://www.saechsische.de/goerlitz-diese-restaurants-liefern-jetzt-service-corona-essen-bestellen-5189447.html

Freistaat unterstützt Vereine und Institutionen in den Bereichen Soziales, Sport, Kultur, Umwelt und Landwirtschaft

Kabinett beschließt Schutzschirm im Volumen von rund 55 Millionen Euro
 

 Von den Folgen der Corona-Pandemie sind im Freistaat zahlreiche Institutionen, Vereine und Verbände betroffen, die für den Zusammenhalt und das gesellschaftliche Leben eine wichtige Rolle spielen.

Das Kabinett hat daher ein weiteres Maßnahmenpaket insbesondere für die Bereiche Soziales, Kultur und Sport sowie Umwelt und Landwirtschaft beschlossen, um die Folgen der Corona-Krise abzumildern.

 

20 Millionen Euro zur Unterstützung für Sachsens Sport

Der Freistaat Sachsen unterstützt den Sport während der Corona-Krise mit insgesamt 20 Millionen Euro über Zuschüsse und Darlehen. Dazu hat das Innenministerium eine entsprechende Förderrichtlinie erlassen. Vereine können ab sofort Zuschüsse bis zu 10.000 Euro beziehungsweise Darlehen zur Liquiditätssicherung in Höhe von bis zu 500.000 Euro beantragen.

Die Zuschüsse bis zu 10.000 Euro können gemeinnützige Sportvereine über den Landessportbund beantragen. Die Gewährung von zinslosen Darlehen zur Liquiditätssicherung wird über die Sächsische Aufbaubank sichergestellt.

Es hat ein Volumen von rund 55 Millionen Euro. Der Maßnahmenplan richtet sich vorrangig an Vereine und Privatpersonen, die nicht auf die Unterstützung durch Bundes- oder Landeshilfen sowie kommunaler Träger zurückgreifen können. Mit dem Unterstützungsprogramm sollen noch bestehende Lücken in Sachsen geschlossen werden.

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/235438

 

 

Weiterführende Informationen zur Unterstützung für den Sport:

www.coronavirus.sachsen.de/download/Sportfoerderrichtlinie_SMI_2020-04-22.pdf

www.sport-fuer-sachsen.de/fuer-mitglieder/vereinsberatung/corona-soforthilfe/

Wie läuft die Versorgung mit Trinkwasser?

Die Versorgungssicherheit sowie die Trinkwasserqualität in Görlitz und Umgebung sind durch die Stadtwerke Görlitz uneingeschränkt gewährleistet.

Zur Information der Stadtwerke Görlitz AG

Die Stadtwerke bitten, bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten wie Überweisungen oder SEPA-Lastschriftverfahren zu nutzen.

Jedem Kunden stehen die Möglichkeit für die Beratung per Telefon unter der 03581 33535, per Email unter info@stadtwerke-goerlitz.de, über Whatsapp (0160 919 497 48) oder postalisch zur Verfügung. Einige Anliegen lassen sich auch bequem über das Online-Kunden-Portal erledigen.

 

Für Störungsmeldungen und -behebungen funktioniert in gewohnter Weise die Störungshotline rund um die Uhr unter 03581 33555.

 

Was ist bei Trauerfeiern zu beachten?

Mitteilung des Städtischen Friedhofes vom 15.06.2020 ________________________________________________________________

Das Leben normalisiert sich – mit Mundschutz und Abstand.

Ab 25. KW sind unsere Öffnungszeiten wieder wie vor Corona, also:   

Montag               9 – 12 Uhr
Dienstag              9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr
Mittwoch            geschlossen
Donnerstag         9 – 12 Uhr
Freitag                 9 – 12 Uhr

Nach Möglichkeit vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns.

  • Bürger, die in der Familie einen aktuellen Sterbefall haben und unsere Hilfe brauchen, vereinbaren bitte telefonisch einen Termin über den Bestatter oder direkt mit uns. Vorerst bleibt es dabei: bitte nur 2 Besucher im Büro. Unter Einhaltung der Abstandsregeln können weitere Familienangehörige bei der Besichtigung der verschiedenen Grabarten/Nutzungsrechte auf dem Friedhof dabei sein.

E. Mühle, EB Städtischer Friedhof GR

 

Hinweis: Bei den externen Links verlassen Sie das Internetangebot der Stadt Görlitz und verbinden sich mit einem externen Auftragsdatenverarbeiter. (Dieser Service ist kostenfrei)

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen