zurück zur Übersicht

22. Jazztage Görlitz - Stephanie Neigel Quartett (D), Led Bib (UK) , Sekou Kouyate & Band (RG)

Festival | Jazz | 12. Mai - 12. Mai 2017

22. Jazztage Görlitz - Stephanie Neigel Quartett (D), Led Bib (UK) , Sekou Kouyate & Band (RG)

Landskron KULTurBRAUEREI

Die Konzerte Finden im Maschinenhaus statt.

Stephanie Neigel Quartett

http://www.youtube.com/watch?v=B4PhGB758xc

Stephanie Neigel QuartettDiese Stimme ist ein Geschenk. Und zwar ein beeindruckendes Gesamtpaket, das völlig ohne Mainstream-Verpackung daher kommt und in keine Schublade passt. Denn genau das ist es, was die Sängerin Stephanie Neigel antreibt: Ihren Zuhörern Musik zu schenken, die weder kommerziell motiviert ist, noch inhaltsleere Pop-Plattitüden verkauft. Neigel will mit eigenen, handgemachten und authentischen Songs das Publikum begeistern.

Bereits von Kindesohren an erforscht Stephanie Neigel die Höhen und Tiefen des MusikUniversums, experimentiert autodidaktisch am Klavier und präsentiert schon als 14-Jährige erste eigene Kompositionen. Der Wunsch, Sängerin und Songschreiberin zu sein, verwandelt sich spätestens mit ihrem Studium für Jazzgesang in den Anfang einer professionellen Karriere. Perfektionieren kann Neigel ihr Handwerk bei namhaften Musikern wie Jeff Cascaro, Michael Schiefel, Sheila Jordan, Esperanza Spalding und anderen

Pop-Mainstream kann man bei Stephanie Neigel lange suchen. Ihre Klangfarbe ist expressiv ohne zu brüllen, erdig ohne schwarz zu sein, stark ohne Nuancen einzubüßen. Und auch wenn ihre Texte manchmal von Traurigkeit erzählen, bewahrt sich die junge Künstlerin auf der Bühne immer eine gute Portion Selbstironie. Sie singt, scattet, lacht und tanzt ihr Publikum in Begeisterung und macht es bei jedem Konzert zum Teil ihres Arrangements. Denn ihr persönlicher Anspruch an einen gelungenen Auftritt ist klar: „Es geht mir am Ende immer darum, dass alle einen berührenden, erfrischenden Abend hatten und absolut positiv nach Hause gehen.“

Stephanie Neigel - vocals + git.
Volker Engelberth - piano
Alex Merzkirch - bass
Martin Rott - drums

Led Bib

http://www.youtube.com/watch?v=rKQJ-n8qvA0

Led BibIm Jahre 2003 gründete der Schlagzeuger Mark Holub die Gruppe Led Bib anläßlich eines Meister-Projektes. Von da an ging es voll ab. Nachdem sie für ihr erstes Album von den Kritikern hoch gelobt wurden, bekamen sie in demselben Jahr den Peter-Whittingham-Jazz-Preis. Ihre musikalischen Anregungen gingen von Beefheart und Zorn über Pink Floyd und Miles Davies, so daß die Band immer interessanter für ein sehr breites Publikum wurde, das unterschiedliche Stilarten liebte. 2014 wurden zum 10. Geburtstag zwei neue Alben veröffentlicht, das Studio-Album „The people in your Neighbourhood“ und die limitierte live Edition „The good Egg“, beide moderne Klassiker und ihre bisher besten. Led Bib entziehen sich im Grunde stilistisch jeder Definition. Spaß ist sicher nicht immer das erste Attribut, das einem zu jazz einfällt. Und doch ist es genau diese Spielfreude, die Led Bib über die Jahre reihenweise neues Publikum erschlossen hat. Die Kombination aus der Energie einer Rockband und der technischen Versiertheit von Jazzmusikern hat einfachen einen erregenden Effekt und überträgt sich direkt und überzeugend von der Bühne ins offene und neugierige Publikum.

„Led Bib gehören zu den wenigen Künstlern, die weniger daran interessiert sind, den Traditionen anderer zu folgen, als ihre eigenen zu begründen.“ – Yahoo Music

Mark Holub drums
Liran Donin – bass
Toby McLaren – keyboards
Chris Williams – alto sax
Pete Grogan – alto sax

Sekou Kouyate & Band

http://www.youtube.com/watch?v=qq4AcUE0l74

Sekou Kouyate & BandDer mehrfache Award-Gewinner, Singer und Komponist Sekou Kouyate zählt zu den besten Kora-Spielern der Welt. Mit seinem Instrument bringt der aus Guinea stammende „Jimi Hendrix der Kora“ die Klänge Westafrikas auf seine ganz einzigartige Weise auf die Bühne: elektrisch verstärkt, mit verschiedenen Effekten und gänzlich immun gegenüber Genrebegrenzungen schafft er so einen ganz neuen Sound.

Die traditionellen Klangelemente aus seiner Heimat Westafrika mischt er gekonnt mit Jazz-, Blues-, Soul, Funk- und Afro-Pop-Elementen. Das Ergebnis ist ein grooviger Sound, der sehr vielschichtig ist und die Zuhörer mitreißt.

Seine außergewöhnliche Art zu spielen und seine gefühlvolle, samtige Stimme brachten ihm Respekt in der Weltmusikszene und einige Awards ein. Nicht umsonst wird er ein musikalisches Genie, „Der aufregendste Musiker aus der neuen Generation des afrikanischen Kontinents“ oder der „Weltweit beste Kora-Spieler seiner Generation“ genannt.

Music Week schreibt zu seinem aktuellen Album „Ein fantastisches Treffen verschiedener Kulturen und Stile, es verbindet Klänge und Themen von den entgegengesetzten Seiten des Globus völlig mühelos“.

Kouyates handverlesene internationale Bandmusiker haben die Welt bereist, auf Festivals und bedeutenden europäischen Veranstaltungsorten unvergessliche Shows geliefert, das Publikum begeistert und die Aufmerksamkeit der Medien auf sich gezogen.

Sekou Kouyate (Electric Kora & Gesang)
Carl Winther (Keyboard)
Childo Tomás (Bass & Gesang)
Sunday Owusu (Cngas und Percussion)
Francis Kweku Osei (Schlagzeug, Tama & Gesang)

Kontakt:

Landskron KULTurBRAUEREI
An der Landskronbrauerei 116, 02826 Görlitz

kulturbrauerei@landskron.de

http://www.landskron.de/kulturbrauerei.html

Telefon: +49 3581 465157

22. Jazztage Görlitz - Stephanie Neigel Quartett  (D),   Led Bib  (UK) , Sekou Kouyate & Band  (RG)  / ©
Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen