Aktuelles

  • Nach einem verhaltenen Start in das Jahr 2015 erzielte Görlitz für den Gesamtzeitraum Januar bis Mai überdurchschnittlich gute Tourismuszahlen. Das Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen vermeldete für Görlitz mit 86.331 Übernachtungen in Unterkünften ab 10 Betten ein Wachstum von beachtlichen 6,3 % im Vergleich zum Vorjahr. Mit diesem Ergebnis liegt Görlitz deutlich über den Steigerungsraten der Tourismusregion Oberlausitz (2,8 %) und des Landes Sachsen (1,5 %). Der Positiv-Trend zeigt sich auch in den Ankünften: Verglichen mit 2014 kamen im Jan. – Mai 6,5% mehr Gäste nach Görlitz (39.251). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt stabil bei 2,2 Tagen.

  • Im Zuge der Vorbereitungen für den ersten Euro Fashion Award (EFA) traf vorgestern Nachmittag die internationale Fachjury zur gestrigen Pressekonferenz für den Modewettbewerb in Görlitz ein. Oberbürgermeister Siegfried Deinege begrüßte die weit angereisten Gäste persönlich mit einem Empfang im kleinen Sitzungssaal des Rathauses. „Ich bin stolz, dass diese hochwertige Veranstaltung dank des Engagements des Kaufhaus-Teams und der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH für Görlitz gewonnen werden konnte", sagte Siegfried Deinege.

  • Die Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ), das Jobcenter Görlitz mit seinem Bundesprojekt 50plus und die Agentur für Arbeit Bautzen organisierten am 30. Mai 2015 das dritte Job-Speed-Dating für Görlitz. Von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr konnten sich im Wichernhaus Görlitz Arbeitsuchende und Erwerbstätige mit Interesse an neuen beruflichen Herausforderungen gleich mehreren potentiellen Arbeitgebern vorstellen. 120 Bewerber nahmen am vergangenen Samstag teil - deutlich mehr als beim letzten Görlitzer Job-Speed-Dating im November 2014, mit ca. 90 Teilnehmern.

Branchenschwerpunkte

Industrie, Dienstleistung, Handwerk oder Handel – in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec fühlt sich das Unternehmertum zu Hause. Vorteilhafte Kosten, maximale Förderung, qualifiziertes Personal, optimale Tarif- und Arbeitsbedingungen, offene Marktzugänge, gesunder Wettbewerb und deutsche Rechtssicherheit bieten den ansässigen Unternehmen perfekte Erfolgsbedingungen.

Wirtschaft

Standortvorteil Görlitz - Hier wachsen Ost und West zusammen

Görlitz in Deutschland, Zgorzelec in Polen - eine grenzüberschreitende Doppelstadt zu beiden Ufern der Neiße. Im Zentrum einer Euroregion, die bis nach Tschechien reicht, entwickelt sich hier zwischen Bad Muskau im Norden, Wroclaw (Breslau) im Osten, Zittau im Süden und Bautzen im Westen ein bevölkerungsreicher Wirtschafts- und Kulturraum mit außergewöhnlichen Chancen. Die deutsch-polnische Europastadt Görlitz / Zgorzelec bietet das Feld, auf dem gemeinschaftliches und profitables Fairplay für alle funktioniert.

Hier gibt es sie wirklich, die viel beschworenen Synergien. Auch für Ihre Investition in die Zukunft.