Starker Branchenmix

Kreativwirtschaft

Kreativwirtschaft in Görlitz – vielfältige Chancen nutzen

Ideen entspannt und wirtschaftlich erfolgreich verwirklichen

Eine kreative Umgebung ist die Basis für die Gesellschaft von Morgen. Bei steigender Automatisierung in Produktionsprozessen, braucht unser Wirtschaftsstandort mehr Wissen und Kreativität bei der Entwicklung und dem Absatz von Dienstleistungen und Produkten. Durch das lebendige, kulturelle und inspirierende Umfeld ist die Stadt Görlitz attraktiv für die Ansiedlung von kreativen Unternehmen.

In Görlitz finden Sie zahlreiche Kreative. Ob marktführende Softwareentwickler, innovative Designer und kreative Werbeagentur, über darstellende Künstler, spezialisierte Verlage und Galerien, bis hin zu überregional bekannten Musikern, Presse- und Rundfunk-Journalisten, leben und arbeiten alle in „der schönsten Stadt Deutschlands“ (Zitat Prof. Kiesow, ehemaliger Direktor der Stiftung Deutscher Denkmalschutz), in Görlitz.

In Görlitz fühlen sich Kreative wohl. Hier können sie unkompliziert in noch freien und günstigen zentralen  (Gewerbe-)Flächen durchstarten und sich mit einer sicheren Perspektive entwickeln. Eigentümer und Verwalter von Immobilien sind für verschiedene Nutzungskonzepte offen, welche auch von der Stadtverwaltung wohlwollend unterstützt werden.

Das Team der Wirtschaftsförderung der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ) bringt Kreative und Gewerbeflächenbesitzer zusammen, ist Behördenlotse und Begleiter. Die Kreativen werden bei der Gründung und Ansiedlung beraten und unterstützt. Mit aktiven Marketingmaßnahmen soll  das Image „Kreatives Görlitz“ entwickelt und etabliert werden, um noch mehr Kreative von den Ansiedlungsvorteilen der Stadt Görlitz zu überzeugen. Die EGZ trägt aktiv zur Vernetzung der Kreativen untereinander und mit Akteuren in- und außerhalb der Stadt bei. Dazu werden bestehende Branchennetzwerke ausgebaut und neue Netzwerke durch die EGZ initiiert und organisiert.

Die [space night] ist eine monatliche Abendveranstaltung der Kreativszene, an immer wechselnden Orten, mit zwei kurzen Impulsvorträgen von Kreativen in- und außerhalb von Görlitz. Ziel der Veranstaltung ist es, in lockerer Atmosphäre, inhaltliche (Denk-)Anstöße zu geben, sich und andere Sichtweisen kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Die Veranstaltung wird von kfuenf, einem Zusammenschluss von 5 Kreativen, organisiert.

Der Branchen Talk ist eine Vernetzungsveranstaltung für die Mitglieder der Teilbranchen Kreativ- und Kulturwirtschaft. Hier werden branchenspezifische Themen und Fragestellungen besprochen. Auch aus diesen „Talks“ leitet die EGZ konkrete Aufgaben im Rahmen des Clustermanagements der Kreativ- und Kulturwirtschaft ab, und vertieft die Zusammenarbeit mit ihren Akteuren.

Kontakt:

Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH
für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus

Wirtschaftsförderung
Philipp von Haymerle
Tel.: +49 (0)3581 4757 48
Fax: +49 (0)3581 4757 47
p.vonhaymerle@europastadt-goerlitz.de

 

Aktuelle Presse-Neuerscheinung

Das Magazin brandeins Wissen - „Sachsen machen!" (12/2016) berichtet auf 10 Seiten über Görlitz als "Eigenleistungsstadt". Lesen und kostenfrei downloaden auf www.brandeins.de/wissen/sachsen-machen

Ansiedlungsbeispiel: Die Jakobpassage

Die Jakobstraße ist eine Straße in der zentralen Innenstadt mit noch freien Ladenflächen. Hier siedelte sich ein junger Unternehmer, aus einer Großstadt kommend, aufgrund der günstigen Rahmenbedingungen an. Zunächst ging es nur um eine Lagerfläche für seinen Online-Shop für faire gehandelte Bio-Kleidung. Doch als immer mehr Menschen interessiert in seinem Lager vorbei schauten, entschied er sich einen Pop-Up Shop für einen begrenzten Zeitraum zu betreiben. Das Geschäft lief so gut, dass aus einem temporär angedachten Angebot ein stetiges wurde. Der junge Unternehmer profitierte v.a. in der Anfangszeit von dem großzügigen Entgegenkommen des Hauseigentümers. In dieser Zeit lernte er zwei andere junge Unternehmer in Görlitz kennen. Sie verstanden sich auf Anhieb sehr gut und entwickelten ein Konzept einen Showroom und Arbeitsort gemeinsam zu betreiben. Die daraus entstandene „Jakobpassage“ in der Jakobstraße 5a wurde am 22. April 2016 erfolgreich eröffnet.

www.jakobpassage.org

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen